Nintendo 3DS – Angeblich doch nicht schädlich für die Augen

Nintendo 3DS – Angeblich doch nicht schädlich für die Augen

von am 06.01.2011 - 12:19

Schädlich, oder nicht schädlich – das ist hier die Frage. Nachdem Nintendo eine Warnung herausgegeben hat, wonach die 3D-Effekte ihrer kommenden Taschenkonsole ungesund für die Augen von Kindern unter sechs Jahren sein könnten, widersprechen nun führende Augenspezialisten dieser Aussage.

Die große Tageszeitung New York Times sprach laut eigener Aussage mit einigen der besten Augenärzten über Nintendos Warnung. Das eindeutige Urteil der Spezialisten: Es gibt keine wissenschaftlich fundierten Erkenntnisse, die diese Vorsichtsmaßnahme bei dem 3DS rechtfertigen könnten.

“In der Tat sollte das Betrachten von dreidimensionalen Bildern im Kino oder in Videospielen keinerlei schädlichen Einfluss haben”
, so Dr. Lawrence Tychsen von der Washington University in St. Louis. Tychsen stützt diese Aussage auf Versuche mit Rhesusaffen, die täglich mit einer 3D-Brille auf entsprechende Bildschirme schauten. Das Ergebnis des Experiments: Es konnten keinerlei Beeinträchtigungen bei den Affen festgestellt werden.

Auch Dr. David Granet von der University of California in San Diego widerspricht der Warnung von Nintendo. Laut seiner Aussage entbrannte in einem Online-Forum für Augenärzte eine lebhafte Diskussion, wie Nintendo auf seine Schlussfolgerung kommt und auf welchen wissenschaftlichen Erkenntnissen diese Warnung für den 3DS basiert. Die Frage sei doch vielmehr, ob man wirklich möchte, dass sein dreijähriges Kind schon Videospiele spielt, so Dr. Granet.

Doch Nintendo lässt sich nicht verunsichern. Auch auf Anfragen hin rückt der japanische Entwickler nicht von seiner Position ab und empfiehlt weiterhin, dass Eltern die 3D-Funktion des 3DS bei Kindern unter sechs Jahren sperren sollten. Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste, wird man sich bei Nintendo wohl gedacht haben.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>