Blizzard überarbeitet seine Klassiker

Blizzard überarbeitet seine Klassiker

von am 05.11.2015 - 21:20

Warcraft, Starcraft, Diablo: Die Welten von Blizzard sind sogar über Videospiele-Kreise hinaus bekannt. Als PC-Spieler gibt es fast keinen Weg, der an diesen Titeln vorbeiführt, und obwohl schon Nachfolger erschienen sind, gibt es immer noch Menschen, die Starcraft oder Warcraft 2 spielen. Blizzard weiß offenbar über sein Vermächtnis Bescheid und arbeitet daran, die alten Spiele auf Vordermann zu bringen – wenn man nach einer Jobanzeige ausgeht, die Blizzard auf seiner Seite gepostet hat.

Speziell nennt Blizzard die Spiele Warcraft III, Starcraft und Diablo II – das sind nicht alle Klassiker, aber immerhin ein Anfang. Was Blizzard schreibt, ist noch etwas kryptisch:

  • Make gameplay first again on modern operating systems.
  • Create conditions for experiences that look as good as they play.
  • Own implementation and curation of features new and old.
  • Combat hacking to improve multiplayer.
  • Diagnose and fix all the things: crashes, deadlocks, overflows, heap corruptions, etc.

Besonders interessant sind zum einen die “modernen Betriebssysteme” – zwar war Blizzard bisher nur mit Windows und Mac befasst, aber mit Valves Vorstoß in die Linux-Welt wäre es zu begrüßen, wenn Blizzard gerade seine alten Spiele für Linux anpasst (…oder sogar an Android/iOS?). Außerdem interessant finde ich das, was Blizzard die “Implementierung neuer und die Bewahrung alter Features” nennt – denn das kann alles von neuen Komfortfunktionen bis hin zu einer grafischen Überarbeitung bedeuten.

Ich bin immer dafür, alte Titel zu restaurieren und für spätere Generationen zu bewahren. Von daher begrüße ich das, was Blizzard vorhat – nebenbei, hat zufällig jemand von euch Starcraft 64 irgendwo rumliegen?

 

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>