Erwartungen an die gamescom 2010

Erwartungen an die gamescom 2010

von am 10.08.2010 - 23:02

Dieses Jahr stellen die Publisher auf der gamescom wieder ihre neusten Werke in Sachen Soft- und Hardware vor. Worauf unsere Redakteure besonders gespannt sind und warum, habe ich mal für euch in Erfahrung gebracht.

Hendrik reizt dieses dieses Jahr kein Spiel im klassichen Sinne sondern 2 MMORPGS und Hardware. Er ist sehr gespannt auf die Bewegungssteuerungssysteme von Sony und Microsoft.

“Mit großer Spannung erwarte ich den Moment, wo ich das erste mal persönlich Playstation Move (Sony, anm. d. Red.) und Kinect (Microsoft, anm. d. Red.) ausprobieren kann. Es wurde zwar schon viel drüber berichtet, aber einen echten Eindruck kann man sich wohl erst bilden, wenn man die Bewegungssteuerung selbst erlebt.”

Er sieht PlayStation Move aus zwei Gründen im Vorteil. Erstens die Ankündigung von Sony, bestehende Spiele wie Heavy Rain kostenlos mit Move nachzurüsten und die bei Kinect vollkommen fehlenden Buttons. Hendrik meint:

“Microsofts Fuchtelcontroller Kinect wird im Gegensatz zu Playstation Move gänzlich auf Knöpfe verzichten, ob das jetzt im Sinne des „hardcore“ zum Nachteil gereicht bleibt abzuwarten. Jedoch steht der Beweis noch aus, ob man ohne jedwede Buttons einen Shooter steuern kann oder im Rennspiel Bestzeiten runter reißen kann.”

Einen Ansatz für Kritik an Kinect sieht er auch in dem auf der E3 in Los Angeles vorgestellten Star Wars Spiel für Kinect. Hendrik hatte “hohe Erwartungen” an das Spiel. Leider mussten diese Erwartungen einen starken Dämpfer hinnehmen. Das Spiel erinnert Hendrik stark an Star Wars: The Force Unleashed auf dem iphone. Dessen Spielsystem war nach Hendriks Beschreibung folgendes: “Charakter geht zu Feind, fuchteln bis Feind tot ist, Charakter geht zu nächstem Feind…”

Nun zu den erwähnten MMORPGS die ihn reizen Star Wars: The Old Republic“ und „Warhammer 40k: Dark Millenium Online“.

Diese hätten zwar “nicht das Zeug zum WOW Killer, würden jedoch kräftig am Thron sägen.” Hendrik ist von beiden Serien begeistert und freut sich dementsprechend über die hochwertigen Entwickler, welche an den Titeln arbeiten.

“An “Star Wars: The Old Republic” ließ LucasArts natürlich niemanden geringeres als RPG-Koloss Bioware ran. Und wie es aussieht schaffen sie gewaltiges: Sie arbeiten mit SWTOR an der größten Sprachvertonung, die es jemals gegeben hat. An Warhammer 40k: DMO arbeitet derzeit Relic Entertainment, die bereits federführend bei der Dawn of War Serie waren. Beide Spiele versprechen tatsächlich ein Suchtfaktor zu werden.”

Dem ist nichts hinzuzufügen und wir hoffen das die Produkte Hendriks Erwartungen standhalten.

Bei Andreas sieht es in Sachen Games schon anders aus. Sein absoluter Favorit der diesjährigen gamescom ist “Red Faction: Armageddon“.

“Der Titel der mich am meisten beeindruckt hat ist Red Faction: Armageddon. Ich bin zwar leider erst in die Red Faction Serie eingestiegen als Guerrilla rauskam jedoch muss ich sagen, dass dies bisher eines der besten Spiele war, die ich gespielt habe. Ich freue mich daher insbesondere auf den neuen Red Faction Teil, auch weil die Trailer etwas dunkler waren.”

Weitere Most Wanted Titel sind für ihn Crysis 2, Assassin’s Creed: Brotherhood und R.U.S.E., dazu bräuchte man “nichts mehr sagen.”

ArcaniA: Gothic 4 ist für Andreas auch einen Blick wert. Der 4. Teil der Serie ist zugleich der erste der auf Konsole erscheint.

Für ihn persönlich auf einem der hinteren Ränge ist Rock Band 3:Auf dem letzten Platz sehe ich für mich erstmal Rock Band 3, aus dem einfachen Grund das man sehr viel Zeit braucht um mit der neuen 6 Saiten Gitarre klar zu kommen.”

Auch Andreas wünschen wir viel Spaß auf der gamescom.

Zeis interessiert sich dieses Jahr für weniger Games als im letzten Jahr, deshalb kommt jetzt hier seine Top 10 Minus 2.

Den Platz 10 minus 2 (=8) belegt Divinity 2: Flames of Vengeance aus dem Hause dtp.
“Divinity 2 hat mir persönlich sehr gut gefallen, trotz einiger Bugs hier und da. Ein Alpha-Build des Rollenspiels habe ich bereits Anfang des Jahres gesehen und der hatte es mir schon damals angetan.

Den siebten Platz hat sich H.A.W.X. 2 von Ubisoft geangelt.
In Kampfjets durch die Lüfte zischen und dabei einen Dogfight nach dem anderen dank “Arcadigem-Feeling” bestreiten? Verdammt nochmal Ja!

Den sechsten Platz bekommt Black Prophecy von Gamigo.
Das Space-MMORPG hat es mir in den vergangenen Monaten schwer angetan obwohl noch kein Releasetermin bekannt ist. Fakt ist jedoch, dass ich ein gigantischer Freelancer-Fan bin und seit diesem Meisterwerk einen würdigen Nachfolger suche. Vielleicht wird dies Black Prophecy sein, vielleicht auch nicht. Ich werde es auf der gamescom sehen!

Den Platz in der Mitte belegt DJ Hero 2 von Activision.
Mit DJ Hero hatte ich viel zu viel Spaß. Leider ist mein DJ-Controller nach 3 Wochen kaputt gegangen. Vielleicht macht DJ Hero 2 das besser – die Trackliste macht auf alle Fälle soviel her wie in DJ Hero 1. Eine genaue Controller- und Gameplay Inspektion wird folgen.

Den undankbaren vierten Platz darf Assassin’s Creed: Brotherhood von Ubisoft für sich in Anspruch nehmen.
Es gab in der Vergangenheit derartig viele Berichte und News sowie Videos über dieses Spiel das ich das Gefühl habe es bereits mehrfach durchgespielt zu haben und den Multiplayer zur Genüge zu kennen. Allerdings hatte ich Assassin’s Creed: Brotherhood noch nie in der Hand – Zeit das zu ändern!

Den letzten Platz vom Podium belegt RAGE von Bethesda. Hierzu fällt Zeis nur folgendes ein:”RAAAAAAAAAAAAAAAAAAGE!

Silber bekommt Diablo 3 von Blizzard:
Eigentlich würde Diablo 3 auf Platz 1 stehen, doch da nach wie vor kein Releasetermin bekannt ist und das Spiel vermutlich nicht vor Ende 2011 erscheinen wird, habe ich andere Prioritäten.

And the Winner is: Fallout: New Vegas von Bethesda.
In Fallout 3 habe ich, ähnlich wie in Oblivion, viel zu viel Zeit gesteckt. Doch die neuen Waffen, NPCs, Las Vegas/New Vegas, Missionen und Co sehen einfach unwahrscheinlich gut aus. Mein Rollenspieler-Herz schlägt doppelt. Vegas, ich komme!

In Sachen Hardware freut sich Zeis auf StarCraft 2 Peripheriegeräte.
Ich bin ein großer Hardware Liebhaber und habe mehr Headsets als ich im Leben gebrauchen kann. Doch in meinem Schrank ist immer Platz für ein StarCraft 2 Headset, Maus oder Tastatur.

Das Highlight der Messe sind für ihn ganz klar die Showfloors.
Ich werde mich besonders auf das herumstreifen auf dem Showfloors freuen – oft entdeckt man dort kleinere und größere Indyspiele die einem sonst entgehen würden.

Das waren Zeis’ Favoriten und auch ihm wünschen wir viel Spaß auf der gamescom.

Für Lukas sind die Titel Castlevania: Lords of Shadow von Konami und Infamous 2 von Sony die Hingucker der gamescom.

Castlevania deswegen, weil ich der absolute God of War-Fanatiker bin und Castlevania so aussieht, als wäre es ein richtig gutes Game in die Richtung.
Für Infamous 2 deswegen, weil ich den ersten Teil gespielt habe und er definitiv einer meiner besten PlayStation 3-Titel ist und ich wissen will, wie man alles gute aus dem ersten Teil in den zweiten umgesetzt- oder verbessert hat.

Als ehemaligen Wold of Warcraft-Spieler reizt ihn auch das auf der gamescom vertretene Add-On Cataclysm.

Ebenfalls sehr interessant ist Cataclysm (falls vertreten) für mich als ehemaligen und vielleicht-wieder WoW-Spieler. Anhand der Demo könnte meine Entscheidung fallen, ob ich wieder anfange, außerdem sieht das Add-On bislang recht gut aus.

“Weiterhin interessieren würden mich folgende Spiele: Never Dead von Konami, Motorstorm: Apocalypse von Sony, Hunted: Schmiede der Finsternis von Bethesda Softwork, Donkey Kong Country Returns von Nintendo, Raving Rabbits: Die verrückte Zeitreise und Project Dust, beide von Ubisoft. Aus diesem Feld wären aber Never Dead und Hunted meine Favoriten, der Rest ist mehr oder weniger vernachlässigbar.”

Auch zwei Titel bei denen noch nicht klar ist, ob sie auf der gamescom vertreten sind, interessieren Lukas:

Bisher ist noch nichts darüber bekannt, ob diese beiden Titel vorgestellt werden, aber wenn, dann will ich der erste sein der sie spielt: Batman: Arkham City, weil ich zur Zeit in einem richtig großen Batman-Hype drinstecke und Teil 1 absolut genial war. Und Rayman Origins, weil ich Rayman mag und das endlich mal ein richtig gutes oldschool Jump ‘n’ Run für die PlayStation 3 wäre.

In Sachen Hadware ist Lukas auf PlayStation Move gespannt, da er selbst eine PlayStation 3 besitzt.

Für unseren Freund und Redakteur Patrick ist es dieses Jahr seine Premiere auf der gamescom.

Für ihn stehen dieses Jahr die Fortsetzungen ganz oben auf der Liste.
“Star Wars: The Force Unleashed 2 zum Beispiel. Warum? Na, weil der Vorgänger klasse war, die Trailer zum Spiel klasse aussehen und ich seit längerer Zeit mal wieder ein Action Spiel mit wilden Combos und abgefahrenen Spezialattacken brauche.

Ebenfalls ein Auge geworfen hat er auf Dragon Age 2.
Ebenfalls gespannt bin ich auf Dragon Age 2. Auch wenn ich den Vorgänger nur kurz bei einem Freund anspielen konnte, hat mir der Titel viel Spaß gemacht und von guten Rollenspielen westlicher Bauart kann man sowieso nie genug bekommen. Die mangelnden Story-Kenntnisse wären mit der Ultimate Edition des Vorgängers, die im Oktober erscheinen soll, schnell ausgeglichen.

Auch nicht abgeneigt ist er an Rennspielen, was sein Interesse an Gran Turismo 5 zeigt.
Interessiert bin ich dieses Jahr auch an Gran Turismo 5. Nachdem das Spiel ja nun schon seit Jahren in der Schwebe hängt und es nur spärliche Infos gab, bin ich gespannt, wie es mittlerweile um das Maß aller Dinge der Rennspiele steht.

Ein weiteres Spiel auf das ich gespannt bin ist der neueste Zelda Ableger Skyward Sword. Mal sehen, ob die Steuerung sich seit dem Vorgänger Twilight Princess weiterentwickelt hat, aber so oder so, ich bin mir sicher dass es sich auch bei diesem Ableger um ein Traum-Spiel handeln wird.

Der neue Castlevania-Teil macht Patrick ebenfalls neugierig.
Die letzten beiden Spiele die mich noch interessieren sind einerseits Konamis Castlevania: The Lord of Shadows. Wenn die Serie den Sprung in die dritte Dimension heil übersteht, dürfte uns ein richtiger Action-Kracher erwarten. Die Trailer machen dabei durchaus Lust auf mehr.

Zu guter Letzt (und um etwas Abwechslung vom Metzeln zu bekommen) freue ich mich auf weitere Neuigkeiten zu Little Big Planet 2. Den Vorgänger fand ich bahnbrechend und große Klasse. Ich bin aber skeptisch ob sich die Entwickler mit dem Nachfolger nicht etwas übernommen haben. Wenn es wirklich möglich ist, selbst das Genre ändern zu können, dann bin ich baff.

Natürlich wünschen wir auch Patrick einen tollen Tag auf der gamescom.

Zum Schluss möchte ich noch kurz das Wort ergreifen.
Ich finde das Line-Up der diesjährigen gamescom so schwach wie selten zuvor. Es gibt genau zwei Spiele die mich reizen und das sind Gran Turismo 5 und Assassin’s Creed: Brotherhood.

Gran Turismo da Rennsimulation mein absolutes Lieblingsgenre ist und ich seit Teil 2 nicht ein Gran Turismo verpasst habe.
Assassin’s Creed einfach deswegen weil ich Teil 2 genial fand und ich echt Lust auf mehr habe.

Wir haben unsere Meinung gesagt – jetzt seid ihr dran! Sagt uns in der Comment-Sektion auf welche Spiele ihr euch freut

Wir sehen uns auf der gamescom.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>