Halo 4 – Microsoft hat niemals ein teureres Spiel entwickeln lassen

Halo 4 – Microsoft hat niemals ein teureres Spiel entwickeln lassen

In Zeiten, in welchen die Hobbit – Trilogie mit einem Budget von circa 500 Mio. US-Dollar gedreht wird und ein Max Payne 3 auch mal 105 Mio. US-Dollar kosten darf, fragt man sich zurecht wo das alles noch enden soll. Im Jahr 2007 wurde Halo 3 mit Produktionskosten von etwa 60 Mio. Dollar ins Rennen geschickt. In welchen Sphären bewegen wir uns nun also mit Halo 4 im Jahr 2012?

Microsoft greift nach eigenen Angaben sehr tief in die Tasche, wenn es um die Produktion und die Vermarktung von Halo 4 geht. In einem Interview mit Polygon nennt Phil Spencer, der Leiter der Microsoft Studios, zwar keine genauen Zahlen, jedoch sagt er, dass man sich beim Bugdet und den letztendlichen Kosten weit von allen anderen jemals entwickelten Spielen aus dem Hause Microsoft bewegt.

Diese Behauptung scheint keine wirkliche Überraschung zu sein, betrachtet man die Mühe, mit der Microsoft den wahrscheinlich letzten  Xbox 360 – Exklusivtitel der Halo – Reihe veröffentlicht. Man könnte gar meinen, man wolle nochmal beweisen, dass die Xbox 360 noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Oder versucht man die Fans eventuell so zu begeistern, dass sie darüber hinaus vergessen, dass es vor dem Release von Halo 3 hieß “Finish The Fight” und es eigentlich kein weiteres Halo geben sollte?

Dazu kommt noch die aufwändig produzierte Serie “Forward Unto Dawn”, die bis zum Release in kleinen Episoden wöchentlich auf allen Videoportalen zur Verfügung gestellt wird. Wer nun denkt, dass die Marketingkampagne also in vollen Zügen läuft, der irrt gewältig. Kinospots, Werbetrailer und Plakate sind noch nicht einmal geschaltet.

Man kann also ganz sicher davon ausgehen, dass Halo 4 der größte und gleichzeitig teuerste Spiele-Launch in der Geschichte von Microsoft wird, weit hinter der 200 Mio. US-Dollar Marke.

Was meint ihr, sind diese Ausgaben gerechtfertigt?

Halo 4 erscheint am 06. November exklusiv für Xbox 360.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>