Ihr könnt nun Capcom kaufen

Ihr könnt nun Capcom kaufen

von am 18.06.2014 - 10:43

Wenn ihr das nötige Kleingeld habt, dann denkt doch darüber nach, es in Capcom zu investieren.

Auf dem letzten Aktionärs-Treffen beschloss der Konzern, den Schutz vor einer feindlichen Übernahme aufzuheben. Das bedeutet, dass eine andere Firma nun Capcom kaufen kann, indem sie die Mehrzahl aller Aktien kauft.

Capcom steht seit einigen Jahren vor einer wechselnden finanziellen Situation: So schaffte es zum Beispiel Resident Evil 6 nicht, die angepeilten Verkaufszahlen von 7 Millionen zu erreichen. Polygon berichtete 2013, dass Capcom sich vermehrt auf DLC-Verkäufe und Online-Games konzentrieren wollte, da sie in diesem Bereich Gewinne verzeichneten. Der letzte Finanzreport von Capcom unterstreicht den Fokus auf Smartphone-Spiele, zeigt aber auch an, dass der Konzern Gewinne verzeichnete.

Die Entscheidung der Aktionäre kommt somit doch etwas überaschend und wäre jetzt eigentlich ein passender Zeitpunkt, um blöde Witze zu reißen; in der Art “Nach Residen Evil 6 können die Aktien nicht zu teuer sein”. Doch denkt einmal nach, was das bedeutet: Capcom ist einer der größten Namen in der Videospiel-Geschichte. Wenn nicht heute, so prägten sie zumindest in der Vergangenheit immer wieder die Spielewelt – ob mit Street Fighter, Mega Man, Resident Evil oder Phoenix Wright: Ace Attorney. Und all diese Marken könnten bald einer anderen Firma gehören.

Was meint ihr dazu – glaubt ihr, dass die Übernahme durch einen anderen Konzern gut oder schlecht für Capcom ist? Zumindest sind die Aktien seit der Entscheidung schon gestiegen.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>