Update: Gerüchte über GTA V sind eben nur Gerüchte

Update: Gerüchte über GTA V sind eben nur Gerüchte

von am 30.08.2014 - 14:00

Na? Wer ist noch theatralisch auf die Knie gefallen und hat mit gen Himmel gestreckten Händen ein verzweifeltes, minutenlanges “Nein” geschrieen, als er erfuhr, dass die PC-Version für GTA V gecancelt wird? Ihr könnt wieder aufstehen und die Tränen trocknen, denn alles ist nur ein blödes Gerücht.

Da wollte wohl jemand einen Batzen Aufmerksamkeit abgreifen und hat behauptet, Rockstar North hätte durchblicken lassen, dass die PC Version von GTA 5 nun doch nicht erscheint.

Die Seite foxweekly will jedenfalls mit dem Chef von Rantic, einer Marketingagentur, die eng mit Rockstar North zusammen arbeitet, gesprochen haben und der habe behauptet, die PC Version von GTA 5 würde aufgrund von Streitigkeiten gestrichen werden.

Mittlerweile wurde die Webseite von Rantic gehackt und zeigt lediglich den dezenten Hinweis der erbosten 4Chan-User, dass sie doch bitte GTA 5 für PC wollen.

Weder Rockstar noch Rantic haben sich zu den Gerüchten bisher geäußert und deshalb sind sie auch nicht mehr als das: Ein Gerücht und es heißt abwarten, bis Rockstar oder Rantic die Gerüchte dementieren.

Update:

Mittlerweile hat sich der Rockstar Support via Twitter gemeldet und verweist auf Nachfragen auf die Seite, die eine PC-Version von GTA V immer noch für Herbst 2014 ankündigt. Damit sollten die Gerüchte wohl entgültig vom Tisch sein.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Aex 31. August 2014 um 23:15 31.08.2014 - 23:15

Hatte nichts anderes erwartet.

Warum sollten die sich die Mehreinnahmen entgehen lassen? Wenn sie es diesmal sogar hinbekommen, das ganze vernünftig in die Steam Cloud einzubinden, ohne sich an antiquierte Dienste ala Gamespy oder GFWL zu binden, werden sie sicher auch mehr als genug Umsatz machen. 😉