Hogwarts Legacy – Hoffnungen um das Harry Potter RPG

Hogwarts Legacy – Hoffnungen um das Harry Potter RPG

von am 25.09.2020 - 09:06
  • Start
  • Kommentare

Die Buchreihe wird bis heute vergöttert, die Filme sind Kult für Generationen und endlich haben sich die Gerüchte in Tatsachen gewandelt. Das RPG aus dem Harry Potter Universum, Hogwarts Legacy, erscheint 2021. Doch wie seht ihr das? Was erwarten wir von diesem Spiel? Was muss es mitbringen um ein würdiger Erfolg zu werden? Ich habe mir an dieser Stelle ein paar Gedanken gemacht,die ich gerne mit euch teilen möchte… 

Der sprechende Hut

Mit den Reisen nach Hogwarts ist es wie mit einer gut laufenden Partnerschaft. Man kennt sich seit 23 Jahren (so alt sind die Bücher mittlerweile) und findet trotzdem immer wieder neue Facetten oder vielleicht sogar nur diese bekannten Eigenschaften am Gegenüber, die einen schon beim ersten Treffen bezaubert haben. Harry Potter schafft das jedes Mal aufs Neue. Egal ob als Buch oder Film. 

Auf dem letzten PlayStation Showcase wurde kürzlich der erste Trailer zu Hogwarts Legacy veröffentlicht – das Harry Potter RPG, über welches bereits seit Monaten Gerüchte kursieren.

Der Hype um das Spiel ist kaum in Worte zu fassen, denn Harry Potter Fans aus aller Welt, selbst Nicht-Gamer, sind bereits extrem neugierig geworden, wie sich das Spiel in die wachsende Story um Magie, Muggel und Quidditch einfügt. 

Hogwarts Legacy wirbt dabei mit dem Slogan “Live The Unwritten”, was auf jeden Fall bedeutet, dass es sich inhaltlich um eine ganz eigene Geschichte handelt, die sich mit der langen Historie von Hogwarts auseinander setzt. 

Das bietet natürlich sehr viel Potenzial, denn es ist tatsächlich einfacher, sich eine völlig neue Geschichte auszudenken, an die weniger Erwartungen geknüpft und zeitgleich auch weniger mögliche Fehlerquellen gebunden sind. 

Zeitlich wird das Spiel im späten 19ten Jahrhundert angelegt sein. Das ist in sofern interessant, da sich in diesem Zeitraum sogar noch Geschichten um den bis dahin bestehenden Stammbaum von Salazar Slytherin erzählen lassen, welcher eines der Gründungsmitglieder von Hogwarts war. 

Besonders interessant bleibt auch die Gestaltung der eigenen Figur. Allein durch die 4 Häuser, sind auch 4 unterschiedliche Storylines denkbar. Besonders spannend ist die Vorstellung, vielleicht auch der ‘dunklen Seite’ von Hogwarts Antrieb zu verleihen. Immerhin sollen ja die eigenen Entscheidungen tatsächlich Einfluss auf das Vermächtnis von Hogwarts haben. 

Magie und Liebe 

Besonders wichtig finde ich generell, dass man den typischen Schul-Charme nicht vergessen sollte. Ich habe wirklich Lust den Unterricht zu besuchen und auch Zauberei-Prüfungen abzulegen. 

Ich will Quidditch spielen können und nicht nur als einmaliges Erlebnis, sondern vielleicht sogar als komplette Meisterschaft. Ich will Punkte für mein Haus sammeln und den Hauspokal gewinnen. 

Tatsächlich gilt für mich bereits jetzt, dass neben der übergeordneten Story, jede Nebenquest spürbare Relevanz benötigt. Action soll es geben, aber der Fokus muss aus geschickter Balance von Schulalltag und Erkundung der Zaubererwelt bestehen. Rätsel sind wichtig und sollten fast zum guten Ton gehören. 

Die Wunschliste und Erwartungshaltung ist enorm, was allerdings der Komplexität des bereits geschriebenen Potter-Universums geschuldet ist. Ich hoffe einfach, dass sich Avalanche und Warner wirklich bewusst waren, welche Mammut-Aufgabe hier vor ihnen liegt. 

Es muss das Witcher 3 des Harry Potter Universums werden, das KotoR für alle Freunde der Magie und das Fable für jeden Fan von Dementoren, Parselmündern, Testralen und Knuddelmuffs. 

Es muss uns verzaubern! 

Trailer 

 

Über Daniel Machut

Ich bin Chefredakteur bei KRAUTGAMING ! Aufgewachsen in der Steinzeit des Gaming, bin ich noch heute unterwegs in den unterschiedlichsten Welten. Hyrule, Rapture, Eos, das viktorianische London, Sondereinsätze auf der ganzen Welt und selbst die dunklen Tiefen des Weltraums habe ich nicht gescheut. Hier sollt ihr mehr von meinen Reisen in den virtuellen Weiten erfahren...

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>