Assassin’s Creed 3 – Setting-Wünsche der Autoren und Fans

Assassin’s Creed 3 – Setting-Wünsche der Autoren und Fans

von am 05.04.2012 - 17:02

Nachdem das Heilige Land, Italien, das Osmanische Reich und die Amerikanische Revolution abgehakt wären, steht nun die Frage im Raum: Welches coole Setting für einen neuen Assassin’s Creed-Ableger gäbe es noch? 

Der Projektleiter und Ubisofts Creative Director Alex Hutchinson spricht mit den englischsprachigen Kollegen von OXM über die verschiedenen Setting-Möglichkeiten von Assassin’s Creed.

So können sich die Autoren der Serie laut Hutchinson ein Setting in Indien vorstellen. Die meisten Fans haben sich jedoch einen Ableger vorgestellt, der in Japan spielt – stattdessen erscheint im Oktober 2012 der dritte Teil der Assassin’s-Creed-Reihe, der sich mit der Amerikanischen Revolution befasst.

“Wenn man sich etwa das Japan zur Zeit der Samurai ansieht, bemerkt man schnell, dass man schon eine Menge Ninja-Spiele gespielt hat und es gar nicht so interessant ist, wie man zunächst dachte. Die drei meistgewünschten Settings sind der Zweite Weltkrieg, das feudale Japan und das Alte Ägypten. Ich glaube, das sind so ziemlich die schlimmsten Orte für ein Assassin’s-Creed-Spiel.”

Zwar verrät Hutchinson keine Gründe zu dieser Aussage, doch immerhin schließt er den Autoren-Wunsch und somit ein Indien-Setting nicht aus. Wo würdet ihr mit eurem (vielleicht sogar weiblichen Assassinen) zukünftig gerne herumschleichen?

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>