El Presidente ist nicht erfreut: Tropico 5 erscheint nicht in Thailand

El Presidente ist nicht erfreut: Tropico 5 erscheint nicht in Thailand

von am 06.08.2014 - 11:00

Ich finde es immer wieder interessant, aus welchen Gründen Spiele in der Zensur landen – und in manchen Ländern überhaupt nicht erscheinen. Ob es nun Blut, Nacktheit und verfassungsfeindliche Symbole sind, oder der Entwickler meint, es lohne sich nicht, Server für eine Hand voll Spieler zu kaufen: Es erlaubt einen kleinen Blick in die unterschiedlichen kulturellen Gegebenheiten unseres Planeten. Neuster Anwärter ist Thailand, das Tropico 5 verbietet.

Wie TIME berichtet, darf der Bananenrepublik-Simulator 2014 nicht in Thailand verkauft werden. Grund dafür sind weder blanke Brüste noch explodierende Köpfe, sondern Politik: Im Mai putschte Thailands Militär die Regierung. Die offizielle Begründung seitens der Junta ist, dass Tropico 5 “den Frieden und die Ordnung im Land beeinflussen könnte.”

Wer ein Spiel der Tropico-Reihe gespielt hat, weiß, was Thailands Obrigkeit darin sehen mag: Als Diktator baut der Spieler eine karibische Inselrepublik auf – mit allen dreckigen Tricks, die im Handbuch autoritärer Systeme stehen. Dabei geht es vor allem darum, an der Macht zu bleiben. Das Wohl der Bevölkerung ist zweitrangig.

Laut Time gibt Junta keine detaillierteren Gründe an, aber wir haben eine Theorie: Eine Regierung, die mit einem Putsch an die Macht gekommen ist, verbietet ein Spiel, in dem der Putsch eine ständige Bedrohung für El Presidente ist. Wer hätte das gedacht!

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>