PC-Spieleverkauf – Downloadzahlen toppen Lädenverkäufe

PC-Spieleverkauf – Downloadzahlen toppen Lädenverkäufe

von am 20.09.2010 - 19:41

Das amerikanische Marktforschungsunternehmen NPD gab nun bekannt, dass in den USA in den ersten sechs Monaten dieses Jahres mehr PC-Spiele per Download als in konventionellen Geschäften verkauft wurden. Außerdem wurden genaue Zahlen und Statistiken veröffentlicht, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

In dem Zeitraum von Januar bis Juni dieses Jahres gingen in den Vereinigten Staaten 11,2 Millionen Spiele per Download über die virtuelle und 8,2 Millionen über die reale Ladentheke.

Allerdings ist der Umsatzanteil durch Spieleverkäufe im Laden mit 57% immer noch höher als der der Online-Verbreitung (43%). Das liegt wohl daran, dass online eher kleine Minispiele und Budget-Titel verbreitet werden, wohingegen bei den AAA-Spielen die meisten offensichtlich noch den Spielehändler ihres Vertrauens aufsuchen.

Insgesamt lässt sich beim Verkauf für PC-Spiele jedoch ein rückläufiger Trend feststellen. Im Vergleich zum Vorjahr wurden 21% weniger Spiele verkauft, wobei der Rückgang bei den im Laden gekauften Spielen bei 14% liegt.

Anita Frazier von der NPD (übrigens nicht zur verwechseln mit der deutschen Partei!) sagte:

“Ein Ergebnis dieses neuesten Berichtes ist, dass die in der ersten Hälfte von 2010 die Großen immer größer wurden; mit Steam und Bigfish, die mehr vollwertige PC-Spiele mit ihrem Online-Angebot verkauften, als noch im letzten Jahr. Die allgemeine Rückgang von PC-Spielen sowohl bei digitalen Download-Angeboten als auch beim Einzelhandel sind auf die Ausbreitung von Spielen in sozialen Netzwerken sowie der Erweiterung der Free-to-play Angebote zurückzuführen.”

Werden wir also in Zukunft nur noch auf Facebook und Co. gegen unsere Freunde spielen? Was glaubt ihr, wohin der Trend gehen wird? Postet eure Meinung in den Comments oder in unserem Forum!

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>