gamescom 2012 – Sony stellt LittleBigPlanet PS Vita und LittleBigPlanet Karting vor

gamescom 2012 – Sony stellt LittleBigPlanet PS Vita und LittleBigPlanet Karting vor

von am 21.08.2012 - 13:02

Den kleinen Sackboy gibt es in allen Varianten: Als Men in Black, Disney Princesses, Star Hawk & Co. Auf der gamescom 2012 wurden uns die beiden neuesten Ableger des Adventures präsentiert: LittleBigPlanet für den tragbaren Handheld PlayStation Vita und ein Rennspiel, hinter dem sich noch viel mehr verbirgt, LittleBigPlanet Karting für die PlayStation 3. Hier erhaltet ihr einen kurzen Einblick.

Sony stellt uns das Konzept des neuen Sackboy-Abenteuers vor. Das Spiel ist ganz klar auf die PlayStation Vita ausgelegt. Mit dem Touchscreen könnt ihr die Landschaft bemalen, wie gewohnt den Hintergrund nach Wunsch verändern und mit Tippen auf den tragbaren Bildschirm die Umgebung bestempeln. Die Touch-Funktion vereinfacht das „Zeichnen“. Einzelne Stempel können durch Tippen vervielfältigt oder durch das Ziehen eines Kreises um die ausgewählten Elemente gemeinsam umdekoriert werden. Aber auch in den Levels findet das vordere sowie rückwertige Touchpad große Verwendung, indem ihr zum Beispiel die Tasten eines Klaviers schwingt oder Bausteine hin und her rückt.

Diesem Sequel entschlüpfen natürlich auch ein paar neue Charaktere, wie der Zirkusdirektor Colonel Flounder mit drahtigem Bart und Zylinder, der euch den Weg im Spiel weisen wird. Soweit wir es sehen konnten, ist eine der Welten dem Zirkus entsprungen, passend zur neu eingeführten Figur.

Ein Highlight wollen wir euch nicht vorenthalten: Ab sofort könnt ihr der Gegend in LittleBigPlanet eure eigene Note verpassen. Mit der PS Vita ist es möglich, Fotos zu schießen und die Welt individuell zu portraitieren. Wie findet ihr das?

LittleBigPlanet PS Vita wird am 19. September 2012 erscheinen.

Little Big Planet Karting

San Diego Studios versucht sich an einem Rennspiel, das sehr an Nintendo’s Mario Kart erinnert. Dementsprechend haben sie sich Mühe gegeben, um nicht nur als einfacher Abklatsch gehandelt zu werden. LittleBigPlanet Karting enthält Jump’n’Run-, Minigame-, Shooter- und Battle-Elemente. Klingt ungewöhnlich – LittleBigPlanet eben. Im Spiel könnt ihr Flugzeuge steuern, Memory spielen, die Pistole aus Ego-Sicht abfeuern und sogar Auto-Fußball spielen!

Hauptsächlich geht es natürlich ums Rennen fahren und um die Gestaltung der Welt. Die Rennstrecken, die Karts, die Figuren, die Waffen, die Fallen – alles kann kreirt werden. In der Werkstatt findet ihr Lenkräder, Reifen, Motor und alles, was ein gutes Kart braucht. Natürlich könnt ihr eure gekauften Items und Kostüme für den Sackboy einbringen, wie Ironman, Ghost Buster oder den unbekannten Wanderer aus Journey. Etwas Einzigartiges für Rennspiele bieten die selbst zu erstellenden Intro’s und Outro’s. Der Leitspruch des Design Directors lautete: „Everything you can imagine you can make“. Falls euch die Farbe des Bildschirms nicht passt, könnt ihr auch diese ändern, beispielsweise in das Fotoaltpapier Sepia. Was es sonst noch für Kreiirungsmöglichkeiten gibt, müsst ihr wohl selbst herausfinden!

Zudem erwarten euch die Rennstrecken bekannter Orte. Victoria’s Laboratorium, Avalonia, die Minen, Monster Islands und viele mehr.

LittleBigPlanet Karting erscheint für die PlayStation 3 am 7. November 2012.

Fazit

LittleBigPlanet Karting kann sich sehen lassen, aufgrund der vielen Aktionen, die es untypisch für ein Rennspiel noch bietet. Mario Kart in neuem Design, mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Für Sackboy-Fans ein wahres Muss. Die PS Vita-Version glänzt nicht nur mit einer neuen Geschichte, Charakteren und vielem Schnickschnack, sondern auch einfacherer Handhabung, Foto-Funktion und einer Menge Spielspaß. Zwei neue Abenteuer mit unzähligen Eindrücken.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>