#E3  2018: Eindrücke Teil 1 – EA Play

#E3 2018: Eindrücke Teil 1 – EA Play

von am 10.06.2018 - 16:10
  • Start
  • Kommentare

Die E3 hatte ihren Startschuss und unter den großen Spieleherstellern, konnte EA den Anfang machen. Im folgenden Beitrag, und auch in den folgenden Episoden, möchte ich euch meinen Eindruck der Präsentation schildern und zeitgleich mit meiner ursprünglichen Erwartungshaltung abgleichen…

Was war:

Ich war doch gespannt, wie EA sich in diesem Jahr zeigen. Auch wenn das letzte Jahr ebenfalls ertragreich war, so hat doch der Ruf von Electronic Arts heftige Schrammen abbekommen. Besondere Schuld wurde dabei dem Shooter Star Wars Battlefront 2 zugesprochen, der das Thema Lootboxen und Abzocke in den Augen der meisten Spieler, für EA auf die Spitze trieb.

Trotzdem konnte man letztes Jahr besonderen Eindruck mit dem EA Originals Programm schinden und dem darüber erschienenen Titel A Way Out, welcher auch als fertiges Produkt mit guten Kritiken und Wortmeldungen der Spielerschaft überzeugte.

In meinem Erwartungsartikel zur E3 2018, habe ich mir in Bezug auf EA eigentlich nicht allzu viel gewünscht:

@EA: Weniger Lootboxen und Premium Pässe. Dafür grundsätzlich mehr Inhalt. (Gilt aber eigentlich für alle)

Was daraus wurde:

Battlefield V

Bereits mit dem vorzeitigen Reveal von Battlefield V wurde mein Wunsch erfüllt und tatsächlich sorgte rückblickend auch genau diese Ankündigung von EA bei mir für ein paar versöhnliche Gedanken in Bezug auf den Publisher.

Auch das gezeigte Material bzw. die Infos zum neuen Battlefield V sagte mir zu. Neue Bewegungsabläufe, Individualisierungsmöglichkeiten und auch der Grad der Zerstörbarkeit. Der neue Teil könnte auch mich wieder an den Controller locken.

Ich freue mich schon auf die Infos, die heute Abend während der Microsoft-Pressekonferenz bekanntgegeben werden.

FIFA 19 (Ehrlichkeit muss sein)

Ich muss so ehrlich sein und gestehen, dass mich die Ankündigung von FIFA 19 und dem WM-Update zum aktuellen Fußballspiel, nicht die Bohne interessiert und es hat einen ganz einfachen Grund: Es ist einfach nicht mein Sport. Genau aus diesem Grund werde ich mich auch in keiner Weise wertend zu dieser Ankündigung äußern. Es hat bestimmt einen Grund, warum sich die Reihe so großer Beliebtheit erfreut, aber ich bin da der falsche Ansprechpartner.

Vince Zampella und Star Wars

Mit Respawn Entertainment befindet sich EA aktuell im Entwicklungsprozess eines neuen Star Wars – Games. Ich sehe die Titanfall-Entwickler ebenfalls als Hoffnungsträger für ein spannendes Spiel.

Vince Zampella ließ sich sogar ein paar Informationen entlocken. So wird der Titel zwischen Episode 3 und 4 spielen und die Verfolgung der letzten Jedi behandeln, die Order 66 noch überleben konnten. Der Titel des Spiels wird lauten: JEDI – Fallen Order!

Ist euch übrigens der Kamera-Troll aufgefallen – rechte Seite, neben der Moderatorin, ab 1:18:05 ! Witziger Typ 😀 *habe gelacht*. Und das “Oh, yeah!” von Vince Zampelle, auf die Frage, ob man dann wohl nächstes Jahr mehr sehen würde, feierte ich mindestens so sehr, wie den witzigen Moderations-Fail, in Bezug auf die Nachfrage nach der Timeline. 

STAR WARS Battlefront 2, Unravel two, Command & Conquer-Rivals

Man muss in gewisser Weise sagen, dass die weitere Entwicklung an Battlefront 2 und entsprechende Veränderungen, fast schon wie eine Entschuldigung wirken. Genau genommen könnte man auch die Präsentation des kommenden Contents, mit der Ansage den Fans zuzuhören, als eben solche Entschuldigung deuten. So bleibt zu hoffen, dass Dice und EA hier wirklich am Ball bleiben, denn grundsätzlich schlecht, ist das Spiel ja nicht gewesen. Ich denke besonders nach dem Reveal von Battlefield V, konnten sich EA etwas Vertrauen zurückgewinnen. 

Überraschender war die Ankündigung von Unravel two , welches nebenbei direkt veröffentlicht wurde. Erneut schönes Gameplay, mit der zusätzlichen Option, nun auch im Koop spielen zu können.

Aber auch aus der Mobile-Sparte ließ man es sich nicht nehmen einen brandneuen Titel zu zeigen, der nach langer Zeit die Marke Command & Conquer wiederbeleben soll. Tatsächlich sieht das Strategiespiel sehr unterhaltsam aus, aber den riesigen Hype hat der Mobile-Sektor bei mir noch nie ausgelöst.

So fühlte ich mich bis hier eigentlich nicht richtig abgeholt.

Sea of Solitude

Die eigentliche Überraschung war dann doch wieder ein EA Originals Titel (ähnlich wie bereits A Way Out im letzten Jahr), der vom Studio Jo-Mei entwickelt wurde. 

In der gesamten Präsentation von EA, hat mich kaum eine Ankündigung mehr gefreut. Das Spiel sieht nicht nur interessant aus, sondern zeigt bereits im Trailer ein paar charakteristische Züge, die kunstvoll und neu sind.

Es handelt von Einsamkeit und dem Wunsch nach Erlösung. Schaut euch einfach den Trailer an und ich denke ihr werdet ähnlich denken: Wir brauchen grundsätzlich mehr dieser unverbrauchten, kreativen Ideen ! Für mich ganz klar der Favorit des Abends.

Die üblichen Verdächtigen

Natürlich konnten auch die beiden anderen Sportspiele neben FIFA nicht ausbleiben und so wurde nicht nur ein neues MADDEN NFL angekündigt, sondern auch ein weiterer Ableger von NBA LIVE.

Gerade bei NBA LIVE 19 (das ist übrigens mein Sport ;-)) bin ich gespannt, ob man es in diesem Jahr schafft, gegen den Basketball-Titanen von 2K anzukommen. Gerade bei NBA LIVE 18 fehlte es nämlich enorm an Kreativität und massiv spürbaren Änderungen. Eine Qualität, die sich 2K mit ihrer NBA-Serie auf die Mütze schreiben können und jedes Jahr mit echten Neuerungen ihres Spielerlebnisses auffahren (hier bleibt nur zu hoffen, dass die VC-Umsetzung wieder mehr eingedämmt wird).

ANTHEM

Tatsächlich bin ich erleichtert und irgendwie positiv überrascht. ANTHEM könnte ein echt cooles Spiel werden!

Die Befürchtungen, dass es sich hier um einen simplen Destiny-Klon handelt, wurden zumindest für mich  zerstreut. Der mehr storybasierte Aufbau und auch die Optionen auf Single- und Koop-Abenteuer lassen diese ‘Shared World’-Erfahrung (auf den ersten Blick) viel angenehmer wirken. Keine Lootboxen, eine erweiterbare Welt und eine gigantische Optik, lassen ANTHEM bislang in einem angenehmen Licht strahlen. Ich hoffe wirklich, dass BioWare hier nicht zu viel versprechen, denn enormes Potenzial ist gegeben.

Fazit

Einem unaussprechlichen Hype konnte ich mich, nach dieser Präsentation, mühelos entziehen. EA haben sich auf dieser E3 als Wiederholungstäter entpuppt und so wirklich im Gedächtnis geblieben, ist eigentlich nur SEA OF SOLITUDE. Hier bin ich wirklich etwas heißer, als ich es ursprünglich erwartet hätte. 

Allgemein wirkte die diesjährige EA Play-Veranstaltung trotzdem sehr trocken und den Eindruck hat man auch durch die Reaktionen des Publikums gewonnen. Richtige Begeisterung war nicht zu spüren.

Ich bin gespannt, ob die Werbe-Kooperation mit Microsoft sich vielleicht auf der heutigen Präsentation um 22 Uhr bezahlt macht.

Die vollständige Presse-Konferenz 2018

Über Daniel Machut

Ich bin Chefredakteur bei KRAUTGAMING ! Aufgewachsen in der Steinzeit des Gaming, bin ich noch heute unterwegs in den unterschiedlichsten Welten. Hyrule, Rapture, Eos, das viktorianische London, Sondereinsätze auf der ganzen Welt und selbst die dunklen Tiefen des Weltraums habe ich nicht gescheut. Hier sollt ihr mehr von meinen Reisen in den virtuellen Weiten erfahren...

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>