Artikel

GC15 – Star Citizen: Sternenbürger mit großen Träumen

von am 12.08.2015 - 17:58

Wenn wir ins Weltall aufbrechen wollen, dann wissen unsere Bücher, Filme und Spiele vor allem eins: Es geht nur, wenn die Menschen zusammenarbeiten. Wir finden nur selten Geschichten, in denen einzelne Nationen ins Weltall springen - in Star Trek geht's eben nicht um die USA im Weltall, sondern um die gesamte Menschheit, die zusammen am großen Utopia arbeitet. Und so ist es auch mit Star Citizen: Selbst wenn der Sprung ins Weltall nur ein virtueller ist, erfordert er doch die Zusammenarbeit von Menschen aus mittlerweile über 200 Nationen, die gemeinsam an den großen Traum glauben.

GC15 – The Talos Principle, jetzt mit Erweiterung

von am 12.08.2015 - 10:38

Nachdem mein erster Termin bei Devolver düster-blutige Faustkämpfe bot, wartet auf der anderen Seite des Devolver-Stands das fast schon sterile Puzzlespiel The Talos Principle. Schon letztes Jahr konnte ich The Talos Principle auf der Gamescom spielen; mittlerweile gibt's das Spiel bereits zu kaufen, und es hat sogar eine Erweiterung erhalten. Beides zusammen soll es nun bald auf der Playstation 4 als Paket geben.

GC15 – Mother Russia Bleeds angespielt

von am 11.08.2015 - 18:35

Armes Schwein - das trifft auf so ziemlich jeden zu, der uns in Mother Russia Bleeds von Le Cartel Studio über den Weg läuft. Denn die Hauptfiguren des Spiels kommunizieren hauptsächlich über saftige Faustschläge, bei denen das Pixelblut meterweit über den Bildschirm spritzt. Das sieht gut aus, das macht Spaß, ist aber nicht für jeden etwas, wie wir auf der Gamescom feststellen mussten. 

GC15 – Präsentation zu Everspace

von am 11.08.2015 - 15:17

Wer den Entwickler Fishlabs kennt, dem wird auch der Name Michael Schade noch etwas sagen. Dieser hat sich von Fishlabs verabschiedet, um mit ein paar alten und neuen Teammitgliedern den neuen Entwickler ROCKFISH Games an den Start zu bringen. Auf der gamescom 2015 haben wir Schade besucht, der uns ihr neues Projekt Everspace präsentiert hat.

GC15 – Schritt vor, Schritt zurück

von am 11.08.2015 - 12:05

Die Tage der gamescom 2015 sind geschlagen und die Gedanken konnten schon zu einigen Recaps gesammelt werden. So auch bei unseren Freund_innen von Superlevel, die ein - sagen wir gelinde - vernichtendes Urteil über die diesjährige Messe fällen. Ganz nachvollziehen kann ich dies jedoch nicht, auch wenn die Kritik keinesfalls ins leere schießt.

GC15 – Mayan Death Robots

von am 11.08.2015 - 11:31

Die Götter müssen verrückt sein - oder eben Roboter. Als Aliens ein unverbrauchtes Schlachtfeld suchen, um ihre Sportsendung aufzuzeichnen, stoßen sie auf die Erde. Hier leben nur niedere Kreaturen - die Menschen. Das Volk der Maya verehrt die Roboter aus dem All als Götter, und Erich von Däniken klatscht begeistert in die Hände.

GC15 – Mighty No. 9

von am 10.08.2015 - 17:00

Ein Vorteil der Gamescom ist, dass ich Spiele anteste, die ich sonst nicht mal mit Gummihandschuhen angefasst hätte. So auch mit Mighty No. 9 - alles, was ich wissen musste, steckte in dem Satz "ein spiritueller Nachfolger von Mega Man". Doch das ist nur die halbe Wahrheit, und deshalb kletterte Mighty No. 9 von einem "Niemals"-Titel schnell zu "Ich hätte nie gedacht, dass das so viel Spaß macht."

GC15 – Shadow Warrior 2

von am 10.08.2015 - 11:00

Da ist der erste Tag der Gamescom zu Ende, und ich habe noch nicht einmal durch das Visier eines virtuellen Gewehres blicken müssen. Doch eine Gamescom ohne knackigen Ego-Shooter ist keine Gamescom, und so sehe ich mir Shadow Warrior 2 am Stand von Devolver an. Ich werde nicht enttäuscht: Die Demo, die mir zwei der Entwickler vorspielen, erinnert mich an die weitläufigen Welten von Serious Sam, bringt aber ein paar tolle Überraschungen mit sich.

GC15 – Ein geladener Devolver

von am 10.08.2015 - 10:00

Letztes Jahr gab es einen Vorgeschmack, dieses Jahr das komplette Paket: Mittwoch war Devolver Digital-Tag. Der unabhängige Publisher bot mir auf der Gamescom gleich satte sechs potentielle Perlen aus ganz verschiedenen Genres an. Und es hat Spaß gemacht, denn kreativ, anders und persönlich sind die Spiele unter Devolvers Banner allemal. Doch leider folgen sie auch einigen Indie-Trends, wodurch sie sich nur schwer aus der Masse der unabhängigen Spiele herausheben.

GC15 – Uncharted 4: Underwhelming

von am 06.08.2015 - 09:00

Wie jedes Jahr auf der gamescom haben auch wir uns wieder zu Sony begeben, um einen Blick auf das kommende Line Up des japanischen Konzerns zu werfen. Als erstes durften wir dabei Uncharted 4 sehen, das bisher nur Action over the Top geboten hat.

Q.U.B.E. – Ohne Ecken und Kanten?

von am 24.07.2015 - 16:10

Wie gut Portal einfach war. Ein Meisterwerk des Geschichtenerzählens, des intelligenten Rätseldesigns und der stilistischen Gestaltung. In all diese Kerben will Q.U.B.E. auch schlagen, das nach dem PC-Release in seinem Director's Cut nun für die Konsolen erschienen ist. Wie sich das Spiel dort spielt und ob Q.U.B.E. die Qualitäten eines Portals erreicht, oder doch wie seine Würfel-Welt unzählige Ecken und Kanten aufweist, erfahrt ihr hier.

Axiom Verge: Mehr als nur Hommage

von am 14.07.2015 - 17:29

Wie man in einen Artikel über Axiom Verge einsteigt, das haben die Spielemedien in den letzten Wochen vorgemacht: Entweder klatschen wir begeistert in die Hände, weil wir endlich ein neues Super Metroid in der Hand haben, oder wir feiern den Sieg des Wohnzimmer-Entwicklers Thomas Happ über die superböse Multimillionen-Industrie; manchmal auch beides. Ich würde gerne etwas anderes vorschlagen: Abgesehen von den offensichtlichen Metroid-Einflüssen und dem Underdog-Narrativ hinter der Entwicklung bringt Axiom Verge endlich wieder gute Science Fiction ins Spiel.

LEGO Jurassic World: Besser als der Film

von am 05.07.2015 - 18:16

Neuer Film, neues Spielzeug: Spätestens seit dem Kinostart des ersten Star Wars-Films Ende der 70er braucht jeder Blockbuster seine eigene Produktlinie. Immer wieder mit dabei ist seit einigen Jahren der Bauklotz-Hersteller LEGO, der nicht nur Spielsets zum neuen Jurassic World-Film veröffentlicht, sondern auch alle vier Filme in einem Videospiel verpackt. Die Stangenware sollte mich eigentlich nicht interessieren, aber ich kann mir nicht helfen: Ich liebe LEGO, ich liebe Dinosaurier, und Jurassic Park ist in meinen Augen einer der besten Filme, die es jemals auf die Leinwand schafften. Außerdem gibt's im Spiel eine Klötzchen-Version von Jeff Goldblum mit offenem Hemd, und dazu darf einfach kein Mensch "Nein" sagen. 

Let’s talk about mobile – Fuck Yeah!

von am 22.06.2015 - 17:50

"Let's talk about mobile". Als Samantha Ryan mit diesen Worten die Bühne der E3-Pressekonferenz von EA betrat, ging zumindest durch meine Timeline eine Welle der Entrüstung. Niemand wollte etwas über Mobile Games hören, was die allgemeine Ablehnung dieser Spiele nur noch deutlicher macht. Doch diese ist eine falsche. Wir müssen anfangen anders über Mobile Games zu denken, zu reden und zu schreiben. Ein Plädoyer für eine andere Auseinandersetzung mit Mobile Games!

Die Wunschliste zur E3

von am 12.06.2015 - 11:00

Sonntag geht's los - dann startet die E3 in Los Angeles. Wie ich bereits geschrieben habe, freue ich mich darauf wie ein kleines Kind an Weihnachten, auch wenn die Geschenke hier "Realsatire"und "sieh' mal Mama, wofür ich demnächst mein Taschengeld ausgebe" heißen. Und wie jedes Kind an Weihnachten habe ich meine eigene Wunschliste, an der ich bis zum Ende festhalte, weil sie voll realistisch ist.

Alle Jahre wieder in Los Angeles

von am 16.05.2015 - 15:00

Da sehe ich auf den Kalender und stelle erschrocken fest, dass es bald schon wieder so weit ist: In etwa einem Monat rammt der Videospiel-Werbemutant namens E3 seine Tentakel in die Messehallen von Los Angeles. Alles dreht sich dann für eine Woche nur um eins - um Geld, nicht um Videospiele. Riesige Werbebudgets gibt's immerhin nicht der Kunst halber und auch die Pressekonferenzen auf der Messe dienen vor allem dem Zweck: uns die Illusion vom "Next Big Thing" zu verkaufen. Das mögen manche sehr zynisch sehen - doch ich freue mich auf den ganzen Zirkus.

Marvel und Telltale gehen Partnerschaft ein

von am 27.04.2015 - 15:00

Endlich passiert es: Der Comic-Gigant Marvel und der Geschichtenperfektionist Telltale gehen die nächsten Jahre gemeinsame Wege. Die Märchenhochzeit hat für Fans nur einen Wehrmutstropfen: Das erste gemeinsame Baby wird noch lange auf sich warten lassen!

Warum Guitar Hero Live ein Rückschritt sein könnte

von am 22.04.2015 - 13:00

Es ist eins der größten Probleme der Videospiel-Industrie: Immer wieder rufen wir die Leute zur Hilfe, die wir zu unserem persönlichen Nostradamus erklärt haben. Wir wollen immer wieder wissen, wie die Zukunft aussieht, welche Spiele erscheinen werden, ob sich die Konsole lohnt, für die wir Geld ausgeben, und ob Team Sonic jemals ein gutes Spiel entwickeln wird. Wir lieben es, über die Zukunft der Videospiele zu spekulieren und das zu extrapolieren, was wir aus Trailern wissen. In diesem Sinne: Hier sind etwa tausend Worte Meinungsmache über das neue Guitar Hero.

Dragonball Xenoverse Review

von am 14.04.2015 - 10:00

Und wiedereinmal war es so weit, am 27. Februar 2015 beglückte uns Bandai Namco mit dem nächsten Teil ihrer langjährigen Dragonball Beat èm Up-Reihe. Dass die Reihe ihre Höhen und Tiefen hatte, wurde mit dem im Vorjahr erschienenen Dragonball Z: Battle of Z unter Beweis gestellt, da dieser der Reihe einen neuen Tiefpunkt beschert hatte. Ich habe Dragonball Xenoverse für euch getestet und verraten euch, ob es die Schmach des Vorgängers begradigen konnte oder ob es das Franchise noch weiter nach unten gezogen hat.

10-Day Krautgaming Foursome mit der Handsome Collection – Das Fazit

von am 07.04.2015 - 19:30

Remakes sind immer so eine Sache: Zum Einen stellt sich die Frage, ob es denn reicht ein bereits bekanntes Spiel einfach optisch aufzupolieren und dann zum Vollpreis nochmal auf den Markt zu werfen und zum Anderen hat man denn eigentlich überhaupt nochmal Lust bei einem Borderlands von vorn zu beginnen? Diese und circa 100 andere Fragen versuchen wir über die nächsten 10 Tage in unserem Krautgaming Foursome mit der Handsome Collection zu beantworten. 4 Männer, 4 Konsolen, machmal im Splitscreen, machmal einsam, stellen sich der Herausforderung die Antwort auf die Frage zu finden warum man bei einem Spiel, welches man nach 3 Jahren endlich mal fertig hatte, wieder von vorne beginnt!

Es ist das Licht

von am 28.03.2015 - 11:41

Vielleicht ist es genau diese Art von Licht. Diese besondere Sorte Lumineszenz, die die Maler zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf Bornholm leben und schaffen ließ. Das Licht; es scheint mir ebenso eine zentrale Rolle in The Order: 1886 zu spielen. Ich kam nicht umhin, auf den Dächern und Balkonen der Spielewelt stehen zu bleiben, mich umzusehen und fiktive Punkte in der Ferne – so gerade zwischen den binären Einsen und Nullen – zu fixieren, bis sich diese vollständig als Eindruck transzendieren. Bis nichts mehr übrig blieb als die Assoziation. Ein zugleich mächtiges und ohnmächtiges Gefühl. Zwischen Ergriffenheit und einer dänischen Insel gibt es also – auch wenn sie nur einmal gedacht wurde – jetzt diese Brücke.

Kommentar: Guter Cop, böser Cop? Es spielt keine Rolle

von am 24.03.2015 - 15:00

Eigentlich geht es mich nichts an - mich interessiert die Battlefield-Reihe nicht. Ich habe die Serie seit dem ersten Teil nicht mehr mit dem Hintern angesehen. Da ich aber gerne informiert bin, habe ich in den letzten Tagen vereinzelte Videos und Kritiken zu Battlefield: Hardline in meinen Kopf gestopft. Ich muss leider einmal mehr meinen "Social Justice Warrior"-Hut aufsetzen und zugeben, dass mir das Setting zu denken gibt.

Städtebau, wie er sein sollte

von am 21.03.2015 - 16:00

Wir erinnern uns: Im März 2013 erschien der jüngste Teil der Sim City-Reihe. Der Urvater aller Stadtplan-Simulatoren war zurück! Und in Schale hatte er sich auch geworfen: Satte Farben strahlten aus dem Bildschirm, und wer den richtigen Winkel traf, der konnte dank der Tiefenunschärfe in eine kleine Miniaturstadt hineinblicken. Klein war jedoch auch der Umfang, denn wer eine millionenschwere Metropole bauen wollte, der stieß schon bald an die Grenzen des Möglichen, oder besser gesagt: An die von Maxis festgelegten Stadtgrenze. Das Versprechen einer riesigen, lärmenden Megastadt mochte damit nie wirklich aufkommen, und das kommt der Konkurrenz aus Finnland nur zu Gute.

Der Himmel im Spiel und seine unterschiedlichen Funktionen

von am 23.02.2015 - 20:00

In fast jedem Spiel sehen wir ihn und in fast jedem Spiel stehen wir quasi direkt unter ihm. Am Horizont erblicken wir ihn immer wieder und gerade in szenischen Abendbildern vermag er uns zu verzaubern. Dennoch bekommt er zu wenig Aufmerksamkeit: Der Himmel im Videospiel.

Für die dunklen Wintertage: Diablo 3 Ultimate Evil Edition im Test

von am 05.01.2015 - 13:00

Der zweite Teil unseres Specials beschäftigt sich mit einem der Loot-Spiele schlechthin. Diablo 3 ist zwar nicht neu, bringt aber in seiner Next-Gen/Add-on Fassung so manche Änderungen mit sich, dass man meinen könnte, jetzt wäre das Spiel endlich fertig. Wer die nächsten Monate nichts zu tun hat, kann mit der Diablo 3 Ultimate Evil Edition hunderte Spielstunden glücklich werden.

Fünf Gründe, warum ich immer noch spiele: Der Jahresrückblick 2014

von am 30.12.2014 - 13:00

Vielleicht kennt ihr das: Ihr blast einen Ballon auf, bis er fast platzt. Dann wollt ihr ihn am Mundstück verknoten, doch glitscht er durch die Finger und furzt durch die Luft. Nach ein, zwei, drei Sekunden ist es dann vorbei – ihr hebt die schlaffe Hülle vom Boden auf und fragt euch, ob sich ein zweiter Versuch überhaupt noch lohnt.

Für die dunklen Wintertage: Alien: Isolation im Test

von am 29.12.2014 - 15:00

Zum Start unseres Specials gleich ein richtiges Schwergewicht: Alien: Isolation. Viel erhofft und tief enttäuscht - das war die Prämisse der letzten Videospielableger aus dem Alien-Universum. Für Creative Assembly stand so einiges auf dem Spiel. Die Anspannung der Entwickler war mindestens genauso hoch wie unsere beim Spielen. Prädikat "Besonders gut geeinigt für lange, dunkle Winternächte."

Kommentar: Gamers Gonna Gate

von am 07.11.2014 - 08:44

Stellt euch das vor: Die Erde ist verwüstet. Auf den Feldern liegt die Asche der Zivilisation und den letzten Menschen hängt die Haut wie zerschmolzenes Plastik von den Knochen. Eine Frau fragt ihren Vater: “Daddy, was hast du im Krieg gemacht?” Der Vater hält einen Moment inne und erinnert sich daran, wie er vor vielen Jahren an seinem Computer auf den Kommentar “Xbox is gay lol” mit “NO U R GAY” antwortete. Er blickt zu seiner Tochter und sagt: “Ich kämpfte, meine Liebe. Ich kämpfte.”

Das Versprechen

von am 01.11.2014 - 09:00

Als wir die Erde verließen, versprachen wir etwas: Wir würden eine bessere Welt finden, und wenn sie nicht besser wäre, dann würden wir sie besser machen. Das war vor hunderten von Jahren – heute existieren die Träume unserer Mütter und Väter nur noch in den Geschichten, die wir aus der alten Welt mitbrachten.

Seite 3 von 1712345...Letzte »