Zukünftige Metal Gears mit Social-Media Aspekten?

Zukünftige Metal Gears mit Social-Media Aspekten?

Hideo Kojima hat noch viel vor mit der Metal-Gear-Serie, welche nach neuesten Aussagen Kojimas in Zukunft vielleicht sogar Aspekte des Social-Gamings beinhalten wird.

Wie man einem Interview der Seite CVG entnehmen kann, äußerte sich Metal-Gear-Erfinder Hideo Kojima dazu, ob die Welle von neuen Social-Games eine Gefahr für Old-School-Spiele darstellt. Dieser meinte nur, dass Social-Games und Hardcore-Games sich in Zukunft vereinen werden, da sie an sich nicht so unterschiedlich sind.

Ich glaube nicht, dass diese zwei Sparten so unterschiedlich sind und beide, Social-Games als auch Hardcore-Games, werden sich vereinen. Ab einem gewissen Punkt werden die sozialen Aspekte sich den Core-Games annähern. Ich glaube in der Zukunft wird sich Metal Gear in gewissen Sachen ändern, um soziale Aspekte zu integrieren.

Dass Es klappt zeigen uns andere Spiele, die derzeit auf dem Markt sind, so Kojima. Generell habe er ganz viele Ideen, wie man Soziales einbauen könne, um noch mehr Spaß zu haben, aber darüber könne er jetzt noch nicht sprechen.

Das Ziel ist es nicht zu sagen ob es Social oder Core ist, denn das Spiel verwendet Soziales um verschiedene Core-Gruppen zu verbinden sodass man eine Core-Spielerschaft hat aber dann, durch soziale Methoden, können Core-Gamer mit nicht Core-Gamer interagieren.

Hört sich ja alles schön und gut an, aber ob ein Core-Gamer wirklich die Interaktion mit einem Casual-Spieler sucht und dies auch noch in einem Stealth-Game? Wir lassen uns überraschen und hoffen, falls eine soziale Komponente in das Metal-Gear-Universum kommt, das es eine sinnvolle Erweiterung des Erlebnisses “Metal Gear” darstellt.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>