AMY – Entwickler kritisieren schlechte Bewertungen der Redakteure

AMY – Entwickler kritisieren schlechte Bewertungen der Redakteure

von am 18.01.2012 - 23:42

Der Horror-Titel AMY ist erst vor wenigen Tagen für die Xbox 360 und PlayStation 3 erschienen und sofort machten sich die Redakteure verschiedener Spiele-Webseiten an die Arbeit. Entwickler Lexis Numérique kritisiert nun die Wertungen in den Testberichten und meldet sich zu Wort.

Die Nachricht von Entwickler Lexis Numérique klingt schon ein wenig nach Rechtfertigung und Mimimi – das müssen wir leider so sagen. Denn obwohl den Xbox- und PlayStation-Spielern der Titel zu gefallen scheint, stößt AMY bei den Redakteuren eher auf viel Kritik-Potenzial – das wiederum passt selbstverständlich den Entwicklern nicht.

So bemängeln die Kollegen beispielsweise sehr stark das Kampfsystem des Horror-Spiels. Die Antwort des Entwicklers hierzu: Das Spiel sei sehr komplex. Nun ja. Die Redakteure haben in ihren Tests eine Wertung von 10 bis 20 Prozent abgegeben, melden die Kollegen von playnation.de.

“Wir möchten all denen danken, die das Spiel gekauft und auf Xbox Live und im PSN Store bewertet haben. Tatsächlich belegt AMY Platz 1 der täglichen Xbox Live Charts, seitdem es veröffentlicht wurde – und das in allen wichtigen Territorien. Spieler haben es trotz der Kontroverse mit 3 bis 4 von 5 auf Xbox Live und mit mehr als 4 im PSN bewertet.

Wie viele von euch bereits gehört haben, ist AMY ein schweres Spiel. Bei einigen Leuten ist es unbeliebt, während andere es lieben. Wir glauben, das ist ein Teil der Überlebenserfahrung, die wir erschaffen wollten, um das Spiel zu meistern.”

Wem AMY trotz dieser Aussage, Begründung oder Information immer noch zu schwer ist, der sollte in den Einstellungen den leichten Schwierigkeitsgrad wählen, um in die Stadt zu ziehen.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>