A.O.T. 2 – Final Battle [Review]

A.O.T. 2 – Final Battle [Review]

von am 23.07.2019 - 13:58
  • Start
  • Kommentare

Attack on titan (kurz A.O.T.) gehört aktuell zu den weltweit erfolgreichsten Anime-Serien. Die Story ist außergewöhnlich, die Charaktere sehr einprägsam, die Animationen auf grandiosem Niveau und der Soundtrack der Serie gehört zu den abwechslungsreichsten Machwerken, die mir seit langer Zeit zu Ohren gekommen sind. Die Videospielumsetzungen haben mit A.O.T. 2 auch in technischer Sicht ein ordentliches Niveau erreicht, das dem Spieler Geschick abverlangt und sich in seiner kompletten Darstellung, sehr nah an der Anime-Vorlage bewegt. Passend zur dritten Staffel der Serie, wurde das Erlebnis um A.O.T. 2 nun mit einer neuen Erweiterung versehen… 

Hier geht es zum Review des Grundspiels: A.O.T. 2 

Die Entscheidungsschlacht beginnt 

In Attack on titan 2 – Final Battle gibt es ein paar flotte Erweiterungen für den Titel. Die wichtigste dreht sich aber um die sogenannten Charakter-Episoden, denn hier spielt ihr die Story der dritten Staffel des Anime nach. ‘Charakter-Episoden’ heißen sie besonders deswegen, weil ihr im Vergleich zum normalen Story-Modus, nicht mehr eure eigene Figur spielt, die ihr im ursprünglichen Hauptspiel erstellt habt.

Stattdessen spielt ihr die tatsächlichen Hauptfiguren des Anime. Eren, Mikasa, Armin, Levi, Hanji, Christa und all die anderen liebgewonnenen Charaktere sind allesamt spielbar und geleiten euch durch die Geschichte.

Die Darstellung der Story ist dabei ein wenig anders dargestellt als im Hauptspiel gewohnt. Es gibt hier keine Zwischenstation zum Aufrüsten oder Anpassen, denn die Fähigkeiten und Eigenschaften der Figuren sind zum Start eines Levels bereits vorgegeben.

Ihr kämpft euch durch mehrere chronologisch angelegte Zeitstrahlen, die einerseits typische Missionen der dritten Season spielbar machen und schaltet zudem noch reine Storyabschnitte frei, die rein die geschichtliche Entwicklung voran treiben. 

Besonders schick ist dabei der Detailgrad von Videosequenzen oder die 1:1 Übernahme von Dialogen. Ihr bleibt sehr nah an der filmischen Vorlage. Dass viele Dialoge allerdings über Einzelcharakter-Panels nicht hinausgehen ist teilweise etwas schade und nimmt den Figuren die Dynamik. 

Hier wären dauerhaft vollanimierte Szenen schöner gewesen. Trotzdem schafft man es, die Handlung komplett einzubauen und vergisst selbst kleinere Details nicht. 

Der Mensch wird zum Feind 

Ein essentieller Teil der dritten Staffel ist der Kampf gegen ganz normale Menschen, weswegen in der Serie auch Schusswaffen ihren Einsatz finden. Dass dieses Detail im Spiel nicht fehlen darf, versteht sich von selbst. Während ihr aber in den Charakterepisoden zumeist mit dem Schwert agiert, wurden die Schusswaffen in sämtlichen anderen Modi ebenfalls integriert und selbst imposant dargestellte Spezialangriffe gegen die Titanen sind nicht ausgeblieben. 

Aber auch andere Belohnungen aus den Charakterepisoden werden ins Hauptspiel übertragen. Sämtliche Regimentsgelder, Materialien und dergleichen erwirtschaftet ihr für die primären Modi des Spiels und könnt so weiter eure Ausrüstung verstärken und eure Kämpfe noch abwechslungsreicher gestalten. 

Das bietet in gewisser Weise auch einen erneuten Ansporn für die 100 %-Jäger, die ihre Figur bis auf das Maximum steigern möchten. 

FAZIT

A.O.T. 2 – Final Battle ist eine echte Bereicherung für die Marke und auch in Form der digitalen Erweiterung ein Mehrwert für Fans der Serie. Die Action des Spiels ist in seiner Form einzigartig dargestellt und hält euch, insbesondere bei der Jagd nach Bestwertungen, für einige Stunden an eurem jeweiligen System gefesselt.

Für den deutschen Markt sei aber empfohlen, sich gegebenenfalls die dritte Staffel bereits via anime-on-demand.de anzuschauen, oder Mitte August die UK Bluray zu besorgen, da die Charakterepisoden nahezu alle Inhalte der dritten Staffel vorweg nehmen. Wir reden also nicht mehr nur von einfachen oder kleineren Spoilern.

Attack on titan 2 – Final Battle ist als Gesamtpaket erhältlich und für Besitzer von A.O.T. 2 auch als gesonderter DLC. 

Über Daniel Machut

Ich bin Chefredakteur bei KRAUTGAMING ! Aufgewachsen in der Steinzeit des Gaming, bin ich noch heute unterwegs in den unterschiedlichsten Welten. Hyrule, Rapture, Eos, das viktorianische London, Sondereinsätze auf der ganzen Welt und selbst die dunklen Tiefen des Weltraums habe ich nicht gescheut. Hier sollt ihr mehr von meinen Reisen in den virtuellen Weiten erfahren...

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>