Games for Windows Live verabschiedet sich 2014

Games for Windows Live verabschiedet sich 2014

Von Microsoft als Qualitätssiegel geplant, war die Kennzeichnung “Games for Windows Live” für die meisten Gamer doch einfach nur ein weiterer hässlicher Streifen auf ihren schönen Spielecovern. Nun haben sich nach Jahren die Menschen endlich an den Service gewöhnt und einige nutzen ihn scheinbar sogar aktiv, schon gibt Microsoft klammheimlich bekannt, dass am 01. Juli 2014 Schluss mit Windows Live sein wird.

Wie Polygon berichtet, tauchte auf einer Support Seite für Age of Empires Online die Bemerkung auf, dass das Spiel ab dem 01. Juli 2014 nichtmehr spielbar sei, da an diesem Tage die Windows Live Server abgeschaltet werden. Die Nachricht wurde mittlerweile wieder entfernt, es wirft aber eine Menge Fragen auf.

Microsoft berichtete schon vor knapp einer Woche darüber, dass der Windows Marketplace am 22. August seine Pforten schließen würde, garantierte aber eine Fortsetzung von Windows Live selbst. Nun, gelogen war das nicht, nur über die Dauer hat man natürlich auch nichts gesagt.

Obschon Age of Empires Online das einzige Spiel ist, welches vollständig von Windows Live abhängig ist, wird ein Abschalten der Server doch Einfluss auf alle Spiele haben, die ihren Multiplayer Modus über Windows Live abgewickelt haben. Folglich lösen sich bereits die ersten Entwickler vom Modell Windows Live, für die Online Funktionalitäten ihrer Spiele. Was die Zukunft bereithalten wird, wissen aber auch sie noch nicht.

Für alle Spieler die den Service für ihre Multiplayer Partien noch aktiv nutzen heißt es in einem Jahr dann wohl, bye bye du schöne gemeinsame Zeit.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>