Assassin’s Creed 3 – Gegner können nicht skalpiert werden

Assassin’s Creed 3 – Gegner können nicht skalpiert werden

von am 02.05.2012 - 14:31

Du kannst geh’n, aber deine Kopfhaut bleibt hier! Was schon Die Ärzte über Indianer sangen, ist auch bei vielen Leuten eine der ersten Assoziationen zu den Ureinwohnern Amerikas. Doch in Assassin’s Creed 3 wird man nicht auf diesen Brauch stoßen, der Protagonist Conner wird den Schopf seiner Feinde in Ruhe lassen.

Gegenüber Digital Spy erklärte der Development Director Tommy Francois, dass es in Assassin’s Creed 3 nicht möglich sein wird, geschlagene Gegner zu skalpieren. Er begründete diese Entscheidung einerseits mit dem Hinweis auf historische Authentizität und andererseits mit dem geplanten Gewaltgrad.

“Unser Held Conner ist ja halb Brite und halb uramerikanischer Herkunft. Außerdem kommt er vom Stamm der Mojave und unsere Nachforschungen haben ergeben, dass diese Indianer ihre Gegner nicht skalpierten.”

Weiterhin wäre Assassin’s Creed 3 durch das Skalpieren der Gegner nur unnötig brutaler geworden; gleichzeitig würde es aber nicht zur Verbesserung des Gameplays beitragen, so Francois. Deshalb entschied man sich bei Ubisoft schlussendlich gegen dieses Feature.

Assassin’s Creed 3 soll Ende Oktober für Xbox 360, PlayStation 3 und PC erscheinen.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Nina 4. Mai 2012 um 12:53 04.05.2012 - 12:53

Das ist in meinen Augen ein absolut vernünftiger und nachvollziehbarer Grund, um auf bestimmte – ich nenn es mal salopp “Gimmicks” zu verzichten. Außerdem trägt es zusätzlich dazu bei, gängige Clichés zu begraben. Sinnvoll und angemessen.