Keine Kinect-Sprachsteuerung für Europa bis Frühling 2011

Keine Kinect-Sprachsteuerung für Europa bis Frühling 2011

von am 01.09.2010 - 15:21

Microsofts neuester Versuch, noch mehr Menschen zum Kauf einer Xbox 360 Konsole zu bewegen ist die neue Kamera Kinect. Mir ihr werdet ihr selbst zum Controller und steuert das Spielgeschehen direk mit eueren Bewegungen vor dem Fernseher. Zusätzlich soll eine Spracherkennungssoftware die Bedienung noch leichter machen. Doch für das europäische Festland wird dies nicht vor dem Frühling 2011 möglich sein, wie Microsoft verlauten ließ.

Die Firma bestätige Gerüchte, nach denen beim Launch von Kinect in diesem November die Sprachsteuerung nur amerikanisches und britisches Englisch, Japanisch und mexikanisches Spanisch unterstützen wird. Ein kleiner Trost für alle Europäer, die noch warten müssen: Auch in Kanada kann man seine Konsole erst ab 2011 per Sprachbefehl steuern.

Europäischen Gamern wird es wegen dem “Region gesperrt” Status ihrer Konsole nicht möglich sein, die Spracherkennung von Kinect zu aktivieren. Auch dann nicht, wenn sie fließend Englisch oder Spanisch sprechen können.

Aber wenn Kinect mexikanisches Spanisch versteht, warum können dann die Spanier selbst ihrer Konsole keine Befehle zurufen? Die Antwort ist relativ simpel: Das Spanisch in Mittel- und Südamerika ist eine weiterentwickelte Form des etwas höflicheren Spanisch, das in Europa gesprochen wird. Wem das alles zu spanisch vorkommt, kennt vielleicht den Unterschied zwischen britischen und amerikanischem Englisch. Dort bestehen ähnliche Unterschiede.

Kinect erscheint in den USA am 4. November 2010 und am 10. November 2010 in Europa.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>