Just Cause – Verfilmung will sich an James Bond orientieren

Just Cause – Verfilmung will sich an James Bond orientieren

von am 17.12.2010 - 15:03

Schon seit längerem ist ja bekannt, das eine Verfilmung der Action-Reihe Just Cause geplant ist. Nun gaben Adrian Askarieh und Eric Eisner von L+E Pictures einige Details zu dem Film bekannt. Unter anderem will man sich bei dem Film an keinem geringeren als Doppel-Null-Agent James Bond orientieren.

Auf der offiziellen Internetpräsenz von Just Cause wurde nun ein Interview mit den beiden Herren veröffentlicht, das uns etwas genauere Informationen zu der Verfilmung verrät:

“Es (Just Cause) ist ein großartiges Action-Adventure mit einer starken Haupfigur. Zwei Grundvoraussetzungen für einen guten Actionfilm (…) Wir wollen unser Casino Royal”
, sagte Askarieh.

“Die große Reichweite der Spiele und, wie Adrian schon sagte, der der Scorpion-Charakter haben mich fasziniert. Ich habe das Gefühl, wir haben hier die Zutaten für einen richtig guten Actionfilm, der hoffentlich auch zu einem eigenen Franchise werden könnte”, fügte Eisner hinzu.

Zusätzlich wurde bekannt gegeben, dass in dem Film eine komplett neue Geschichte erzählt wird. Darin soll die Verwandlung von Rico in Scorpio näher dargestellt werden. Dabei darf der berühmt berüchtigte Enterhaken aus den beiden Spielen natürlich nicht fehlen! Außerdem sollen die Stunts und die Kampfszene äußerst real wirken.

Das komplette Interview könnt ihr euch übrigens auf der offiziellen Seite von Just Cause zu Gemüte führen.

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>