Assassin’s Creed funktioniert nicht als Co-op

Assassin’s Creed funktioniert nicht als Co-op

In einem Interview hat Jean-Fracois Boivin erläutert, dass das Assassins Creed Universum zu komplex ist, um einen Co-op Modus sinnvoll nutzen zu können.


Um der Komplexität des Spieles gerecht zu werden müssten in einem Co-op beide Charaktere im Animus sein, sagte Boivin zu Videogames Daily.

“Man muss erstmal zurück zum Assassin’s Creed Universum kommen und dahin, was Assassin’s Creed überhaupt ist, denn Assassin’s Creed ist die Geschichte von Desmond Miles und einer Maschine die man Animus nennt, in der er die genetischen Erinnerungen seiner Vorfahren durchlebt.” sagt Boivin.

“Wenn man also etwas wie einen Co-op erklären wollte, müsste man das in dem Universum mit Desmond tun, mit den Assasinen und den Templern. Man müsste ein Subjekt finden, das Vorfahren im selben Zeitabschnitt und am selben Ort hätte wie Ezio und man bräuchte einen zweiten Animus.”

“Man muss drüber nachdenken, denn es ist ein sehr komplexes Universum. Es ist sehr einfach Fehler in der Logik zu finden und sobald man sie findet wird man billig. Und wir sind nicht billig, wir wollen der Komplexität des Universums treu bleiben und ich glaube das ist es, was Assassin’s Creed zu einem sehr gutem und einzigartigem Spiel macht.”

Trotzdem findet Boivin die Idee eines Co-op Modus im Spiel äußerst Interessant. Aber “wenn es keinen Sinn macht können wir es nicht tun, werden wir es nicht tun”.

Assassin’s Creed Brotherhood erscheint bei uns am 19. November 2010.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>