Gameforge – Informationen zu Drivals, Soulbinder und Nox Mortis

Gameforge – Informationen zu Drivals, Soulbinder und Nox Mortis

von am 18.08.2010 - 14:44

Wir haben uns schon fleißig auf der gamescom umgeschaut und waren für euch bei Gameforge. Dort haben wir uns verschiedene Games zeigen lassen und bereits ausführlich Informationen gesammelt. Ihr erfahrt in diesem Artikel, was es mit den Spielen auf sich hat und was sie zu bieten haben.


Angefangen hat unsere Präsentation dabei mit dem sich bereits in der Betaphase befindenen Browser-Spiel Drivals. Dabei handelt es sich um ein kostenloses Rennspiel, dass zur Abwechslung mal aus der Vogelperspektive gespielt wird. Entwickler KINGS Art fährt dabei ein großes Arsenal auf: Auf insgesamt 30 Strecken in 3 Areas darf man mit bislang 24 Fahrzeugen Rennen bestreiten.

Gesetzt wurde dabei auf einen asynchronen Multiplayer. Wird also ein Rennen geöffnet, müssen nicht gleich mehrere Leute einsteigen, denn die Rennen bleiben über längere Zeit offen. Man kann also nach und nach dazustoßen, auch wenn andere Gegenspieler bereits wieder weg sind. Gewonnen hat dann der, der nach der abgelaufenen Zeit die schnellste Strecke gefahren ist. Um die Sache aber spannender zu machen, kann man Ghosts mit sich fahren lassen, also die Ebenbilder von Fahrern, die bereits gefahren sind oder den Streckenrekord halten.

Besonderer Wert wurde bei Drivals auch auf die Verbesserungen am Wagen im Verlauf der Karriere gelegt. So kann man neben Karroserie- und Lacktunings auch die Motorleistung tunen und so sein Fahrzeug die verschiedenen Fahrzeugklassen aufsteigen lassen. Dazu benötigt man natürlich Ingame Geld, dass man durch bestrittene Rennen oder aber durch Werbeverträge bekommt oder aber Coins, die man gegen echte Währung kaufen kann. So sollte auch auf Dauer die Motivation gewährleistet sein. Das derzeitige Maximallevel liegt übrigens bei 43, soll aber mit der Zeit noch erweitert werden.

Das nächste Spiel, das uns gezeigt wurde ging in eine ganz andere Richtung: Das Hack ‘n’ Slay Soulbinder von Entwickler Inflammables. Hier spielt ihr eine von 5 Heldenklassen, Krieger, Jäger, Magier, Assassine und Siege Master, und müsst eine aufgesplitterte Welt von bösen Monstern befreien. Dabei haltet ihr euch in 14 Dimensionen auf. Ihr müsst Soulbinder aber nicht unbedingt online im Multiplayer spielen, denn obwohl es sich hierbei um ein Browsergame handelt, gibt es auch einen Singleplayer.

Dabei gibt es für jede Klasse viele ausrüstbare Items, die man in der Welt findet, sich aber auch kostenpflichtig hinzukaufen kann. Die Balance zwischen den einzelnen Klassen soll durch die verschiedene Auslegung der Fertigkeiten gewährleistet sein und natürlich auch dadurch, dass bestimmte Klassen nur bestimmte Ausrüstungen anlegen können. Gekämpft wird auf diesen 8 Ebenen dann gegen insgesamt 200 Gegnertypen, die man oft auch in speziellen Dungeons findet.

Im Multiplayer kann man dabei mit noch 5 weiteren Leuten zusammen gegen die Übel der Welt kämpfen und sich gegenseitig unterstützen. Ein PvP System ist ebenfalls bereits im Planung und soll dann nach dem Release nachgereicht werden.

Das dritte und letzte vorgestellte Spiel war Nox Mortis, ein MMO/PvP Spiel. Entwickelt wurde das ganze von Rough Sea Games, die das Spielprinzip und auch die Atmosphäre des Spiel ähnlich des Kartenspiels Magic: The Gathering halten. So kann man sich im Spiel Kartensets kaufen, die dann verbesserte Gegenstände und ähnliches beinhalten.

Dabei streift ihr mit einem eigens erstellten Helden durch eine Welt voller Gegner und Monster und kämpft in automatisch ablaufenden Kämpfen gegen diese. Ob ihr als Gewinner oder Verlierer aus den Duellen geht, liegt einzig an eurer Ausrüstung, den angelegten Items und Verbesserungen. Nach verlorenen Kämpfen sollte man diese also zum besseren umstellen und austauschen.

Auch hier waren die Entwickler nicht sparsam und so hat man schon zu Beginn des Spiels über 700 Items zur Verfügung, die dann noch durch Erweiterungen ergänzt werden. Das geplante anfängliche Maximallevel liegt übrigens bei 50.

Gameforge hat also einige heiße Browser Games im Feuer, die jetzt schon vielversprechend erscheinen. Geplant ist auch, dass die drei Spiele noch dieses Jahr veröffentlicht werden.

Und hier noch einige Bilder aus den Spielen:

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>