THQ Nordic erwirbt Rechte an Timesplitters und Second Sight

THQ Nordic erwirbt Rechte an Timesplitters und Second Sight

von am 15.08.2018 - 16:13

Wie THQ Nordic heute bekannt gaben, erwarben sie vor kurzem die Rechte an zwei klassischen Spielereihen: TimeSplitters und Second Sight

Die Summe, die der Publisher für die beiden Franchises hinblättern musste, ist nicht bekannt. Dennoch kann man davon ausgehen das THQ für TimeSplitters deutlich tiefer in die Tasche greifen musste. Schließlich war die Reihe in der Vergangenheit recht populär (vor allem der 2002 erschienene Teil 2). Und auch Second Sight hat, obwohl es seinerzeit weniger erfolgreich war als TimeSplitters, noch immer eine kleine, aber treue Fangemeinde. Das Stealth-basierte Action-Adventure erschien im Jahr 2004.

Second Sight (2004)

 

Beide Spiele wurden ursprünglich vom britischen Studio Free Radical entwickelt. Als Free Radical von Crytek gekauft und in Crytek UK umbenannt wurde, gingen die Rechte an beiden Marken zwischenzeitlich an den deutschen Entwickler über. Allerdings wurden unter dem Crytek Banner keine weiteren Teile der Spiele entwickelt.

Einem Bericht von Eurogamer zufolge, gibt es bereits erste Lebenszeichen von TimeSplitters. So äußerte sich Klemens Kundratitz (Chef von Mutterkonzern Koch Media) wie folgt: “Wir haben viele Fans der TimeSplitters-Reihe in unserem Team, die leidenschaftlich ein neues Produkt entwerfen, das die heutigen Spiele-Fans begeistern wird.” Nach langen Jahren des Wartens können TimeSplitters-Fans nun also endlich aufatmen. Ob es derzeit allerdings auch konkrete Pläne für eine Second Sight Fortsetzung gibt ist leider nicht bekannt.

 

TimeSplitters 2 (2002)

 

Quelle: Eurogamer / vg247

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>