Microsoft sucht TV Produzenten für Xbox

Microsoft sucht TV Produzenten für Xbox

Ein TV Produzent für eine TV Konsole? Was auf den ersten Blick komisch klingt, passt im zweiten Blick wie die Faust aufs Auge in die neue Strategie für die Xbox 360. Denn Microsoft möchte weg von der reinen Gaming-Konsole, hin zum Home Entertainment System.

In einer Stellenanzeige auf dem sozialen Netzwerk Linkedin beschreibt Microsoft die Anforderungen an den TV Produzenten, der zukünftig bei den Microsoft Studios in London angestellt ist.

“Dies ist eine einmalige Möglichkeit ein TV Produzent in einer vollständig neuen Kategorie von innovativen Erfahrungen für die Xbox 360, Kinect und Xbox Live zu sein”, schreibt Microsoft in der Stellenausschreibung.

Es ist also davon auszugehen, dass Microsoft in Zukunft die Entwicklung noch stärker auf die Verbindung von Kinect, Konsole und TV konzentriert, um die Xbox zum zentralen Gerät im Home Entertainment zu machen. Damit versucht Microsoft dann auch folglich seine Position gegenüber der Konkurrenz zu stärken, namenhaft vertreten von Apple mit dem Apple TV, Google mit dem Google TV, Samsung mit seinem Smart TV System und etwas abgeschlagen der PlayStation 3.

Auch wenn dies nach spannenden Entwicklungen klingt, so ist ein Quantensprung zumindest im deutschen Markt in Zukunft nicht zu erwarten, da wir eine recht verfahrene Lizenzsituation hinsichtlich der TV-Rechte haben. So bleiben uns auch bisher Dienste wie Netflix, Hulu und Ähnliches auf der Xbox verschlossen, eine Änderung der Situation ist nicht in Sicht, denn auch die deutschen TV-Sender werden auf ihr Stück vom Kuchen beharren.

Aber abseits der zukünftigen Entwicklung, wie konsumiert ihr eure Filme heute? Über Geräte wie das Apple TV, mit dem TV direkt am Rechner oder etwas ganz Anderes?

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>