#E3  2018: Eindrücke Teil 3 – Bethesda

#E3 2018: Eindrücke Teil 3 – Bethesda

von am 12.06.2018 - 17:25
  • Start
  • Kommentare

Nach EA und Microsoft, waren gestern, in den frühen Morgenstunden, Bethesda mit ihrer Pressekonferenz an der Reihe. Dabei warteten die Meisten natürlich auf die Ankündigungen zu The Elder Scrolls 6 oder Details zum neuen Fallout 76. Und, um es gleich vorweg zu nehmen, das Warten hat sich gelohnt! Doch Bethesda konnte auch abseits der großen Namen punkten…

Dies lag einerseits an den größtenteils unterhaltsamen und symphatisch vorgetragenen Präsentationen. Anderseits aber auch an der Tatsache, dass Bethesda für beinahe sämtliche eigenen Marken, frische Inhalte im Gepäck hatte.

Zwar hielten sich dabei (dank dem vorweggenommenen Leak zu Rage 2 und hartnäckigen Gerüchten im Internet) die Überraschungen in Grenzen, doch das was Bethesda präsentierte, konnte absolut überzeugen.

Nach einer kurzen Einführung von Pete Hines (Global Senior Vice President) ging es dann auch schon zur Sache.

Die Games:

Rage 2

Durch die verfrühte Bekanntgabe, war der Titel zwar keine Überraschung, überzeugte aber mit einem neuen Trailer. Dabei sieht der Shooter, mit all seiner übertriebenen, schnellen Action einfach nur klasse aus! Darüber hinaus versprechen die coolen Charakterdesigns und kreativen Waffen, jede Menge adrenalinhaltiger Gefechte. Wenn sich das Gesamtpaket am Ende so geschmeidig und unterhaltsam spielt, wie es hier den Anschein macht, dann könnte uns mit Rage 2 eine echte Shooter-Perle erwarten.

The Elder Scrolls: Legends

Community Manager Christian Van Hoose kündigte an, dass The Elder Scrolls: Legends in Kürze mit überarbeiteter Optik, neu veröffentlicht wird. Darüber hinaus wird das Online-Kartenspiel noch in diesem Jahr für Nintendo Switch, Xbox One und PlayStation 4 erhältlich sein. Wer bereits auf dem PC, oder einem portablen Gerät spielt, soll seine Daten später sogar auf die Konsolenversionen übertragen können.

The Elder Scrolls: Online

Auch zum hauseigenen MMO The Elder Scrolls: Online gibt es Neuigkeiten. So steht mit Wulf Hunter bereits der nächste Dungeon-DLC in den Startlöchern, der sich um das Thema Werwölfe dreht. Etwas später in diesem Jahr, soll dann der Story-DLC Murkmire folgen. Dieser wird die Spieler in die Heimat der Argonier führen, und ihre Kultur eingehender beleuchten.

Doom Eternal

Hierzu gab es leider nur einen kurzen, vorgerenderten Teaser-Trailer zu sehen. Das, und eine kurze Ankündigung von Hugo Martin (Creative Director) und Marty Stratton (Executive Producer & Game Director). Man habe auf das Feedback der Fans gehört und so sei der Doom Slayer nun noch mächtiger, und die Anzahl an verschiedenen Dämonen wurde verdoppelt. Das Setting für das Spiel beschreiben die Herrschaften dabei mit einem Augenzwinkern als “Hölle auf Erden”. Weitere Einzelheiten wollen sich die Macher aber für die Quake Con im August aufheben.

Quake Champions

Für den hochgeschwindigen Online-Arena-Shooter Quake Champions kündigen die Macher eine Reihe von E-Sport Events an. Außerdem kann das Spiel in dieser Woche kostenlos heruntergeladen und ausprobiert werden. Wer sich das Spiel während dieser Trial-Phase downloaded, soll auch darüber hinaus kostenlos weiterspielen können. Zudem wurde auch ein frischer Trailer präsentiert.

Prey

Auch das coole Sci-Fi Game der Arkane Studios erhält weitere Inhalte. So wurde parallel zur Präsentation ein kostenloses Update veröffentlicht, das zusätzlich einen “New Game +” Modus, sowie einen “Survival” Modus für Prey enthält. Darüber hinaus präsentierten die Entwickler einen neuen DLC, genannt Mooncrash. In diesem sollen bei jedem Spieldurchlauf, Gegner und Gefahren innerhalb der Level variieren. So soll sich jeder Durchgang vom vorherigen unterscheiden und eine neue Herausforderung bieten.

Wolfenstein: Youngblood

Die direkte Fortsetung zu Wolfenstein 2: The New Colossus spielt 20 Jahre nach den Ereignissen des Vorgängers. So schlüpfen Spieler in die Rollen der Zwillingstöchter von B.J. Blazkowicz, die ihrem Vater beim Versuch nacheifern, das übermächtige Regime endlich zu stürzen. Das coolste daran? Wolfenstein: Youngblood präsentiert sich als kooperatives Spiel für zwei Spieler. Neben dem Koop-Aspekt, bin ich vor allem gespannt darauf wie die Entwickler ihre Version der 80er Jahre präsentieren. Der kurze Teaser-Trailer spart jedenfalls nicht mit Neon-Tönen und Synthesizer-Sounds.

The Elder Scrolls: Blades

Bethesda möchte den Erfolg im Mobile-Sektor weiter ausbauen. Und was wäre dazu besser geeignet als ein Elder Scrolls für unterwegs? The Elder Scrolls: Blades ist ein eigenständiger, neuer Titel innerhalb der Elder Scrolls Reihe, speziell für Smartphones entwickelt. Und tatsächlich ist es sehr beeindruckend, was die Entwickler hier technisch aus einem Mobilgerät herauskitzeln. Darüber hinaus wird das Spiel aber auch auf sämtlichen anderen Plattformen erhältlich sein.

Mit Spannung Erwartet:

Fallout 76

Vermutlich einer der am sehnlichsten erwarteten Titel dieser E3. Fallout 76 ist ein Prequel zu allen anderen Fallout Games und somit das erste Spiel in der Serien-Timeline. Außerdem soll es (natürlich) das bisher größte und ambitionierteste Spiel der Reihe werden.

Die große Besonderheit an Fallout 76 ist jedoch eine andere. So wird man selbst nicht der einzige Spieler im Ödland sein. Richtig gehört, das neue Fallout spielt in einer Shared World, in der man mit anderen Spielern gemeinsam Abenteuer erleben, oder sich gegenseitig die Köpfe einschlagen kann. Für alle, die aufgrund dieser Ankündigung bereits in Schnappatmung verfallen: Seid unbesorgt. Laut Game Director Todd Howard soll man das Spiel wie gewohnt auch allein spielen können. Schließlich sei den Machern der Singleplayer-Aspekt enorm wichtig.

So zieht man also allein oder mit Freunden los, um im Ödland (genaugenommen in West Virginia) neue Siedlungen zu errichten. Dabei wurde der, aus dem Vorgänger bekannte Basisbau aufgegriffen und enorm erweitert.

Im Vergleich zum Vorgänger, wurde außerdem die Grafik weiter verbessert. So wartet die gewaltige Spielwelt (4 mal so groß wie noch in Fallout 4) mit mehr Detailtiefe, erhöhter Weitsicht und wechselndem Wetter auf.

Das bisher Gezeigte macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Ich bin allerdings gespannt, wie am Ende die Gewichtung zwischen Single- und Multiplayer ausfällt, und ob die verstärkte Online-Ausrichtung nicht zu viele Spieler vor den Kopf stößt.

Schön ist allerdings, dass wir nicht mehr allzu lange auf Fallout 76 warten müssen. Das Spiel erscheint bereits am 14. November 2018.

Starfield

Trotz diverser Gerüchte und Theorien im Internet, hätte ich schon fast nicht mehr mit einer Ankündigung gerechnet. Starfield ist ein Sci-Fi RPG in dem es darum gehen wird, eine eigene Raumstation aufzubauen. Mehr hat Todd Howard leider nicht verraten, und viel mehr als einen Schriftzug gab es auch noch nicht zu sehen. Allerdings wird der Release von Starfield auch noch eine Weile auf sich warten lassen.

Und das eine Spiel nach dem alle fragen

Eine zerklüftete Landschaft, untermalt von epischen Klängen. Mehr bekamen die Besucher der Pressekonferenz von The Elder Scrolls 6 nicht zu sehen. Für stürmischen Applaus und Standing Ovations vom Publikum, hat es dennoch gereicht. Zwar lässt sich überhaupt noch nicht abschätzen, was hier auf uns zukommt, aber es kommt auf jeden Fall. Und es wird groß!

Fazit

Bethesda haben präsentiert, was sie nur konnten. Rage 2, Doom Eternal, Wolfenstein: Youngblood und natürlich die Fortsetzungen zu The Elder Scrolls und Fallout. Bethesda bauen ihre bestehenden Marken weiter aus und scheinen im Moment einen guten Riecher zu haben, wie sie die Reihen weiterentwickeln müssen. Die Ankündigungen zu Quake Champions und den “kleineren” The Elder Scrolls Games haben mich persönlich zwar nicht sonderlich vom Hocker gehauen, doch ist es auch hier schön zu sehen, dass der Publisher die Spiele weiter verbessern will. Insgesamt war es eine gelungene Pressekonferenz, bei der Bethesda ordentlich punkten konnte. Schade nur, dass sich der Publisher weiterhin hauptsächlich “nur” im Shooter- und RPG-Bereich bewegt. Hier könnte man durchaus etwas mutiger sein und sich auch mal an anderen Genres versuchen. Aber das ist nur Meckern auf hohem Niveau. Ich bin sicher, mit ihrer diesjährigen PK haben Bethesda viele Fans glücklich gemacht.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>