Star Wars: The Force Unleashed 2 – Die Demo im Test

Star Wars: The Force Unleashed 2 – Die Demo im Test

von am 12.10.2010 - 14:34

Seit heute steht die Demo von Star Wars: The Force Unleashed 2 zum Download bereit. Zu diesem Anlass haben auch wir uns diese Demo heruntergeladen und getestet. Sowohl grafisch als auch spielerisch hat sich einiges getan, auf jeden Fall erwartet uns hier ein spannendes Spiel!

Getestet haben wir das Spiel auf der Xbox 360. Nach dem Download der 704 MB großen Demo und einem kurzen Anfangsvideo im Hauptmenü ging es dann auch los.

Bevor es dann richtig abging, durften wir uns erstmal einen Schwierigkeitsgrad auswählen, zur Auswahl standen: Einfach, Mittel, Schwer und Entfesselt. Anfangs steht erst einmal ein kleines Tutorial an, welches uns noch einmal die Steuerung vom zweiten The Force Unleashed Teil erklärt. Dieses Training wird von Darth Vader geleitet und hier stellt man schnell fest: Starkiller ist zwar um einiges stärker geworden aber irgendetwas verfolgt ihn.

Vader möchte den jungen Protagonist dazu zwingen die Vergangenheit endlich hinter sich zu lassen, was die Vergangenheit ist? Eine Frau, eine schöne Frau hat es Starkiller also angetan. Die Demo setzt hinter einigen Klonversuchen an Starkiller an, somit spielt man auch ”nur” einen Klon. Vader erzählt einem in der ersten Videosequenz das General Kota, ehemals Starkillers Jedi Mentor, gefangen genommen wurde. Nachdem wir also dieses Training abgeschlossen haben, stellt der böse Darth Vader fest, dass der neue Klon ebenfalls nutzlos für ihn ist, da auch dieser noch zu sehr an der Vergangenheit hängt.

Aber was will Vader nun mit ihm machen? Diese Frage stellt sich auch der Starkiller Remake und plötzlich erhält er eine Vision, wie er ermordet wird. Soweit kommt es vorerst nicht, der Klon nutzt die Macht der Blitze um zu entkommen. Wohin er fliehen will weiß man im ersten Moment noch nicht, dann zeigt das Video wie Starkiller an einem Gebäude herunterrutscht. Dann sind wir wieder dran, Starkiller springt von diesem Gebäude weg und alles was man erkennen kann ist ein endlos scheinender Abgrund. Bis er jedoch unten ankommt haben wir die Möglichkeit den Klon an verschiedenen Hindernissen vorbei zu steuern. Unten angekommen befinden wir uns in einer speziellen Kloneinrichtung und müssen uns dort einen Weg erkämpfen, dies ist jedoch nicht so einfach wie gedacht, neue Gegner möchten uns dabei natürlich aufhalten, riesige Geschütze eröffnen ebenfalls das Feuer auf uns. Nachdem wir alle Gegner erledigt hatten dachten wir schon es wäre vorbei, aber LucasArts wäre nicht LucasArts hätten sie nicht einige Überraschungen auf Lager. Plötzlich kommt dann ein riesiger Kriegsdroid auf uns zu, ausgerüstet mir Schild und einer besonderen Waffe die uns einige Sekunden lang einfriert möchte auch dieser uns nicht durchlassen.

Natürlich dürfen im neuen Star Wars Teil keine Quick Time Events fehlen, diese trafen wir direkt bei der Eliminierung dieses Kriegsdroiden an. Neben neuen Fähigkeiten wie die Verwirrung von Gegner bereiteten uns auch alte Features wie der Machtgriff eine Menge Spaß. Auch ist es wieder möglich, sein Aussehen selbst zu gestalten, wie auch im ersten Teil stehen hierzu einige Kostüme zur Verfügung, auch die Lichtschwertfarbe lässt sich variieren. Die Demo ist ganz genau ein Level lang, wir haben uns circa 20 Minuten mit diesem Level beschäftigt, dabei müssen wir sagen, dass wir auch ein wenig auf die Umgebung von der Stadt geachtet haben. Am Ende der Demo dürfen wir sogar seit langem nochmal gegen AT-ST’s kämpfen, Besonderheit hierbei: Wir kämpfen in einer Art Entfesselungsmodus in dem uns nichts und niemand stoppen kann. Hier wird der Starkiller zum richtigen Tier, haut um sich und tötet alles was ihm in den Weg kommt!

Und nun zum Schluss ein kleines Fazit:

Neben einer spannenden Story, einer aufgebesserten Grafik und ganz vielen toten Klonkriegern steht Star Wars: The Force Unleashed 2 ganz gut dar. Bisher konnten wir noch nicht einen Fehler entdecken, jedoch kam umso mehr Spielspaß auf. Natürlich hoffen wir, dass die Vollversion auch so fehlerfrei laufen wird, wie diese Demo! Neben zahlreichen altbekannten Attacken bereiteten vor allem die doppelten Laserschwerter eine Menge Spaß, egal ob die Gegner Arme oder Köpfe verloren haben, Starkiller geht ab! Auch die Synchronisation passt, zwar läuft diese nicht immer fehlerlos, aber an vielen Stellen sieht sie doch sehr gut aus. Fans wird dieses Spiel sehr gut gefallen, die Demo könnt ihr euch natürlich noch immer selbst herunterladen! Aber nicht nur Fans wird dieses Spiel gefallen, Freunde der Action und des Laserschwertkampfes sollten unbedingt zugreifen, denn hier erwartet uns ein richtig gutes Spiel!

Lange her aber noch immer nicht vergessen ist außerdem das Interview, welches wir auf der gamescom mit den Entwicklern führen konnten:

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>