Der Duke lebt! – Mal wieder…

Der Duke lebt! – Mal wieder…

von am 04.09.2010 - 13:46

Das war ja ein richtiger Hammer gestern Abend auf der PAX, die zur Zeit in den USA stattfindet. Da wurde doch tatsächlich spielbares Gameplaymaterial zu Duke Nukem Forever vorgestellt! Der sagenumwobene Shooter, der mittlerweile von Gearbox Software entwickelt wird, kommt also ein Stückchen näher an einen möglichen Release.

Gestern konnte man in einem Live-Stream hautnah bei den Besuchern der PAX sein und sich selbst einen Eindruck von Duke Nuke Forever machen. Die Leute, die die unglaubliche Ehre hatten, den Duke persönlich steuern zu dürfen waren eigentlich alle durchwegs sehr zufrieden mit dem, was sie geboten bekamen. Ihr trefft auf riesige Waffen, riesige Monser, riesige Muskeln und riesige Titten. Sprich, genau so wie ein Duke Nukem Forever sein muss.

Erscheinen soll DNF irgendwann 2011 für PC, Playstation 3 und Xbox 360.

Hier seht ihr einen Ausschnitt aus dem Live-Stream:

Die Seite VG247 führte anschließend noch ein Interview mit Gearbox Mitbegründer Brian Martel, das wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. In dem Interview erzählt er einiges über die Story, den Untergang von 3D Realms, den Multiplayer-Part, die Fahrzeugkämpfe und vieles mehr.

VG247: Hast du vorher für 3D Realms gearbeitet?

Brian Martel: Ich habe früher bei 3D Realms gearbeitet. Randy und ich haben dort unsere ersten Tage verbracht. Ich war ein Künstler und er war Level-Designer. Wir saßen rein zufällig nebeneinander und haben dann angefangen, bei all den Leveln an denen wir gesessen haben zusammenzuarbeiten. Wir haben eine Verbindung geschaffen, eine wirklich tolle Freundschaft geschloßen, und wir haben schließlich Gearbox zusammen gegründet. So haben wir uns getroffen.

Hast du bei 3D Realsm an Duke Nukem gearbeitet?

Ja, habe ich. Und zwar habe ich an der “Atomic Edition” gearbeitet. Ich habe außerdem etwas bei Duke Nukem Forever mitgearbeitet. Das ganze ging durch eine ganze Anzahl von Engines. Ich habe eigentlich an einer Version gearbeitet, die noch mit der Aufbau-Engine gemacht wurde.

Das Spiel hat ganz schön viel durchgemacht. Es gab Gerichtsverfahren, Absagen und das Team wurde entlassen. Nachdem 3D Realms pleite war und 2K sagte, es möchte was mit dem Spiel machen, hast du die die Gelgenheit ergriffen oder sind sie zu dir gekommen weil du vorher schon an dem Titel gearbeitet hast?

Wir sind auch zu ihnen gegangen, um ihnen klar zu machen: “Hey, wir sind wirklich gut mit den Typen von 3D Realms befreundet. Es ist wirklich bedauerlich, dass diese Entlassungen und diese Dinge sein mussten, aber wir wollen dieses Ding wirklich nicht sterben sehen. Wir denken, wir können es ermöglichen, dass dieses Ding das Tageslicht sehen kann.

Wir haben ein sehr gutes Verhältnis mit 2K und dann war da noch unsere Verbindung zu 3D Realms. Es passte einfach, und so wurde alles aus dem Weg geräumt, die Luft wurde klar und wir haben dafür gesorgt, dass das Ding durchgezogen wird.

Wir schafften es, die Leute zu wiederzubekommen, die an dem Spiel gearbeitet haben, und nun arbeiten sie mit uns, mit Gearbox. Es ist eine gute Beziehung.

Wie lange ist denn das alles hier schon hinter unserem Rücken geschehen?

Schon eine ganze Zeit. Wahrscheinlich kurz nachdem jeder von der Einstellung der Produktion wusste. Hinter den Kulissen haben wir darüber nachgedacht, wie wir das machen sollen, wir haben mit jedem darüber geredet. Aber diese Dinge mussten schnell geschehen, bevor jeder seines Weges geht und wir dieses einheitliche Wissen verlieren.

Dies ist ein verrücktes Spiel und da will man sicher gehen, dass die richtigen Leute , die all diese Dinge auch zusammen schaffen können, zusammenbleiben.

Du sagtest, die Engine für das Spiel wurde einige Male gewechselt. Welche verwendet ihr denn jetzt?

Nun, wir wollen weniger über die technischen Dinge reden. Wir wollen über das Spiel reden. Dabei werden wir es belassen.

OK. Wie weit in der Entwicklung war denn das Spiel als du hinzu kamst. Wie viel Arbeit war schon getan?

In zwölf Jahren wurde eine Menge Arbeit geleistet. Es war episch. Es gab mehr Level als man eigentlich in das Spiel integrieren kann. All diese Level waren mehr oder weniger fertig.

Was wir dann getan haben war, mit den Leuten zusammen zu arbeiten um das Spiel zu kürzen, um die besten Levels und die richtige Mischung für das verückte Gameplay, das man beim Duke erwartet, auszuwählen. Das war der zentrale Aspekt: All diese Sachen zusammen zu führen. Es ist ein riesige Spiel und es war bereits viel erledigt, aber es musste noch poliert und in Startposition gebracht werden.

Wir haben Gerüchte gehört, wonach es bald eine Demo geben wird.

Darüber weiß ich überhaupt nichts.

Ihr peilt als Releastermin 2011 an. Vielleicht den Frühling nächsten Jahres?

Wir sagen lediglich 2011. Es ist doch klar, dass man mit Duke Nukem und vor allem mit DNF nicht einfach daherkommen kann und sagen: “Hey, es kommt an dem und dem Tag raus”. Man sollte sich schon sicher sein und alles soll seine Ordnung haben. Also wird es 2011.

Für PC, PS3 und 360?

Genau.

Der Duke war immer überdimensional und das was ich gespielt habe, mit dem Zyklopen war eindeutig überdimensional. Können wir viele verschiedene Gegner und viel Abwechslung erwarten?

Ihr könnt einen Haufen der Dinge erwarten, an die ihr euch noch aus Duke 3D erinnern könnt. Alles natürlich auf den neuesten Stand gebracht und etwas verändert. Dann wird es noch viele neue, riesige, gigantische Endgegner und tonnenweise andere Kreaturen geben. Ich kenne nicht die genauen Zahlen, aber ich kann euch verraten, dass es ein sehr, sehr abwechslungsreiches Spielerlebnis sein wird. Ich meine, die Dinge, die ihr im Spiel machen werdet plus die Viecher gegen die ihr kämpft.

Mir ist aufgefallen, dass es viele verschiedene Umgebungen gab. Ich habe auch Borderlands gespielt, was ja riesig ist. Von welchen Ausmaßen reden wir also bei DNF?

Es wird natürlich kein Open-World wie in Borderland sein. Wir reden tatsächlich über einen Shooter Shooter. Aber wir haben so Sachen, dass man zum Beispiel ein RC Auto braucht um ein Rätsel zu lösen. Und das greift auch wirklcih auf die alten Tage der Shooter zurück: Rätsel lösen, tolle Kämpfe, ein paar mehr Rätsel lösen, etwas Fantastisches machen und genau der Rhythmus, den man von den Spielen von damals erwartet.

Aber nun ist alles natürlich next-gen und sieht fantastisch aus. Offen gesagt ist es selten, so etwas in einem zeitgemäßen Spiel zu finden.

Denn, so weit die Abwechslung, verücktes Gameplay und das epische Ausmaß es zulassen, wird man mal auf Gebäuden gegen Monster kämpfen, mal in einem Tunnel sein, mal einen riesigen Lastwagen fahren. Sprich, einfach coole Sachen machen.

Wir haben verschiedene Fahrzeuge gesehen und er ist damit durch Gegnerhordern gebrettert. Gibt es also Fahrzeugkämpfe?

Ja, definitiv.

Und fette, maßlos überdimensionale Waffen und witzige Sprüche?

Jap, er ist der King.

Du hast gesagt, du wirst ein anderes Mal über den Multiplayer sprechen. Schon eine Ahnung wann?

Schon bald, schon bald.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Alu 4. September 2010 um 13:51 04.09.2010 - 13:51

Its time to kick ass and chew bubblegum. And I’m all outa gum