Nintendo 3DS goes 2D

Nintendo 3DS goes 2D

von am 24.03.2011 - 20:33

Hideki Konno, Leiter der Abteilung Analyse und Entwicklung von Nintendo, gab in einem Interview bekannt, dass alle Nintendo 3DS Spiele auch vollständig in 2D spielbar sein sollten. 3D also nur als Gimmick für den neuen Handheld?

Es gibt Menschen, die aufgrund einer Fehlstellung ihrer Augen nicht 3D sehen können. Hierbei ist nicht die Tiefenschärfe der Realität, sondern die auf einem Bildschirm gemeint.
Bei dem Nintendo 3DS werden die Augen “ausgetrickst”. Jedes Auge muss eine andere Schärfe wahrnehmen und ist somit einer höheren Belastung ausgesetzt. Dies kann zu Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit führen.

Hideki Konno befürchtet, dass wegen solchen Fällen der Absatzmarkt des Nintendo 3DS sinken könnte. Und genau deswegen gibt es an dem Gerät einen Regler für 3D Effekt, mit welchem man nicht nur die Stärke reguliert, sondern auch vollkommen auf 2D umstellen kann. Desweiteren möchte Nintendo, dass sämtliche Spiele des Nintendo 3DS auch im 2D-Modus spielbar sind.
Dies ist nicht bindend für externe Entwickler, jediglich für Spiele von Nintendo.

Erinnert ihr euch noch an den ersten Trailer des 3DS?

Genau das wäre das vollkommene 3D Erlebnis gewesen, die “Neue Generation”, welche uns versprochen wurde: Das “Nicht-Sichtbare” im eigentlichen Bildschirm verstecken, was erst durch die 3D-Funktion sichtbar wird.

Aber bleiben wir fair, es gibt viele Menschen denen dieser Zugang zum Dreidimensionalen für immer verschlossen bleibt, wie zum Beispiel Menschen, die nur ein funktionsfähiges Auge haben.

Letztendlich hat sich Nintendo entschlossen den Nintendo 3DS für alle zugänglich zu machen. So bleibt uns nur zu hoffen, dass einer der vielen Entwickler den Mut hat auch für eine kleinere Anzahl an Menschen so einen Next-Generation Titel zu veröffentlichen.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>