E3: Komm’ her, Amiibo

E3: Komm’ her, Amiibo

von am 11.06.2014 - 17:00

Nintendo möchte seinen eigenen Teil vom Spielzeugkuchen haben, bevor ihn die Skylanders oder Disney-Charaktere auffressen. Auf dem Digital Event auf der E3 kündigte er seine eigene Spielfiguren-Reihe an, die er unter dem bizarren Namen “Amiibo” vorstellte.

Dabei handelt es sich um kleine Figuren, in die Nintendo einen Chip einbaut. Der kann mit dem Gamepad der Wii U kommunizieren und Daten austauschen, wenn man die Figur an einen kleinen Sensor am Gamepad hält.

So können Figuren zum Beispiel eigene Statistiken in sich tragen, die beim Spielen in verschiedenen Spielen besser oder schlechter werden. Die ersten Spiele, die das unterstützen werden, sollen Super Smash Bros. für die Wii U, Mario Kart 8 und Mario Party 10 sein.

Bis jetzt sind unter anderem Figuren für Mario, Peach, Donkey Kong oder Link bekannt. Ende 2014 sollen die Ersten im Handel stehen, und ja, natürlich werde ich jede einzelne Figur kaufen – und meine ganz eigenen Spiele mit ihnen spielen, wenn ihr versteht, was ich meine.

 

 

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>