Will Ferrell spielt für einen guten Zweck!

Will Ferrell spielt für einen guten Zweck!

von am 11.09.2014 - 11:00

Twitch wird immer beliebter und nun hat sich ein Hollywood Star dazu überreden lassen, die Plattform für einen guten Zweck zu nutzen. Will Ferrell wird live und mit Gästen Spiele für wohltätige Organisationen spielen – allerdings nur wenn die Challenge gemeistert wird.

Unter dem Namen “Will Ferrell’s SuperMegaBlastMax Gamer Challenge”, ein Name so episch und übertrieben nerdig, das er kaum einem Gamer entsprungen sein kann, soll am 26. Oktober ein Event auf Twitch gehostet werden. Die Challenge hierbei sind nicht die Spiele, sondern das Geld, dass aufgebracht werden muss, um es stattfinden zu lassen. Auf der offiziellen Indiegogo-Kampagne werden 375,000$ verlangt, damit Ferrell sich zwei Stunden lang den Freuden der Videospielkultur aussetzt. Die kompletten Erträge sollen dabei an die Organisationen Donategames.org und Cancer for College gehen. Mit im Paket sind einige Perks, die von einer 5$ Gutschrift für Amazon, bis zu einer “Will Ferrell SuperMegaUVBlastMax Gamer” Sonnencreme variieren. Die unterzeichneten Xbox 360-Controller sind bereits ausverkauft. Darüber hinaus gibt es eine Verlosung für einen Trip nach San Francisco, der einen Besuch in den Twitch Büros, Teilnahme am Liveevent, alle physischen Perks und Fotos mit Ferrell selbst beinhaltet. An dieser kann man allerdings nur als US-Bürger Teilnehmen.

Diese Aktion wird von einem charmanten Video begleitet, in dem sich Will Ferrell als angeblicher Gamer darstellt und uns auffordert etwas Gutes zu tun. Es ist auffällig, aber auch völlig in Ordnung, dass er sich nicht mit der Materie auskennt, denn er macht keinen Hehl daraus und spielt mit dem seltsamen Bild, dass es kreiert.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>