Neue Infos zu Halo 4

Neue Infos zu Halo 4

Die Halo-Serie, die mit Halo 3 eigentlich das Ende der Trilogie feierte und mit Halo: Reach einen Prequel ablieferte, wird jetzt ja bekanntlich von 343 Industries fortgeführt und genau zu diesem Sequel gibt es jetzt neue Informationen.

Wie man einem Bericht von ign.com entnehmen kann, sickerten durch Abonnenten des amerikanischen Videospielmagazins Game Informer neue Informationen zu Halo 4 durch. Die neueste Ausgabe des Magazins wird mit Halo 4 seine Top-Story haben und Abonnenten war es schon im Vorhinein möglich, online Einblicke ins Magazin zu erhalten.

Die Story setzt vier Jahre nach dem Ende von Halo 3 an. Der Master Chief erwacht aus der Kryostasis, nachdem Cortana Eindringlinge im verfallenden Schiff des Master Chiefs ausgemacht hat. Die Allianz, die bis dahin in einer Waffenruhe mit der Menschheit stand, greift aus keinem näher bekannten Grund wieder an.
Die Story nach dem Erwachen des Master Chiefs dreht sich um die Selbstfindung des Master Chiefs beziehungsweise um die Selbstfindung Johns. Das Storyelement der wilden Cortana wird in Halo 4 ebenso einen Platz finden wie auch ein neues Aussehen der künstlichen Intelligenz.
Bisher ist nicht bekannt, warum die Allianz das Schiff des Master Chiefs angreift, warum die Allianz die Waffenruhe gebrochen hat und welche Rolle die Allianz in der neuen Storyline spielen wird.

Die Story von Halo 4 wird auch im Multiplayer stattfinden, welcher den Namen “Infinity” tragen wird. Es wird direkte und indirekte Verbindungen geben, jedoch ist noch nichts Näheres zum Ausmaß der Verbindungen bekannt. Die wahrscheinlich markanteste Änderung innerhalb des Multiplayers ist wohl der Wegfall der Allianz. Im neuen Multiplayer werden die Spieler als rote und blaue Spartans in das Gefecht ziehen. Grund hierfür ist, dass 343 Industries ihren Fokus auf die Spartans IV legen will. Damit dieser Wechsel auch schlüssig in die Geschehnisse des Spiels passt, sind alle Multiplayer-Spiele eigentlich Trainingsmissionen für die Spartans IV.

Neben dem veränderten Multiplayer wird es auch alleinige Missionen für vier Spieler geben, die sogenannten “Spartan Ops”. Diese werden voller Herausforderungen und Cutscenes sein, welche wöchentlich erscheinen. Solche Updates sollen noch Monate nach dem Release folgen, um die Spieler am Ball zu halten. Aber um Platz für die Spartan Ops zu haben, wurde leider der Firefight als eigener MP-Modus gestrichen.

Waffentechnisch wird sich auch einiges ändern. Es wird ein Wiedersehen mit alten Waffen geben, wie etwa der Plasma Pistole, dem Snipergewehr oder der Battle Rifle. Zu den wiederkehrenden Waffen gesellen sich weitere alte Waffen und ganz neue Waffen, die bisher noch nicht bekannt sind. Im MP werden Waffen keinen festen Platz mehr auf den Maps besitzen, sondern an zufälligen Punkten, welche über die ganze Map verteilt sind, auftauchen.

Die wichtigste Änderung sind wahrscheinlich die sogenannten Loadouts. Im Gegensatz zu früheren Spielen, in denen alle Spieler mit den gleichen Waffen starteten, wird es jetzt jedem möglich, seine eigenen Startbedingungen festzulegen. Es muss eine primäre Waffe, eine sekundäre Waffe, ein Granatentyp und eine Schild-Fähigkeit gewählt werden. Zu Letzterem zählen eine aktive Camouflage, ein Jetpack oder ein Hologramm.
Halo-Kundigen ist sicher der Wegfall des Sprintens als eigene Fähigkeit aufgefallen. Dies ist nicht mehr wählbar, da inzwischen jeder Spartan fähig ist zu sprinten. Im Ausgleich zum Wegfall des Sprintens als Fähigkeit wird es eine Blutsväter-Vision geben, mit der man in bester Batman-Manier durch Wände blicken kann. Andere Fähigkeiten können durch Spartan Points, die In-Game Währung, freigeschaltet werden. Durch Spartan Points wird es auch möglich sein, weitere Spartan Ops freizuschalten.

Was haltet ihr von den Neuerungen? Waren sie nötig oder hätte 343 Industries alles beim Alten belassen sollen? Und viel wichtiger: Wie gefällt euch der Fokus auf John, der Person hinter dem Master Chief?

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>