gamescom 2012 – The Unfinished Swan vorgestellt

gamescom 2012 – The Unfinished Swan vorgestellt

von am 16.08.2012 - 17:55

Vive l’art! Mit The Unfinished Swan will sich ein bisher kleines Entwicklerstudio etablieren. Giant Sparrow setzt auf der gamescom 2012 Akzente mit innovativen Ideen, extravagantem Design und fast philosophischem Charakter. Die Pressekonferenz verschaffte uns kreative Einblicke.

Die Suche nach dem Schwan

Das Adventure möchte uns in eine märchenhafte, malerische Welt entführen. Die Geschichte beginnt in einem Schlafzimmer, in dem ein kleiner Junge in seinem Bettchen schläft. Uns wird erzählt, wie er zu dem Gemälde eines Schwans kommt, den er sehr lieb gewonnen hat. Doch eines Tages tritt der Schwan aus dem Bild und ist verschwunden. Nur die tapsigen Fußspuren erinnern an seine einstige Gegenwart.

Mutig treten wir in das Nichts: ein weißer Bildschirm. Verwirrt wenden wir uns an unseren Controller, der uns mit einem Knopfdruck Antwort verheißt. Vorerst. Ein schwarzer Farbklecks platscht auf die weiße Wand. Dann begreifen wir: Diese Welt möchte erschaffen werden. Wir sind der Maler mit dem Pinsel in der Hand.

Im weiteren Verlauf des Spiels wird eine Geschichte aufgedeckt, die Märchencharakter hat. Der Spieler befindet sich in einem unvollendeten Königreich. Die Reise beginnt im Schlossgarten, der durch die fliegenden Pinseltupfer langsam sichtbar wird. Wir entdecken Statuen, Pflanzen und Tiere; die Fußspuren und einzelne Ballons am Himmel sind der Wegweiser. Wohin führt uns diese Reise?

Künstlerische Aspekte

Kann ein Videospiel Kunst sein? Diese Frage wird mit The Unfinished Swan angerissen. Ian Dallas, Entwickler von Giant Sparrow, erzählt uns begeistert von der Idee bis zum Werk. Inspiration war für ihn unter anderem die wunderbare Geschichte um Alice im Wunderland. Das Studio wollte eine “unsichere” Welt erschaffen, die erkundet werden will. Das Spiel ist dabei in einfachen Schwarz- und Weißtönen gehalten, ab und zu überraschen Farbelemente wie die gelben Fußtapser des Schwans. Sind es anfangs noch undefinierte Farbspritzer, die an Wänden und Gegenständen abprallen und diese abzeichnen, wurde uns im späteren Spielverlauf ein zarterer Pinselstrich versprochen. Langsam entsteht das Stadtbild, das sich zu einer Skizze mit seichten Schattierungen entwickelt. Es scheint, als sei man allein mit dem Schwan in dieser Welt, der nach kurzweiligem Vorbeihuschen immer wieder im Nichts verschwindet. Bewegende Elemente wie rasch wachsende Schlingpflanzen, hüpfende Frösche und eine Art Seeungeheuer verschaffen uns dennoch eine leise Ahnung davon, dass noch mehr in diesem unergründlichen Reich existiert.

The Unfinished Swan wird für die PlayStation 3 erscheinen. Die Move-Technologie unterstützt die Effekte des Spiels. Das Veröffentlichungsdatum ist noch nicht bekannt.

Fazit

Ähnlich wie bei dem hochgelobten und außergewöhnlichen Adventure Journey von thatgamecompany lässt es uns den Atem anhalten und uns auf die Suche nach etwas begeben, das wir zuerst nicht benennen können, das uns aber unweigerlich fasziniert. Das innere Kind freut sich. Ein individuelles, schönes Spiel, das wir zur Abwechslung auch gebrauchen können. Die Story lässt uns nach dieser Präsentation ebenso unvollendet zurück wie der Name des Spiels schon verrät. Reizvoll.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>