DotA 2 – Das war “The International” Ergebnisse und Eindrücke

DotA 2 – Das war “The International” Ergebnisse und Eindrücke

von am 22.08.2011 - 18:38

Es war wie ein Paukenschlag in der Geschichte des Multiplayer Online Battle Arena Genres. Ein Turnier, das die weltweit besten Teams antreten ließ, damit sich diese um eines der höchsten Preisgelder in die Schlacht stürzen, die es jemals im eSport gab. Wir fassen das große Turnier noch einmal zusammen.

Man wusste so gut wie nichts – in Wirklichkeit rein gar nichts vom herbei gesehnten Nachfolger der Warcraft 3 Mod DotA. Alle Augen richteten sich damals auf eines der bekanntesten Turniere des Spiels. Das Farm4Fame Turnier, ins Leben gerufen von der Seite dota-league.com. Doch dann kam es, die meisten wollten es gar nicht glauben. “The International” wurde für die gamescom 2011 angekündigt. Ist das ein Witz? Das Spiel kann doch noch nicht fertig sein. Das waren die Gedanken der meisten Gamer. Doch dann las man weiter und dann kam der Knall. 1.000.000 Dollar Preisgeld. Uff. Da ging einem erstmal die Kinnlade runter und man musste erst nochmal nachschauen, ob man sich nicht doch verlesen hatte. Nein. Es war tatsächlich so. Da wurde einem auch plötzlich klar, so unfertig kann das Spiel gar nicht sein, wenn man in ihm schon um solche Beträge spielen kann.

Dann kam wieder eine Zeit des Wartens und Hinfieberns auf die gamescom 2011. Es wurde viel geredet, spekuliert, diskutiert, gestritten. Wie wird es werden? Riskiert Valve mit diesem Preisgeld zu viel, sollte das Spiel doch nicht fertig sein? Man wusste ja nach wie vor so gut wie gar nichts von dem Spiel oder dem Entwicklungsstatus.

Man wartete also weiter, als plötzlich noch ganz kurz vor der gamescom 2011 einige Gamplayscreenshots auftauchten und man zum ersten Mal einen Eindruck davon bekam, wie weit die Entwicklung von DotA 2 schon ist. Man war noch ganz aufgeregt von den Screenshots am Vortag als dann Valve direkt am Tag danach auch noch den offiziellen Trailer zu ihrem Spiel veröffentlichte. Gebannt saßen viele vor dem Bildschirm und zählten die Helden und Fähigkeiten, die sie benutzen, um schon eine kleine Ahnung das Gameplay betreffend zu bekommen – ja, auch wir haben das getan und wissen wie es euch dabei ging.

Doch dann war es endlich soweit. Der große Tag war da. Die beiden Teams iG und EHOME betraten den Glaskasten auf dem Messegelände, in dem sich in den nächsten fünf Tagen alles entscheiden würde. Links und rechts von diesem gingen Minesky.Infinity, SGC, TyLoo und OK.Nirvana.cn in Position um ebenfalls ihr erstes Gruppenspiel zu absolvieren. Und irgendwie kam ein vertrauter Satz in einem hoch. So beginnt es also.

Man war faszinert. Kaum war das erste Match vorbei wollte man die Eindrücke nochmal überdenken und verarbeiten, doch das nächste stand schon auf dem Zeitplan. So ging es die ganze Zeit weiter. Man kam aus dem Schauen nicht mehr raus, noch weniger wenn man live dabei war. Denn genauso imposant wie das Spiel auf einen wirkte war auch der DotA 2-Stand. Eine große Fläche und eine noch größere Leinwand – ja das kann nur grandioses Gaming werden. Das waren die ersten Gedanken.

Doch bis man sich versah war es dann da. Das Finale. Na’Vi gegen EHOME. Wow. Jetzt war es nicht nur ein großartiges letztes Duell, es war sogar ein Kampf der Spieltypen Europa gegen Asien. Das machte die Sache nur umso aufregender. Doch was ist das? Na´Vi bekommt einen Punkt Vorsprung? Seltsam. So hatte man sich das nicht vorgestellt. Gott sei Dank wurde es besser. Denn das zweite Spiel konnte reibungslos über die Bühne gehen und EHOME holten sich ihren ersten und wie wir später erfuhren auch letzten Sieg in diesem Finale. Na’Vi wollte die Million und sie wollten es wirklich. Sie hängten sich voll rein und gewannen zwei weitere Spiele – dann stand es fest. Na’Vi sind die Gewinner des größten Turniers in der Geschichte von DotA. Doch auch die anderen Teams, die sich bis beinahe ganz oben gekämpft hatten, mussten nicht leer ausgehen. EHOME bekam 250.000 Dollar, Scythe.SG durften sich über 150.000 Dollar freuen und der Farm4Fame Gewinner Meet Your Makers nahm 80.000 Dollar mit nach Hause. M5 ergatterten gemeinsam mit iG den fünften Platz und damit 35.000 Dollar, die beiden siebten OK.Nirvana.cn und MiTH-Trust bekamen immerhin noch 25.000 Dollar.

Und das war es also. Es war ein Turnier voller Überraschungen, Emotionen und natürlich einer Menge mitreißender Matches. Wir haben es genossen und hoffen, dass die DotA 2-Turniere in keinster Weise an Qualität verlieren sondern auf Augenhöhe mit “The International” auf der gamescom 2011 ausgetragen werden.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>