gamescom2017: CD Project Red stellen ‘Gwent – Thronebreaker’ vor

gamescom2017: CD Project Red stellen ‘Gwent – Thronebreaker’ vor

von am 29.08.2017 - 23:35

Gwent – The Witcher Card Game ist ein Projekt, welches durch den enormen Andrang der Fans entstanden ist. Wenn man dem Team um CD PROJECT RED eine Sache nachsagen kann, dann ist es das Zuhören innerhalb der Community. Schon mit The Wichter 3 legte man einen spielerischen Meilenstein hin, der mit Preisen überhäuft wurde. Mit der kommenden Erweiterung Thronebreaker, möchte man Fans des Kartenspiels Gwent nun erneut sättigen. Ob und wie das gelingt, erfahrt ihr hier…

CD Project Red haben uns im Rahmen der Gamescom 2017 zu sich eingeladen und uns in der Business Area mit Ingame-Material der neuen Erweiterung versorgt.

Gwent – Thronebreaker erweitert das Spiel hierbei aber nicht simpel mit ein paar neuen Kartendecks, sondern fügt eine richtige Kampagne hinzu. Innerhalb der Geschichte ist es euch trotzdem möglich, 20 neue Karten für den Multiplayer bzw. eure Sammlung zu ergattern.

Die Story von Thronebreaker setzt noch vor der Handlung der Witcher-Trilogie ein und erzählt die Geschichte von Meve. Sie ist eine Königin, die den Kampf nicht scheut und deren Schicksal ihr in die Hände nehmen dürft. Tatsächlich spielt sich die Erweiterung wie ein Rollenspiel, in dem ihr Entscheidungen treffen müsst, die den Handlungsverlauf entscheidend beeinflussen können und sogar eine erkundbare Welt habt. Man kann also keineswegs von einer einfachen und linearen Geschichte sprechen. Auch Nebenquest und Umgebungsrätsel werden Bestandteil der Erweiterung sein.

Im Wartebereich von CD Project Red durften sich die Fachbesucher an einem echten Gwent-Tisch vergnügen und dabei polnisches Bier genießen. (Foto: Daniel Machut)

 

Das Kampfsystem ist eine minimale Variation des grundsätzlichen Gwent-Spiels. Das liegt aber nur an ein paar ergänzenden Mechaniken, die den Spielfluss für die Kampagne angenehmer gestalten sollen. Ansonsten erhaltet ihr auch in der Kampagne ein Gwent-Erlebnis in Reinform.

War Gwent bislang also noch ein Kartenspiel innerhalb des Rollenspiels The Witcher 3, so erlebt ihr mit Gwent – Thronebreaker nun ein Rollenspiel innerhalb eines virtuellen Kartenspiels. Und dieses sieht dabei auch noch richtig gut aus.

Ihr betrachtet eine vollanimierte Welt im Graphic-Novel-Stil. Als Basis betretet ihr ein Camp, in welchem ihr Karten herstellt und/oder entwickelt. Auch wichtige Nebencharaktere könnt ihr dort vereinen und letztlich auch in ihrer Kartenform mit ihnen in die Schlacht ziehen.

Die Kampagne dauert, laut den auf der Gamescom anwesenden Entwicklern, rund 15 Stunden im Schnitt. Also je nach Spielstil auch variabel.

Tragende Zwischensequenzen erlebt ihr in einer Art Motion-Comic und trefft dort auch Entscheidungen innerhalb der Dialoge, die eure eigene Geschichte formen.

Die Kampagne wurde zudem auch schon in 10 Sprachen übersetzt und erscheint somit auch in deutscher Sprache synchronisiert.

Gwent als virtuelles Kartenspiel versprühte bereits seinen speziellen Charme und wusste schon in der Preview-Phase zu überzeugen, doch was die Thronebreaker-Erweiterung aus dem Spiel macht, ist eine wunderbare Ergänzung, auf die ich mich persönlich sehr freue.

Thronebreaker wird auf PC, Xbox One und Playstation 4 veröffentlicht. Ein genauer Preis und ein wirklich fixer Termin stehen hingegen noch nicht. Da die Erweiterung noch in diesem Jahr erscheinen soll, bleibt allerdings nicht mehr so viel Auswahl und zeitgleich natürlich nicht die übergroße Wartezeit.

Für weitere Infos zum Spiel könnt ihr auch die offiziele Seite besuchen. Hier geht’s zur Seite: GWENT – The Witcher Card Game

 

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>