Das Humble Bundle gibts jetzt als Store

Das Humble Bundle gibts jetzt als Store

Das Humble Bundle wurde hier auf Krautgaming ja schon einige Male beworben. Was mit einem kleinen Bundle aus Independent Spielen begann, hat mit der Zeit immer größere Dimensionen angenommen und so ist man schlussendlich bei einem eigenen Store angekommen.

Als die Leute hinter dem Humble Bundle ankündigten, es werde wöchentliche Sales geben, war das schon eine Sensation für sich. Keine Monate des Wartens mehr um mit etwas Glück ein paar Spiele zu ergattern, von denen man aber traurigerweise schon drei in seiner Sammlung hat. Jede Woche ein Sale von einem ganz speziellen Publisher, oder Spielehersteller. Dass es hierbei schon lange nicht mehr nur um Indie Titel geht ist jedem klar, aber was solls. Schließlich geht es um den guten Zweck.

Und nun wird mit der Eröffnung des Humble Bundle Stores der Vogel letztendlich doch noch abgeschossen. Zur Eröffnung gibt es jede Menge Angebote, die sich täglich erweitern. Wer also dringend ein Spiel kaufen möchte, der sollte sich überlegen, ob er es bei Steam tut, denn im Bundle Store gibt es ebenfalls diverse Discounts. Außerdem besitzen die Spiele, soweit sie “streamfrei” erhältlich sind, keine DRM Bindung und weiterhin geht ein Teil des Erlöses an wohltätige Zwecke.

Ein Nachteil der ganzen Sache ist aber, dass der Grundsatz “Zahl was du willst” im Store nicht mehr gilt. Ebenso ist die Verteilung des Gewinns festgelegt (wohltätige Zwecke 15%, Entwickler 75% und Humble selbst 10%).
Wen das aber nicht abschreckt, der hat mit dem Humble Bundle Store eine nette Alternative zu Steam und Origin gefunden. Gerade für kleinere Titel eignet sich der Store perfekt. Wir wünschen allen Spielern ein fröhliches Shopping.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>