Battlefield 4 – Obliteration Modus auf der gamescom angespielt!

Battlefield 4 – Obliteration Modus auf der gamescom angespielt!

von am 01.09.2013 - 18:02

Jetzt wird es spannend, auf der gamescom haben wir uns natürlich auch mal “ganz kurz” bei Battlefield 4 angestellt. Ziel unserer Mission: Ganz viele Eindrücke sammeln! Und welche wir für euch mitgebracht haben, das erfahrt ihr jetzt.

Nach der Wartezeit kamen wir wie immer ins Kino. Hier erwarteten uns 4 bekannte Trailer, vom Multiplayer-Enthüllungstrailer bis hin zum gamescom Trailer war alles dabei.

Danach ging es los, wir bekamen das Missionsbriefing. Name des Spielmodi: Obliteration. Ziel von Obliteration ist es möglichst viele Bomben zu platzieren. Stellt euch das in etwa so vor: Irgendwo auf der Map erscheint eine Bombe. Jeder, aber auch wirklich jeder kann diese Bombe aufnehmen. Danach heißt es schnell sein, es gibt drei Bombenplätze, diese können beliebig oft gesprengt werden. Natürlich zählt auch hier wieder: Wer am meisten sprengt, bekommt die meisten Punkte. Die gesprengten Ziele gehören so lange euch, bis der Gegner eine Bombe an der Stelle zündet, die Stellen könnt ihr, falls sie denn euch gehören als Spawnpunkt nutzen.

Battlefield 4 2

Gespielt wurde an einem Rechner, Teamgröße lag bei 16 Spielern. Danach ging es auch direkt los, wir wurden in den nächsten Raum geführt und durften anfangen zu zocken. Zur Auswahl standen uns auch einige Fahrzeuge wie Schiffe und Helikopter. Wir haben uns aber entschieden vorher einen Teil der Map aufzuräumen, denn diese Map beinhaltete gewaltig viel Wasser, zwischendrin gab es immer wieder kleinere oder größere Inseln. Nach dem ersten Kill erschien auch direkt die erste Bombe vor uns, und tatsächlich haben wir es geschafft diese problemlos zu installieren, sind dann jedoch bei der Detonation draufgegangen, traurig traurig.Battlefield 4

Optisch war das Spiel der pure Wahnsinn! Ungelogen, es sieht aus wie in den Trailer, Wettereffekte wie peitschende Wellen, im Wind schwingende Bäume sahen realistisch und ebenfalls sehr gut aus. Größere Zerstörungen haben wir auf dieser Map nicht entdeckt, wir müssen aber gestehen, dass plötzlich das riesige Militärschiff auf der Insel geparkt wurde. Danach ist das Schiff jedenfalls voll begehbar und es gibt eine Flugabwehrkanone zur Verteidigung gegen feindliche Hubschrauber/Jets (letzteres gab es in unserer Testversion LEIDER nicht!).

Danach haben wir einige Male verhindern können, dass der Gegner auch nur ansatzweise die Bombe platzieren oder gar zünden kann. Die Bombe haben wir zwar mehrmals aufgenommen sind in der gesamten Runde aber nur zwei Mal zu der Ehre gekommen, als Sprengmeister dienen zu dürfen.Battlefield 4 3

Das Spiel lief durchgehend mit 60 fps, es gab keine Ruckler und selbst der Wechsel zum Sturm erfolgte problemlos. Man merkt also definitiv, dass DICE sich mit der neuen Frostbite 3 Engine wirklich viel Mühe gibt. Spielerisch ist es das, was man von einem Battlefield erwarten darf und in meinen Augen wird es eines der besten Spiele dieses Jahres!

Ohne zu viel Fanboy-Geblaber von mir ablassen zu wollen, empfehle ich wirklich jedem, der Battlefield kennt und mag, es vorzubestellen! Dieses Spiel bietet eine wunderschöne Grafik, knallharte Sounds die sich so anhören, als würde man sich wirklich auf dem Kampffeld bewegen und zu guter letzt bietet es das, was die Fans der Serie wollen: einen wirklich tollen Mehrspielermodus den man genießen kann!

 

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>