EA-Vizepräsident: “Medal of Honor wird Call of Duty schlagen”

EA-Vizepräsident: “Medal of Honor wird Call of Duty schlagen”

von am 23.09.2010 - 16:02

Zur Zeit gehört der Shooter-Thron eindeutig der Call of Duty Reihe. Unzählige verkaufte Exemplare und volle Multiplayer-Server bestätigen dies. Doch Electronic Arts ist sich sicher, dass Medal of Honor ein würdiger Konkurrent ist und früher oder später die Vorherrschaft im First Person Shooter Genre übernehmen wird.

Der Vizepräsident von EA Europa Jens Uwe Intat sagte, man werde zwar ein oder zwei Jahre dafür brauchen, es besteht aber kein Zweifel daran, dass man Activison schlagen werde.

Seit drei Jahren war es ruhig um EAs Shooter-Reihe. Doch der neueste Teil soll den ersten Schritt im Feldzug gegen die äußerst starke Konkurrenz darstellen.

Im Interview mit MCV UK sagte Intat:

“Sicherlich werden wir Call of Duty in diesem Jahr nicht schlagen. Aber wir werden uns gefährlich nähern. Es wird sich zu einer ähnlichen Reise entwickeln, zu der wir bereits bei FIFA und Pro Evolution Soccer aufgebrochen sind. Und in den kommenden Jahren werden wir Activision und Call of Duty definitiv schlagen.”

“Die Kombination aus digitalem Marketing und Werbung via Mund-zu-Mund-Propaganda hat bereits FIFA geholfen und sollte auch hier das Comeback unterstützen. Zumal wir zwei IP-Kugeln im Lauf haben. Battlefield hat sich bereits im Frühjahr sehr stark präsentiert und rückte verkaufszahlentechnisch in verschiedenen Ländern nah an Modern Warfare 2 heran.”

Ab dem 14. Oktober könnt ihr euch selbst ein Bild von Medal of Honor machen. Dann erscheint der umstrittene Shooter für PC, Xbox 360 und PlayStation 3.

Was meint ihr, wird Medal of Honor der Konkurrenz Call of Duty das Wasser reichen können? Postet eure Meinung in den Comments oder in unserem Forum!

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>