Assassin’s Creed – Das Ende der Serie schon bekannt

Assassin’s Creed – Das Ende der Serie schon bekannt

Wer kennt sie nicht: erfolgreiche Serien, die einfach kein Ende nehmen wollen oder zumindest nicht auf ein solches zusteuern. Assassin’s Creed mit seinen jährlichen Erscheinungen und unzähligen Spin-Offs gehört auch zu jenen Serien, doch anscheinend steht das große Ende der Serie schon fest.

Wie eruogamer.net berichtet, gibt es schon eine Idee wie und wann die Assassin’s Creed-Serie ihr Ende finden wird. So erläuterte der Game Director von AC4: Black Flag Ashraf Ismail, dass die Bosse des Franchises ein eigenes Marken-Team an ihrer Seite haben, welches die übergeordneten Storyline erarbeitet und überwacht. Dementsprechend hat jede Veröffentlichung der Serie ihren Platz in der Meta-Story, jene bietet aber noch Freiraum für bisher nicht bedachte Ableger.

“Wir haben eine Idee davon, wann das Ende sein wird und wie es sein wird”, so Ismail. “Da aber Yves [Guillemot, CEO] ankündigte, dass wir [Assassin’s Creed] eine jährliche Serie sind, veröffentlichen wir auch ein Spiel pro Jahr. Deshalb haben wir uns selber Raum in der übergeordneten Storyline gelassen, damit wir je nach Setting und den Wünschen der Fans noch Platz in dieser haben. Es gibt aber ein Ende.”

Laut Ismail biete diese bekannte Meta-Story einige Vorteile, welche sich besonders in der gleichzeitigen Entwicklung von mehreren Assassin’s Creed-Teilen bei Ubisoft entfalten können. So ist es aufgrund des Wissens um zukünftige Geschehnisse möglich, diese über mehrere Ableger aufzubauen, ehe sie in einem Spiel eine größere Rolle einnehmen. Damit ist eine natürliche Entwicklung der Dinge möglich.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>