Steam-Konsole: Nicht eine, sondern 14

Steam-Konsole: Nicht eine, sondern 14

von am 10.01.2014 - 14:40

Wir erinnern uns: Letztes Jahr im Februar zeigte Sony seine neue Konsole, ohne die Konsole zu zeigen. Die Frage nach der Optik der Konsole geisterte die folgenden Monate durch das Internet. Als Valve im Herbst 2013 seinen eigenen Vorstoß ins Wohnzimmer ankündigte, lautete die Frage nicht: “Wie wird die Konsole aussehen?”, sondern: “Wie werden die Konsolen aussehen?”

Auf der CES 2014 in Las Vegas präsentierte Valve die Hardware-Partner für die Produktion seiner Steam Konsole (Steam Machine). Das 1besondere: Die PCs im Konsolen-Look kommen von vierzehn Herstellern. Damit sind auch Gehäuse, Prozessor, Grafikchip und Arbeitsspeicher von Box zu Box verschieden, sodass die Steam Machines ein Publikum vom Einsteiger bis hin zum High End-Jünger bedienen können. Auch die Preise sind vom Hersteller abhängig – im Moment starten die Dampfmaschinen bei 499$, Endpunkt liegt bei astronomischen 6.000$.

Bereits im Herbst letzten Jahres hatte Valve angekündigt, den Bau der Konsolen durch andere Hersteller zu ermöglichen. Doch bisher gab nur ibuypower.com seine Steam Machine bekannt. Weitere Partner sind unter anderem Alienware und Alternate.

Interessant ist auch Valves Position im Konsolenkrieg – Gabe Newell sieht die Steam Machines nämlich nicht als Konkurrenz zu den Geräten von Microsoft, Sony und Nintendo. Vielmehr wolle Valve den bisherigen 65 Millionen Steam-Nutzern eine einfache Möglichkeit zu geben, Steam ins Wohnzimmer zu bringen. Doch was denkt ihr: Ist Steam eine Konkurrenz für Xbox und Playstation? Kann Valve Konsolenspieler und PC-Elitisten versöhnen? Oder dampft die Maschine los, bevor jemand überhaupt die nötigen Schienen legen konnte?

 

 

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>