Atlus: Neues Persona Spiel in der Mache und Persona 4 wird neu aufgelegt

Atlus: Neues Persona Spiel in der Mache und Persona 4 wird neu aufgelegt

von am 31.08.2011 - 21:20

Die Fans der Serie Shin Megami Tensei: Persona haben schon fast alle Hoffnung auf einen weiteren Teil der Serie fahren lassen, doch die japanische Gaming Zeitschrift ”Famitsu” gab in ihrer aktuellen Ausgabe mehr als nur Anlass zur Hoffnung (via Andriasang): Persona 5 wird bereits produziert und entwickelt!

Manch ein Freund gepflegter japanischer Rollenspiel-Unterhaltung mag sich nun denken: “Hell, yeah!” Denn Publisher Atlus, der zur Zeit mit dem Erotik-Horror Catherine am Start ist, lässt in der aktuellen Ausgabe der Famitsu bekannt geben, dass man bereits die Pre-Production Phase hinter sich gebracht habe und nun mit der Entwicklung von Persona 5 beginnt. Das Team besteht aus den üblichen Verdächtigen, darunter Produzent Katsura Hashino, Charakterdesigner Shigenori Soejima und Komponist Shouji Meguro.

Zudem werde es ein Remake von Persona 4 für die neue Handheld Konsole von Sony, die PS Vita, geben, eine entsprechende Teaser-Webseite ist schon online, leider noch ohne jeden Inhalt.

Unter dem Namen Persona 4: The Golden bringt das aufpolierte Machwerk neben einem neuen Charakter, namens Mary, auch 50% mehr Sprachausgabe als im PS 2 Titel, die Möglichkeit über WiFi Freunde zur Hilfe zu holen, falls ein Dungeon zu schwierig wird, neue Anime-Sequenzen und ein neues Opening, inkl. neuem Song.
Außerdem sollen Features hinzugefügt werden, die Fans bei Atlus angefragt haben, was genau wird noch nicht verraten, aber es fällt wahrscheinlich unter das Stichwort “Fan-Service” – und das kann bekanntlich alles sein.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>