E3: Yoshi’s Woolly World für 2015 angekündigt

E3: Yoshi’s Woolly World für 2015 angekündigt

Wie zuckersüß und schön Wolle in Spielen sein kann, zeigte uns schon Kirby’s Epic Yarn im Jahre 2010. Dieselben Entwickler von Good-Feel arbeiten nun an einem weiteren Spiel, dessen Welt vollkommen aus Wolle besteht, jedoch mit einer anderen Nintendo-Figur in der Hauptrolle: Yoshi’s Woolly World wurde auf der E3 für das erste Halbjahr 2015 angekündigt.

Der Grafik-Stil und die vielen bunten Farben von Kirby’s Epic Yarn waren ein Augenschmaus für die von graubraunen Bro-Op-Shootern gequälten Augen. Daher sind wir nun umso glücklicher, dass Feel-Good ein neues Spiel in ihrem Woll-Stil entwickeln dürfen. Yoshi’s Woolly World heißt der neueste Streich des japanischen Entwicklerstudios.

Im Gegensatz zu Epic Yarn wird Woolly World aber nicht mehr nur zwei-dimensional sein, sondern auf eine 2,5D-Perspektive setzen. Auch das Gameplay als Platformer musste adaptiert werden. So sind die Level ohne Zeitlimit aufgebaut und Yoshi kann mit seiner Zunge mehrere Aktionen tätigen.

Hindernisse können zum Beispiel “aufgerollt” werden und die dabei zustande gekommene Wolle kann anschließend als Geschoss verwendet werden. Diese dienen aber nicht nur dazu Gegner zu besiegen, sondern gewissen Plattformen, Röhren oder Objekte können durch die Wolle erbaut werden. Zudem kann sich Yoshi, der selbst nur ein Wollknäuel ist, in verschiedene Objekte verwandeln, um somit zum Beispiel als Helikopter größere Distanzen zu überbrücken.

Wir haben uns ein bisschen in den Stil von Yoshi’s Wool World verliebt, aber auch das Gameplay scheint solide und auf den Stil abgestimmt zu sein. Hier könnte vielleicht einer der schönsten Exklusivtitel für die Wii U auf uns lauern.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>