Game City 2014: Neues zu The Division!

Game City 2014: Neues zu The Division!

von am 10.10.2014 - 18:24

Ubisoft hat mit The Division die Xbox-Area erobert und zeigt mit einer neuen Demo, was das Spiel kann und wie gut es auf der Microsoft Konsole läuft. Unterstützt von drei Entwicklern des Massive Entertainment Studio und dem PR-Sprecher Martin Hultberg zeigen sie den Gästen des Events ihren neuen Titel. Fotoapparat aus der Hand und auch du kannst dabei sein!

Eröffnet wird die Vorstellung mit der bereits bekannten E3-Demo des Spieles. Mit zusätzlichen Kommentaren gestützt ergibt man sich der Zuflut von bereits Bekanntem. Dann endlich werden die Entwickler dazu aufgefordert, ins Spiel einzusteigen, und man wird in eine bisher unbekannte Gasse des Titels gesetzt. Es macht sich Erleichterung breit; denn das, was in der E3-Demo gezeigt wurde, scheint keine Lüge zu sein.

Der Detailgrad ist enorm. Kleine Schnipsel gleiten im Wind über den gefrorenen Boden, kleine Lämpchen leuchten die Umgebung aus und spiegeln sich in ihr, manches Licht durchdringt eindrucksvoll den typischen New Yorker “Gullinebel” und die kalte Atmosphäre vermittelt die Stimmung, die nach so einer Großstadt-Pandemie herrschen könnte. Lediglich die leichte Kantenbildung und kleinere Einbrüche der Bildfrequenz deuten daraufhin, dass die Präsentation tatsächlich auf einer Konsole stattfindet. Auf Nachfrage bestätigte Hultberg, dass die Herren auf der Xbox One spielen und sich auch Konsoleros auf ein optisches Highlight freuen können.

Spiele so wie du es möchtest

Spielerisch gab es einen tieferen Einblick in das Skillsystem. In The Division gibt es keine klassischen Rollen, die vergeben werden. Man kann jederzeit mit seiner “Smart-Watch” (Nicht von Apple) Skills austauschen und anpassen. Dabei kann man immer nur zwei gleichzeitig aktiv haben. Zum Thema passend sind dies keine Feuerbälle, sondern spezielle Granaten, Geschütze oder Drohnen. Diese kann man dann noch weiter an die benötigte Situation anpassen. So kann aus einer Sucher-Granate eine Blend-, Feuer- oder Splittergranate werden, die sich von ganz allein ihren Gegner sucht.

Dieser kann, wenn erfolgreich eliminiert, Items droppen, die von variierender Qualität sein können. In diesem Fall wurde dem Spieler ein besser Rucksack liegen gelassen, der ihm einen zusätzlichen Slot für einen Geschützturm und weitere Gegenstände gibt. Dies sei nötig, da der Spieler im Laufe seines Abenteuers viele neue Waffen finden wird, die es mit verschiedenen Ressourcen weiter zu verbessern gilt.

Nach der Präsentationen stellte sich Hultberg unseren Fragen und beantwortete sie sehr direkt und offen:

Ist das Erreichen des Levelcaps das Ende des Spieles oder planen sie Endgame-Content wie etwa Raids?

Mit Erreichen des Levelcap und dem Ende der Story soll nicht das Ende erreicht sein. Wir sind uns noch nicht über das maximal erreichbare Level einig, dennoch haben wir einige Pläne den Spieler über diese Elemente hinaus zu halten. Über Dinge wie Raids sprechen wir derzeit nicht mit der Öffentlichkeit, aber neben den Story-Events wird es auch zufällige Ereignisse geben, die den Spieler immer wieder vor eine neue Herausforderung stellen.

 

Wie hoch ist die maximale Spielerzahl in einem Gebiet?

 

Zurzeit ermitteln wir dies noch. Zum einen ist uns wichtig, dass Spieler der gleichen Spielerfahrung zusammengeführt werden, zum anderen möchten wir nicht, dass die Gebiete zu überfüllt oder zu leer sind. Gleichzeitig darf das Spiel nicht zu einfach werden und momentan arbeiten wir ausgiebig an der Gewichtung dieses Features.

 

Wird es Hunde geben?

Wissen sie, warum eigentlich nicht? Zurzeit haben wir Drohnen als Begleiter, aber eigentlich ist das keine schlechte Idee. Das gebe ich einfach mal weiter!

 

Wer die Chance hat, es noch dieses Wochenende auf die Game City in Wien zu schaffen, sollte sich unbedingt für diese Präsentation anstellen. The Division war auf meinem Radar, aber jetzt ist es auch in meinem Kopf angekommen. Eine wirkliche gelungene und sympathische Vorstellung, die man sich unbedingt anschauen sollte!

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

jackennils 11. Oktober 2014 um 14:00 11.10.2014 - 14:00

Danke Linus, das bestätigt meine Vermutung. Das sind die selben Szenen wie schon zur Gamescom. Öffentlich wurden diese noch nicht gezeigt, daher werden sie als “neu” angepriesen.

Linus Otten 12. Oktober 2014 um 12:42 12.10.2014 - 12:42

Danke für die Info. Das war mir nicht bewusst. Jedenfalls ist es schön aus erster Hand zu sehen, dass das Spiel keine falsche Grafikblende wie WatchDogs ist.

jackennils 10. Oktober 2014 um 21:36 10.10.2014 - 21:36

Hallo Linus,

danke für den ausführlichen Bericht. Handelte es sich bei den “neuen” Szenen um das Gameplay vom Supermarkt und den Dieselgenerator oder wirklich richtig neues Gameplay?

Danke!

//jackennils

Linus Otten 11. Oktober 2014 um 12:52 11.10.2014 - 12:52

Hi,

zu sehen wer Manhattan bei Nacht. Sie waren in der Nähe des Hub-Gebäudes, das zu dem Zeitpunkt allerdings noch geschlossen war und haben sich langsam (ohne Kämpfe) bis zu einem Supermarkt bewegt. Dort sind sie auf eine kleine Truppe von “Cleanern” getroffen, die mit Flammenwerfern alles um sich verbrannt haben. Der Kampf hat glaube ich vor einem Supermarkt stattgefunden, aber ich kann mich nicht an einen Dieselgenerator erinnern.

Ich hoffe das reicht, um das zu ermitteln. =)

Linus