Final Fantasy Type-0: Square Enix lässt Fan-Übersetzung offline nehmen

Final Fantasy Type-0: Square Enix lässt Fan-Übersetzung offline nehmen

Stellt euch vor, euer favorisierter Entwickler aus Japan will ein Spiel nicht in den Westen bringen, da die Arbeiten an den Übersetzungen zu teuer sind. So geht es regelmäßig vielen Leuten, die immer wieder auf Kleinode aus dem Osten verzichten müssen. Fan-Übersetzungen schaffen dort aber Abhilfe, wo der Entwickler und Publisher sich nicht die Arbeit machen will. Eine solche Übersetzung sollte nun eigentlich Final Fantasy Type-0 den wartenden Fans endlich näher bringen, doch Square Enix intervenierte höchstpersönlich!

Seit Langem arbeiten die Leute von skybladecloud.net an einer Fan-Übersetzung des bisher noch nicht im Westen erschienen Final Fantasy Type-0. Doch nun, kurz vor der Veröffentlichung des Patches am 8. August, schreitet Square Enix ein und untersagt Skybladecloud anscheinend das Bereitstellen der Übersetzung.

Dies geht zumindest aus zwei Berichten von VG247 und skybladecloud.net hervor. So gab man sich bei Square Enix anscheinend nicht die Blöße, um Skybladecloud mit Anwaltsschreiben und Drohungen dazu zu zwingen, die Projekt-Seite komplett offline zu nehmen und den Release der Übersetzung auf eine unbestimmte Zeit zu verschieben, falls sie denn überhaupt erscheinen darf. In der Stellungnahme liest sich dies so:

Unglücklicherweise bin ich dazu gezwungen meine Postings und Seiten, die im Zusammenhang mit der populären Fan-Übersetzung von Final Fantasy Type-0 stehen, zu entfernen. Ja es stimmt, manche Videospiel-Unternehmen meinen, dass Bedrohungen und falsche Beschuldigungen die beste Art ist, wie man seine größten Fans behandeln soll. Zur Zeit kann ich keine Fragen zu diesem Thema beantworten, aber ich werde einen ausführlicheren Post schreiben, sobald ich die Chance dazu bekomme.

Diese Intervention von Square Enix steht anscheinend im engen Zusammenhang mit dem bevorstehenden HD-Port von Final Fatasy Type-0 für die PS4 und Xbox One, den das japanische Unternehmen auch für den Westen angekündigt hat. Deshalb aber die harte Arbeit von großen Fans zunichte zu machen, besonders vor dem Hintergrund, dass schlussendlich nur ein Patch angeboten wird und Spieler immer noch auf eine originale Kopie von Type-0 angewiesen sind, macht dies zu einer sehr schlechten Entscheidung von Square Enix. Get your Shit together Square!

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Hal 24. Juli 2014 um 19:03 24.07.2014 - 19:03

Der Patch lässt sich leider mit einem kleinen Programm (136 KB) zu dem ganzen Spiel umschreiben, weil sämtliche Spieldateien im Patch enthalten sind. Bitte fragt nicht, wo man das Programm bekommt. Der Patch ist im Prinzip die gesamte Spiel-ISO. Das wäre schon mal ein Grund.

Außerdem sollen SE und Sky schon seit längerem miteinander im Gespräch gewesen sein. Was da genau besprochen wurde ist bislang nicht bekannt, aber der Artikel wirft kein gutes Licht auf Sky (sollte er der Wahrheit entsprechen):

http://kotaku.com/final-fantasy-fan-translation-has-become-a-fiasco-1608340061

Jack 21. Juli 2014 um 13:31 21.07.2014 - 13:31

“Doch nun, kurz vor der Veröffentlichung des Patches am 8. August, schreitet Square Enix ein”

Warum berichten alle deutschen Seiten über die ich stolpere das falsch? Der Patch wurde schon vor Wochen released und Square Enix kommt viel zu spät um da noch irgendwas stoppen zu können.

Dejan Lukovic 21. Juli 2014 um 14:21 21.07.2014 - 14:21

Tut mir dann natürlich leid. Ich konnte leider nur Infos Dritter zurückgreifen, da ja die Seite der Fan-Übersetzung offline genommen wurde. Ich werde aber Mal schauen, was sich dazu finden lässt.