E3 2019: Nintendo Direct – Ein Traum für Fans?

E3 2019: Nintendo Direct – Ein Traum für Fans?

von am 14.06.2019 - 20:35
  • Start
  • Kommentare

Auch in diesem Jahr haben Nintendo auf der E3 keine klassische Pressekonferenz veranstaltet, sondern ihr Spiele-Angebot via Nintendo Direct im Video-Format präsentiert. Dabei führten Yoshiaki Koizumi (Deputy General Manager von ‎Nintendo EPD) und erstmals Doug Bowser (President von Nintendo of America) durch die Präsentation. Ob es Nintendo mit dem knapp 45 minütigen Video gelungen ist uns den Mund wässrig zu machen, verrät euch unser Dominic in den folgenden Zeilen…

Ein bunter Haufen

Wer im letzten Jahr meinen Beitrag zu Nintendos E3 Präsentation gelesen hat, der weiß dass ich damals einiges zu meckern hatte. 2018 gewährten die Japaner zwar einen sehr umfangreichen Einblick auf Super Smash Bros. Ultimate, vergaßen dabei aber beinahe ihr restliches Lineup. So gab es von Titeln wie Fire Emblem Three Houses oder Daemon X Machina nur kurze Trailer zu sehen,  was sicher nicht nur mich enttäuschte.

In diesem Jahr haben es Nintendo besser gemacht und einer breitgefächerten Spiele-Auswahl mehr Zeit im Rampenlicht gegönnt. Dabei gab es ausführlichere Infos zu bereits bekannten Titeln, frisches Gameplay und einige überraschende Neuankündigungen. Und wie bereits Doug Bowser in den ersten Minuten verkündete: “Das ist unsere Chance der Welt zu zeigen, dass wir Games für jede Art von Spieler haben”, blieb die Präsentation diesem Motto treu und es gab viele unterschiedliche Genre zu sehen.

Das Warten hat sich gelohnt!

Das erste Spiel das etwas ausführlicher gezeigt wurde und das auch noch in diesem Jahr erscheint, war Luigis Mansion 3. Bereits die Vorgänger waren überaus gelungen, daher dürfte der dritte Teil, dank neuer Mechaniken und aufpolierter Optik, ebenfalls überzeugen. Ähnliches kann man auch über den neuesten Teil der Fire Emblem Reihe, Fire Emblem Three Houses sagen, welches bereits am 26. Juli 2019 erscheinen wird und auf das ausgehungerte Taktik-RPG-Fans schon lange warten.

Ebenfalls lange warten, mussten Fans auf den dritten Teil zu No More Heroes. Besonders nach dem eher enttäuschenden Travis Strikes Again: No More Heroes hatte ich die Hoffnung auf eine ordentliche Fortsetzung eigentlich schon aufgegeben. Daher bin ich überglücklich das Grasshopper Manufacture, um Entwickler SUDA51, ein Herz für ihre Fans haben und tatsächlich am dritten Teil schrauben.

Apropos ein Herz für Fans: Auch Nintendo haben auf die Super Smash Bros. Community gehört und endlich Banjo-Kazooie als neue(n) Charakter(e) für den Prügler enthüllt. Hier gab es eine nette Kooperation mit Microsoft bzw. RARE, die es ermöglichte den Kader um die beliebten Figuren zu erweitern. 

Pokémon-Fans hingegen durften sich über neue Spielszenen aus Pokémon Schwert und Schild freuen, um die Wartezeit bis zum Release am 15. November 2019 ein wenig angenehmer zu gestalten. Der erste Switch-exklusive Pokémon Titel sieht auf jeden Fall schon mal klasse aus und dürfte hoffentlich einiges an Umfang mitbringen.

Auch die Wartezeit bis zum 13. September diesen Jahres, dürfte sich lohnen. Denn dann erscheint der effektgeladene Mech-Actioner Daemon X Machina. Schon im letzten Jahr hinterließ der Trailer hierzu einen positiven Eindruck, der sich nun nochmals gefestigt hat. Die cool designten Mechs liefern sich heftige Gefechte, sowohl in der Luft als auch am Boden, begleitet von einem ordentlichen Effektgewitter. Wenn das ganze am Ende so gut inszeniert ist, wie es der aktuelle Trailer vermuten lässt und die Entwickler alles noch in eine interessante Geschichte verpacken, könnte Daemon X Machina zum echten Geheimtipp werden.

Dies gilt ebenso für Astral Chain, das von den Action-Experten bei Platinum Games entwickelt wird. Das ungewöhnliche Action-Spiel, bei dem man zwei Charaktere gleichzeitig steuert, wird bereits am 30. August 2019 erscheinen.

Natürlich wurden auch zahlreiche Switch-Portierungen vorgestellt. So kann man ab Herbst Resident Evil 5 & 6 auf der Switch spielen, während irgendwann im Laufe des Jahres The Witcher 3 auf Nintendos Konsole aufschlagen wird. Dagegen dürften sich Oldschool-Rollenspieler auf ein Trials of Mana Remake, sowie die (ab jetzt erhältliche) Collection of Mana freuen.

Das beste kommt zum Schluss?

Am Ende der Präsentation hatten Nintendo noch zwei weitere Asse im Ärmel. Zum einen wäre da Animal Crossing New Horizons. Ja, Animal Crossing landet nun endlich auf der Switch, und zwar am 20. März 2020. Zwar wurde der Titel ursprünglich bereits für 2019 angekündigt, doch besser spät als nie, oder was meint ihr?

Nintendos zweites Ass und ein Titel mit dem sicherlich die wenigsten gerechnet haben, ist The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2. Zwar gab es hier nur einen kurzen Teaser zu sehen, aber wenn der Titel auch nur annähernd so gut wird wie der Vorgänger, steht Nintendo ein weiterer Hit ins Haus!

FAZIT

Auch wenn Nintendo auf der E3 keine klassische Pressekonferenz mehr abhalten, haben sie in meinen Augen dennoch die Messe gerockt! In schlanken 45 Minuten haben die Japaner mehr Spiele gezeigt als jeder Konkurrent in der doppelten Zeit (abgesehen vielleicht von Microsoft).

Noch schöner war aber die Art und Weise wie die Spiele präsentiert wurden. Statt großem Gelaber, wurde hier Schlag auf Schlag neues Material gezeigt, ein Großteil davon sogar mittels echtem Gameplay! Und egal ob Action, Jump ’n’ Run, Sportspiel, Horror, Taktik oder RPG… in dieser Auswahl sollte beinahe für jeden Geschmack etwas dabei sein. Ausser vielleicht man leidet unter akuter Japanophobie. Aber Scherz beiseite. Das war mal eine wirklich spannende Nintendo Direct, die sicherlich so manches Fan-Herz höher schlagen ließ.

 

 

 

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>