Sony: Die 3G Vita ist nur ein Experiment

Sony: Die 3G Vita ist nur ein Experiment

Der Standard 3G, der den UMTS-Datentransfer über Mobilfunknetze beschreibt, findet sich heutzutage in jedem schnöden Handy. Neu ist jedoch das 3G-Feature in den Handheld Gaming Devices, wozu auch die kommende Playstation Vita gehört. Sony selbst nennt das Feature ein Experiment.

Das ließ zumindest Sony Manager Shuhei Yoshida gegenüber Industry Gamers verlauten. Eine tragbare Konsole, für die man monatliche Gebühren bezahlen müsse, sei ein durchaus dubioses Konzept und Sony ist sich dessen bewusst.

“Die 3G-Kompatibilität in einer tragbaren Konsole ist absolut neu. Als wir an dem Design der Hardware gearbeitet haben, haben wir an das geglaubt, was mit 3G möglich ist, aber ohne das Gerät auf dem Markt können die Entwickler nichts ausprobieren und kein Feedback von den Nutzern sammeln … Es dauert Jahre zu experimentieren und neue Wege zu finden, um das zu nutzen; aber wenn wir nicht irgendwo starten, können wir gar nicht experimentieren.”

Des Weiteren glaubt Yoshida, dass die 3G-Features die Vita zu einem sozialeren Erlebnis machen werden. Yoshida betont weiter, dass dies zwar alles auch über Wi-Fi möglich wäre, doch das sei nicht überall verfügbar. Dennoch wäre 3G nicht ideal für Online-Spiele, aber für einige asynchrone soziale Features sei es ideal.

Wie steht es bei euch? Holt ihr euch einen Datentarif extra für eure Playstation Vita?

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>