Schlagwort: Nintendo

Symphony of the Goddesses

von am 09.11.2015 - 12:00

Wenn mich meine Kollegen oder Freunde fragen, auf welches Konzert ich gehe, muss ich immer wieder erklären, was denn zum Beispiel ein Ziltoid ist und warum ich mir das ansehen will. Das ist beim The Legend of Zelda-Konzert Symphony of the Goddesses nicht der Fall: "Oh, klar. Nintendo. Kenn' ich."

Nintendo hat einen neuen CEO

von am 16.09.2015 - 12:54

Nach dem Tod von Nintendo-Präsident Saturo Iwata im Juli war abzusehen, dass Nintendo einen neuen Firmenchef ernennen wird - doch nicht, dass es so schnell kommen wird. Der neue CEO von Nintendo heißt Tatsumi Kimishima.

Die Wunschliste zur E3

von am 12.06.2015 - 11:00

Sonntag geht's los - dann startet die E3 in Los Angeles. Wie ich bereits geschrieben habe, freue ich mich darauf wie ein kleines Kind an Weihnachten, auch wenn die Geschenke hier "Realsatire"und "sieh' mal Mama, wofür ich demnächst mein Taschengeld ausgebe" heißen. Und wie jedes Kind an Weihnachten habe ich meine eigene Wunschliste, an der ich bis zum Ende festhalte, weil sie voll realistisch ist.

Japp, Reggie’s Körper ist auf jeden Fall bereit

von am 16.05.2015 - 13:25

Eigentlich müsste ich der Versuchung widerstehen - denn diese Nachricht ist eigentlich keine Nachricht. Es geht nicht wirklich um ein neues Spiel, eine neue Konsole oder irgendeinen aufgebauschten Pseudo-Skandal, sondern um eine Ankündigung von Nintendo. Diese würde mich eigentlich nicht interessieren, wenn Nintendo sie nicht in ein albernes, urkomisches YouTube-Video verpackt hätte.

Gerüchteküche: Was plant Nintendo?

von am 21.03.2015 - 12:00

Nur absolute Nintendo-Jünger mögen in diesen Tagen verleugnen, dass der Konzern den Markt falsch eingeschätzt hat: Die Wii U hat sich in den über zwei Jahren, in denen sie auf dem Markt ist, erst 9.2 Millionen Mal verkauft; im Vergleich dazu hat Sony bereits über 18 Millionen Leuten eine Playstation 4 andrehen können, in der Hälfte der Zeit, weil die Welt so ein ungerechter Ort ist. Die Frage ist nun: Wie geht es bei Nintendo weiter?

Bayonetta 2: Hex hex!

von am 13.10.2014 - 09:05

Kurze Frage: Was trägt schwarz, hat lange Beine und einen straffen Hintern? Wenn eure Antwort auf den Autoren dieses Textes fällt, dann freut es mich, dass ihr an mich gedacht habt. Doch ich meine Bayonetta, und das ist auch fast alles, was es über sie zu schreiben gibt. Abseits von ihrer Kleidung, den Haaren und ihrer Figur bleibt sie blass. Der eine oder andere mag ihr Design vielleicht noch mit einer (anti-?)sexistischen Aussage verbinden, doch das war's auch schon. In Bayonettas Reich regiert das Spiel, nicht die Charakterzeichnung. Wer das mag, der darf zugreifen.

Edeltrash trifft Edelware: Hyrule Warriors im Test!

von am 17.09.2014 - 16:00

Als Nintendo bekanntgab, mit Tecmo Koei einen Partner für ein Zelda-Spiel gefunden zu haben, war dies schon erstaunlich, hütet Big N seine großen Franchises doch fast immer – mit wenigen Ausnahmen – wie den eigenen Augapfel. Dass dahinter aber auch noch ein Warriors-Spiel steckte, setzte dem Ganzen noch die Spitze auf. Am kommenden Freitag erscheint Hyrule Warriors nun endlich in unseren Gefilden und wir konnten dem Spiel schon mal auf den Zahn fühlen. Was Zelda-Veteranen und Warriors-Enthusiasten von Hyrule Warriors zu erwarten haben, lest ihr hier.

Nintendo kündigt DLCs zu Mario Kart 8 an

von am 27.08.2014 - 16:00

Sehr lange verwehrte man sich bei Nintendo gegen downloadable Content, doch anscheinend konnten sich die Befürworter von DLCs nun intern durchsetzten. Denn so kündigt das japanische Videospielunternehmen zwei DLC-Pakete für ihren Funracer Mario Kart 8, die neue Figuren, Strecken und Fahrzeuge ins das Spiel einführen werden.

Sei ein Hühnerbeschwörer in Hyrule Warriors

von am 06.08.2014 - 19:00

Ein neues Spiel, ein neuer Nintendo Direct - Nintendos Marketing-Sendung brachte uns wieder einen Schwung an Informationen. Im Fokus stand dieses Mal Hyrule Warriors, mit dem Nintendo die Legend of Zelda-Serie in eine ganz neue Richtung wirft. Wer mehrere Titel der Zelda-Reihe gespielt hat (und wer hat das nicht), hat vielleicht ein Muster entdeckt: Geh in das Verlies/den Tempel/die Höhle, finde den Bumerang/den Enterhaken/den Kochlöffel, löse damit Rätsel, erledige den Endgegner und dann ab zum nächsten Tempel/Sumpf/Sexdungeon. Dieses Kerngameplay ist seit den 80er Jahren so erfolgreich, dass es unzählige Nachahmer inspirierte - etwa das grandiose Okami, die Comic-Umsetzung Darksiders oder das Code-Abenteuer Hack'n'Slash von Double Fine. Mit Hyrule Warriors streift Nintendo dieses Muster ab und verbindet die Reihe mit der Dynasty Warriors-Reihe von Tecmo Koei. Wer nicht weiß, worum es in Dynasty Warriors geht, darf sich mit diesem Trailer einen Eindruck machen. Wer keine Zeit dazu hat: Verzerrte Gitarren und ein Haufen Typen, die eins auf die Glocke kriegen. Klingt wie Metal-Festival, ist auch fast so, und bekannt für historische Authentizität. Ob diese Fusion funktionieren wird, müssen wir abwarten. Doch nach allem, was Nintendo im neuesten Nintendo Direct zeigen wollte, sieht Hyrule Warriors zumindest nach einem tollen Trash-Fest für Zelda-Fans aus. Erinnert ihr euch noch, wie ihr King Dodongo besiegt - nämlich, indem ihr eine Bombe in seinen Rachen werft? In Hyrule Warriors ist es nicht nur eine Bombe, sondern mindestens fünf. Link kann außerdem seinen Enterhaken benutzen, um den Mond aus Majoras Mask zu Boden zu ziehen, um so seine Gegner zu zerdrücken. Ganz recht - der Mond. Aus Majoras Mask. Letztendlich war's wohl doch nicht so wichtig, ihn aufzuhalten. Link ist jedoch nicht die einzige spielbare Figur, die in Hyrule Warriors wartet - Zelda selber schwingt ihre Klinge. Richtig gelesen, meine lieben Social Justice Warriors: Endlich dürfen wir in einem Zelda-Spiel auch das Mädchen vom Titel spielen. Doch nicht nur sie, denn zum Einsatz kommen auch die Sheikah-Samurai-Dame Impa, Fischprinzessin Ruto, Käfersammlerin Agitha, Schwertbewohnerin Fi, Sheik und was auch immer ein Midna ist. Weitere spielbare Figuren sind der Gorone Darunia, Zant, Dämonenlord Girahim und, ähm, ein Kerl namens GANONDOOF, doch den kennen nur die echten Zelda-Nerds, glaube ich. Außerdem führen die Entwickler eine komplett neue Figur ein: Lana, die blauhaarige Trägerin eines Zauberbuchs, mit dem sie Wände und Blöcke aus Licht erschafft, unter denen sie ihre Widersacher zerdrückt. Das könnte frische Luft in Nintendos muffigen Figurenstall wehen, riecht aber auch etwas nach einem Poochie. Auf der anderen Seite kann sie gigantische Hühner beschwören, wodurch sie mir das Spiel gerade verkauft hat. Nintendo stellte außerdem den Adventure-Mode vor. Hierin steuern wir Link auf einer 8-Bit Karte des ersten Legend of Zelda-Abenteuers, auf dem jeder Block eine eigene Herausforderung darstellt - etwa "Bring 300 Gegner um die Ecke, denn du bist ein Hyrule WARRIOR, kein Hyrule WASCHLAPPEN." Wenn der Spieler die Mission beendet, öffnet sich ein weiterer Abschnitt auf der Karte. Mit speziellen Gegenständen kann der Spieler außerdem Geheimnisse auf der Karte finden. Für Sofapupser, die gerne zu zweit vor der Konsole hocken, baut Tecmo Koei außerdem einen Zwei-Spieler-Modus ein. Hierbei spielt einer der Spieler auf dem Gamepad, während der andere das Geschehen auf dem Fernseher steuert. Um eine stabile Framerate zu halten, verringert Nintendo die Auflösung dabei etwas. http://youtu.be/3_DZtTR3zu0 Zuletzt stellte Nintendo noch ein paar Kostüme vor, die exklusiv für Vorbesteller bei bestimmten Ketten sind - die genauen Ketten nennt Nintendo jedoch nicht, mit dem Hinweis, wir sollten "die Augen offen halten." Der Spaß soll vorraussichtlich am 26.09.2014 erscheinen.    

Nintendo und Mercedes veranstalten Mario Kart 8-Cup

von am 06.08.2014 - 18:00

Passionierte Kart-Fahrer sollten jetzt aufhorchen, denn mit dem Update für den Wii U-Titel im August stehen erstmals reale Modelle für Mario Kart zur Verfügung. Das feiern Nintendo und Mercedes mit einem weltweiten Event fast einen Monat lang.

T. Yoshisaur Munchakoopas – Besser bekannt als Yoshi

von am 06.08.2014 - 16:00

Gerade löste Nintendo noch die Frage hinter Sheiks biologischen Geschlecht und schon platzt die nächste Bombe: Yoshi heißt nämlich gar nicht Yoshi! Zumindest nicht wirklich, denn T. Yoshisaur Munchakoopas - so der eigentliche Name des Dinosaurier - wird noch von seinen Freunden bei seinem Spitznamen Yoshi genannt!

Nintendo macht 72 Millionen Euro Verlust im ersten Quartal

von am 30.07.2014 - 18:42

Das erste Quartal des laufenden Finanzjahres 2015 endete mit dem 31. Juni - ja, die haben wirklich eine solche Zeitrechnung - und nun gab Nintendo seinen Aktionären bekannt, wie es um das Unternehmen steht. Dabei konnte man den Geldgebern das Dasein von positiven Trends berichten, die jedoch von 72 Millionen Euro Verlust überschattet wurden.

Sony und Nintendo: So müssen Werbungen aussehen!

von am 24.07.2014 - 12:00

Wann gab es in unseren Breitengraden das letzte Mal eine wirklich witzige Werbung zu Videospielen? Wir können uns zumindest nicht mehr wirklich daran erinnern. Diesbezüglich scheinen japanische Werbe-Agenturen ihren westlichen Kollegen einen Schritt voraus zu sein, wie diese zwei tollen Werbespots von Sony und Nintendo zeigen!

Monster Hunter 4 Ultimate erscheint 2015 für Nintendo 3DS und 2DS!

von am 04.07.2014 - 09:37

Monster Hunter 4 erschien schon letztes Jahr in Japan und während im Herbst dort schon die erweiterte Version des Spieles auf den Markt kommt, dürfen sich Europäer und Amerikaner bisher nur mit Monster Hunter 3 Ultimate vergnügen. Aber das Warten auf das Sequel in unserer Region hat bald ein Ende, denn im Frühjahr 2015 wird Monster Hunter 4 Ultimate endlich in Europa erscheinen!

E3: Die 20 besten Trailer der Messe!

von am 21.06.2014 - 09:43

Die E3 hat mittlerweile ihre Tore geschlossen, doch der Eindruck einzelner Spiele wirkt noch heute nach. Wir haben viele Ankündigungen erlebt, die alle mit schönsten Trailern bestückt wurden, die noch immer in unseren Köpfen umherschwirren. Damit ihr euch aber nicht durch den Wust an minutenlangen Videos kämpfen müsst, haben wir für euch eine kleine Vorauswahl getroffen und die 20 besten Trailer der E3 in diesem Artikel gebündelt!

E3: Wir haben Devil’s Third vergessen

von am 17.06.2014 - 13:36

Wer nach der E3 immer noch nach Gründen sucht, eine Wii U zu kaufen, hat wohl unter einem Stein gelebt - oder kein Herz für gute Spiele. Vielleicht vermisst er die Dudebro-Shooter der anderen Konsolen: Splatoon ist immerhin viel zu bunt für das, was der Dreizehnjährige unter HARDCORE versteht.

E3: Mit Abe Lincoln auf Alienjagd

von am 13.06.2014 - 14:00

Wir wollen neue Spiele, wir bekommen neue Spiele: Gerade dieses Jahr scheint es so, als ob Nintendo eine Reihe von Experimenten wagte. Dazu kommt jetzt ein weiteres: Code Name: STEAM.

E3: Toad geht unter die Entdecker mit Captain Toad: Treasure Tracker

von am 13.06.2014 - 12:21

Nintendo gab schon vielen seiner Figuren eigene Spiele: Donky Kong, Luigi, Prinzessin Peach oder Yoshi sind nur einige der vielen Hauptfiguren in ihren eigenen Spielen. Einzig der kleine, aber sympathische Toad musste sich bisher mit Nebenrollen begnügen, was sich mit den neuen Captain Toad: Treasure Tracker aber ändern wird!

E3: Yoshi’s Woolly World für 2015 angekündigt

von am 13.06.2014 - 11:30

Wie zuckersüß und schön Wolle in Spielen sein kann, zeigte uns schon Kirby's Epic Yarn im Jahre 2010. Dieselben Entwickler von Good-Feel arbeiten nun an einem weiteren Spiel, dessen Welt vollkommen aus Wolle besteht, jedoch mit einer anderen Nintendo-Figur in der Hauptrolle: Yoshi's Woolly World wurde auf der E3 für das erste Halbjahr 2015 angekündigt.

E3: Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir erscheinen am 21. November

von am 13.06.2014 - 09:30

Seit Längerem veröffentlicht Nintendo nun schon Remakes alter Pokémon-Editionen. Was mit den Remakes Feuerrot und Blattgrün begann, zu Soul Silver und Gold Heart führte wird nun mit Omega Rubin und Alpha Saphir wieder aufgenommen. Diese zwei Remakes zu den Editionen Rubin und Saphir werden, wie Nintendo während des E3 Nintendo Directs bekanntgab, am 21. November weltweit auf den Markt kommen.

E3: Hyrule Warriors erscheint am 29. September!

von am 12.06.2014 - 13:00

Hyrule Warriors ist die etwas andere Kreuzung zwischen The Legend of Zelda und der Dynasty Warriors-Reihe und während Zelda aufgrund seiner Qualität die Herzen der Massen erobern konnte, gilt Dynasty Warriors als gekonnter und grandioser Vertreter des Edeltrashs. Umso waghalsiger war die Ankündigung des Cross-Overs, das auf Nintendos E3-Event einen Releasetermin erhielt.

E3: Bayonetta 2 für die Wii U enthält auch Teil 1

von am 12.06.2014 - 12:35

Bayonetta 2 gehört mit zu den am sehnlichsten erwarteten Spielen für die Wii U und der Nachfolger des verrückten Erstlings wird auf der Wii U sogar mit diesem zusammen ausgeliefert. Die doppelte Bayonetta-Ladung also, sobald der zweite Teil im Oktober dieses Jahres erscheint!

E3: Ein neuer Zelda-Titel erscheint 2015!

von am 12.06.2014 - 11:04

Seit Langem warten Fans während den E3-Events von Nintendo auf eine Ankündigung zu einem neuen Zelda-Titel und dieses Mal gab der japanische Videospiel-Riese endlich nach. So wurde ein neues Zelda-Spiel für das kommende Jahr angekündigt!

E3: Komm‘ her, Amiibo

von am 11.06.2014 - 17:00

Nintendo möchte seinen eigenen Teil vom Spielzeugkuchen haben, bevor ihn die Skylanders oder Disney-Charaktere auffressen. Auf dem Digital Event auf der E3 kündigte er seine eigene Spielfiguren-Reihe an, die er unter dem bizarren Namen "Amiibo" vorstellte.

E3: Die Pressekonferenzen-Rückschau

von am 11.06.2014 - 16:15

Neues Jahr, alte Frage: Wer hat das Rennen um die beste E3-Pressekonferenz gemacht - Sony, Nintendo oder Microsoft? Oh, halt: Eigentlich brauchen wir diese Bewertung gar nicht. Was wir brauchen, sind Games. Und davon gab's mehr als genug. Im Laufe des gestrigen Tages kam wie im Laufe eines jeden Tages der Gamesindustry-Newsletter und ich habe mich an der Headline "E3: PS4 schlägt Xbox One" gestört. Nicht, weil ich die One mehr mag als die PS4, sondern weil mir das künstliche Aufbauschen derartiger "Konflikte" auf die Nerven geht. Ebenso Tweets wie "Nintendo gewinnt grade, ne?" Blöd nur, dass Letzterer von mir stammt und ich kurz nach dem Druck auf den "Senden"-Button bereits dachte: Mist, da wirst du drüber nachdenken müssen. Denken wir also zu Beginn der Pressekonferenzen-Rückschau kurz darüber nach. Formulierungen wie "X schlägt Y" oder "Z gewinnt" suggerieren, dass es einen Konflikt gibt. Gibt es auch, nämlich zwischen multinationalen Konzernen, die sich gegenseitig Umsätze abspenstig machen wollen. Muss mich das kümmern? Nein. Muss die Konzerne das kümmern? Ja. Denn mich wollen sie schließlich von ihrem Produkt überzeugen. Deshalb brauchen sie Presseecho à la "Sony gewinnt die E3" oder "Microsoft deklassiert Sony" oder "Nintendo ist sowieso mal cooler als alle anderen". Blöd nur, dass die Headline jeweils lediglich die Meinung des Verfassers wiedergibt – und eben keinen Alleinvertretungsanspruch hat. Ein Beispiel: In den Augen meiner Freundin hat Sony dieses Jahr "gewonnen". In meinen Augen Nintendo. In euren Augen vielleicht Microsoft. Jeder sieht’s anders und genau deshalb sind Headlines und Tweets wie die oben erwähnten Blödsinn. Sie nutzen euch und mir nichts. Blöder noch: Sie feuern den allseits beliebten Konsolenkrieg an. Der war cool, als wir in der Grundschule waren. Mit zunehmendem Alter klassifiziert man sich jedoch mindestens als engstirnig, begibt man sich auf "Aber die Konsole von X ist nun mal besser!"-Niveau. Denn es gibt schlicht keine bessere Konsole und es gibt auch keinen Gewinner der E3. Es gibt nur Games und selbst da gibt’s keine endgültige Bewertung, ob etwas gut oder schlecht ist. Sehen wir es also alles etwas entspannt und schauen uns an, was es anzuschauen gab. Microsoft: Vom letztem Jahr gelernt Microsoft legt los und kündigt an, Spiele in den Vordergrund stellen zu wollen. Schade, ich hatte mich auf weitere NFL-Abomöglichkeiten gefreut! Ernsthaft: gute Sache. Auch wenn mir zu viele Fortsetzungen dabei sind: Call of Duty, Assassin’s Creed, Forza Horizon, The Witcher und ich frage mich: gibt’s hier auch was Neues? Gibt es, nämlich gerechtfertigte Empörung über den Umstand, dass Ubisoft zwar Paris zur Zeit der Französischen Revolution dargestellt bekommt, Frauen dagegen nicht in Hauptdarstellerinnenrollen setzen kann (da dies laut etwas laschem Kommentar „den Entwicklungsaufwand verdoppeln würde.“ Auf Twitter zeigt sich Anita Sarkeesian not amused.) Back Topic: Sunset Overdrive ist natürlich immer noch überlegen cool und spaßig und blutig und sicher ein Zitter-Kandidat, wenn’s dann mal an die USK-Einstufung geht. Aber hey: Das sieht schon arg unterhaltsam aus. Fable Legends auch. Spätestens mit Ori and the Blind Forest hat Microsoft mein Interesse. Aber so richtig. Vor allem, weil da das Wort "Exklusiv" steht. Exklusive Xbox One-Anschaffungsgründe fehlen mir nämlich auch Monate nach dem Release noch. Auch die Indies die folgen hinterlassen Eindruck. Mit weiteren Exklusivtiteln wie Scalebound und diversen Xbox One-first-DLC, etwa zu The Division macht Microsoft den Sack dicht. Lektion vom letzten Jahr gelernt, saubere Pressekonferenz abgeliefert. Nicht weniger, aber auch nicht mehr. Zieh ich nun los und hole mir eine One? Auf jeden Fall eher als nach der letztjährigen E3-Präsentation. Sony: Der Name des Durchhängers Sony hat es etwas einfacher, haben die letzten Konferenzen der Japaner doch durchgehend für positives Feedback gesorgt. Sollte also ein Homerun werden. Wird leider nicht ganz klappen. Sicher, mit Destiny, dessen Beta zuerst für PS4 erscheinen wird, hat man in den USA ein fettes Verkaufsass im Ärmel. Auch The Order 1886 macht Laune auf mehr. Entwined dagegen wünsche ich gute Verkaufszahlen – denn die Masse wird der Titel vermutlich leider nicht ansprechen. In der ersten viertel Stunde aber keine Vorstellung von Fortsetzungen – schön! Nur leider nicht von Dauer: Neues Infamous, neues Dead Island 2 (zumindest für den Rest der Welt, Deutschland.. nun ja.) neues Little Big Planet, neues Far Cry. Ehe ich Sony für den Umstand, auf dem Fortsetzungszug der Lokführer zu sein, schelten möchte, kommt jedoch Bloodbourne. Ja, es war nicht viel mehr als ein Rendertrailer aber verdammt, da steht From Software. Genau, die. Hibbel von Null auf 12.000 binnen weniger Sekunden. Das muss man nachts um halb vier auch erst mal schaffen! Und sie halten den Spannungsbogen: Grim Fandango-Remake, Zeitexklusivität neuer Devolver-Titel, neues Suda51-Game, Giant Squid und ein VR-Helm, der tauglich aussieht. Was vergessen? Allerdings! No man's Sky. Absoluter Ausnahmetitel. Dann der Durchhänger und er trägt einen Namen: Shawn Layden, Präsident von SCEA. Die nächste halbe Stunde wird’s richtig öde und ich beschließe, mich elementaren Tätigkeiten wie dem Konsum einer weiteren Gauloises zu widmen. Zuletzt dann einige Blockbuster und mit GTA 5 natürlich der Knaller. Oder? Nein, doch nicht, da taucht ja noch das Naughty Dog-Logo auf und die Welt wird sich die nächsten Tage fragen: War das Ingame-Grafik? Glatt egal. Es ist Uncharted. Das reicht. Mir zumindest. Fazit Sony: starker Start, langweiliger Mittelteil, solides Ende. Kauf ich mir nun eine PS4? Hatte ich eh vor. Nintendo: Third Party? Brauchen wir nicht. Nintendo hat’s am leichtesten: Deren Konsole habe ich schon. Blöd nur, dass Nintendo das auch nicht viel bringt, denn Third-Party-Hersteller haben keine Lust auf das Gerät, Kunden waren auch schon mal mehr da und insgesamt ist man sich einig, dass Nintendo die denkbar schlechteste Ausgangsposition hat. Was macht Nintendo draus? Exklusivtitel bringen. Und zwar einige. Xenoblade Chronicles, Hyrule Warriors, das Skylanders-artige Amiibo, Super Smash Bros., Yoshi, Captain Toad, Mario Maker, Splatoon und gleich zwei Mal Pokemon. Nintendo feuert aus allen Rohren als würde man sich im Dschungel dem Predator und damit einer unbesiegbaren Übermacht gegenübersehen. Tut man näher betrachtet auch. Als dann Zelda zu sehen ist, gibt’s kein Halten mehr. Und dabei habe ich Bayonetta 2 gar nicht erwähnt. Sei hiermit nachgeholt! Was wird das Big N bringen? Vermutlich wenig, die Titel, die von großen Teilen der Spielergemeinde als "erwachsenengerecht" angesehen werden (heißt: beinhalten Gewalt und Waffen), waren schließlich Mangelware. Von weiterhin miesem Third-Party-Support ganz zu schweigen. Da wird schon mal unverblümt zugegeben, dass man Games zurückhält, bis die Verkäufe der Hardware ansteigen. Wer’s gesagt hat? Yves Guillemot, CEO von Ubisoft. Kurz und knapp also: Nintendo mag die Herzen gewinnen und Nintendo-typische Games en Masse im Programm haben. An allem anderen mangelt’s aber auch 2014. Stört mich das? Nein, die Wii U hat ihren Platz gefunden, eingenommen und verteidigt ihn standhaft. Passt schon so. Fazit? Nixda! Gibt’s denn nun einen Sieger? Nein. Warum, das haben wir eingangs geklärt. Bestenfalls ein persönliches Fazit: Viele gute Spiele gesehen, die glücklicherweise nicht in der Masse von Fortsetzungen untergegangen sind. Lust auf einige davon bekommen. Schön, dass Indie von Microsoft und Sony ernst genommen wird – ich nehme beiden ihr Engagement sogar abseits monetärer Beweggründe ab. Und erfrischend Games-lastige Pressekonferenzen bei allen drei Konsolenherstellern. Kann man gerne so beibehalten! Weniger Gelaber, weniger Zahlengedresche, mehr Games – wenn ich mir etwas für die E3 2014 gewünscht habe, dann das. Man sieht sich dann 2015 - in Hyrule.

Seite 1 von 912345...Letzte »