Mortal Kombat – Balancing wird ohne Wissen der Spieler geändert

Mortal Kombat – Balancing wird ohne Wissen der Spieler geändert

von am 20.04.2011 - 15:30

Mit dem Balancing steht und fällt ein gutes Beat’em Up – so jedenfalls muss es sich NetherRealm, Entwickler von Mortal Kombat, gedacht haben und hat eine völlig neue Technologie in das Spiel integriert. So können nun kleine Änderungen an den Charakteren vorgenommen werden, ohne dass der Spieler dies merkt.

Vor allem die Spezialangriffe und -kombos können nun besonders leicht abgeschwächt oder verstärkt werden. Dies geschieht ‘im Hintergrund’ und ohne Patch. Der Erfinder der Serie, Ed Boon, sagte gegenüber Eurogamer:

“In Mortal Kombat haben wir ein System integriert, mit dem wir die Spezialangriffe anpassen können und alles ausbalancieren können, auch nachdem das Spiel veröffentlicht wurde.”

Boon bezeichnet diese kleinen Änderungen als ‘Mini-Update’, sagt aber auch, dass es kein absolut perfektes Balancing in einem Beat’em Up geben kann. Selbst Genreprimus Street Fighter IV hatte anfangs mit erheblichen Balancing-Probleme zu kämpfen, so Boon.

In Deutschland warten wir leider vergeblich auf eine Veröffentlichung von Mortal Kombat. Im Rest der Welt erscheint das Prügelspiel am 21. April für PlayStation 3 und Xbox 360.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>