Sony: 3D Brillen sind der Hammer

Sony: 3D Brillen sind der Hammer

von am 31.08.2010 - 16:37

Ein neues Zeitalter beginnt. Die Menschheit blickt in Richtung 3D. Die Technik entwickelt sich immer weiter. Nun wo schon die ersten 3D Fernseher über die Ladentheke gegangen sind, kündigen die ersten Spieleentwickler 3D Spiele an. Aber nicht nur die Entwickler melden sich, ganz im Gegenteil, auch die großen Firmen haben was zu sagen, so auch Sony im Interview mit VideoGamer.com.

Die ersten 3D Spiele stehen; Crysis 2 wird diese neue Technologie schon unterstützen. Nintendo bringt den 3DS auf den Markt, verzichtet hierbei jedoch auf jegliche Unterstützung von 3D Brillen. Sony hingegen findet die bei Gamern eher unbeliebten Brillen allerdings recht stylisch!

SCEE Senior Director Mike Hocking möchte die 3D Brillen in einem Interview mit VideoGamer.com in ein etwas besseres Licht rücken.

Zur Einleitung möchte er den Gamern erklären, dass man ein gutes 3D Bild nur mit den Brillen erreichen kann.

„Momentan ist die einzige Möglichkeit, eine qualitativ hochwertige 3D-Erfahrung in HD zu erreichen, der Einsatz von Brillen. Es gibt aktuell keinen brillenlosen Weg, um das bieten zu können. Die Person, die so etwas erfindet, wird höchstwahrscheinlich in sehr kurzer Zeit sehr, sehr reich werden. In absehbarer Zukunft beschäftigen wir uns aber nur mit 3D-Technik auf Brillenbasis.“ so Hocking.

Soweit ganz plausibel, nun kommt jedoch der Teil, der bei vielen Gamern wohl auf leichten Widerstand stoßen wird.

„Die Brillen sind ziemlich stylisch und aus unserer Erfahrung heraus haben die Leute nichts dagegen, diese Brillen zu tragen. Es gibt immer ein oder zwei, die es anders sehen. Ich fürchte aber, wer das 3D-Erlebnis haben möchte, muss sich eine Brille anziehen. Wir ziehen ja auch Sonnenbrillen an, wenn wir nach draußen gehen. Wir ziehen Brillen an, wenn wir Mountainbike fahren. Wir ziehen Brillen an, wenn wir schwimmen gehen. Wenn man ein neues Erlebnis haben möchte, muss man dazu manchmal eine bestimmte Art von Brille tragen.“

„Ich denke, wenn die Leute erst mal mit qualitativ hochwertigen Inhalten in Kontakt kommen und das Erlebnis zu genießen wissen, werden sie sich weit weniger über ein paar Brillengläser vor den Augen sorgen machen.“

„Den 3DS habe ich selber noch nicht gesehen. Ich war auf der E3 und die Schlange davor war etwa eine Stunde lang.“

„Unser Fokus liegt auf hochaufgelöstem Home Entertainment. Man kann stereoskopisches 3D auf kleinen Bildschirmen umsetzen, aber das funktioniert nur von einem Blickwinkel aus. Normalerweise muss man das Gerät direkt frontal vor sein Gesicht halten, damit es funktioniert. Würde ich jetzt sagen ‘Komm mal rüber und schau dir diesen 3D-Effekt an’, könntest du ihn nicht sehen. Ich müsste dir das Gerät in die Hand geben.“

„Unserer Meinung nach bekommt man das überzeugendste 3D-Erlebnis momentan auf einem HD-Fernseher und in einer kontrollierten Umgebung, in welcher man wirklich ganz einfach die höchstmögliche Qualität erleben kann.“

Nun, dass ist die Meinung von Hocking zu den ”stylischen” 3D Brillen. Aber was denkt ihr? Brillen ja oder nein? Würdet ihr sowas tragen, oder bevorzugt ihr lieber die Nintendo 3DS Methode ohne Brillen?

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>