Mortal Kombat 9 – Warner will Verbot für Australien anfechten

Mortal Kombat 9 – Warner will Verbot für Australien anfechten

von am 02.03.2011 - 14:16

Die Mortal Kombat Reihe hatte es seit eh und je aus verständlichen Gründen bei der Jugendfreigabe schwer. Nun wurde letzte Woche bekannt, dass der neunte Teil der Serie in Australien keine Freigabe bekommen hat. Doch Warner möchte das nicht akzeptieren und wird deswegen das Verbot anfechten.

Weil in Australien die Höchstfreigabe des Jugendschutzes bei Ab 15 Jahren liegt, hatten es die saftig unterlegten “Fatalities” natürlich schwer, eine Freigabe zu bekommen. Nach einiger Überlegung hat Publisher Warner aber beschlossen, in Revision zu gehen. So äußerte sich der australische Standort folgendermaßen: “WBIE Australia ist der Meinung, dass der Gewaltgrad im Spiel auf Augenhöhe mit vielen anderen auf dem australischen Markt erhältlichen liegt.

Aus diesem Grund wird Mortal Kombat 9 nochmals – ohne jegliche Kürzungen – zur Prüfung vorgelegt. Die Aussichten auf Erfolg sind dabei allerdings eher gering. Auch in Deutschland ist das Erscheinen des Spiels noch ungewiss: Anfang Februar gab es die Nachricht, dass sich Publisher Warner noch in Gesprächen mit der USK befindet. Sollte alles glatt laufen, wird Mortal Kombat 9 ab April in den Händlerregalen stehen. Und wenn nicht, bleibt ja immer noch der Import…

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>