VAMPYR im Serien-Format

VAMPYR im Serien-Format

von am 17.08.2018 - 20:43

Dontnod Entertainment haben mit ihren storybasierten Games an sich schon ordentlich Stoff geboten und was bei Kinoproduktionen bisher nur bedingt oder überhaupt nicht funktioniert hat, könnte sich im Serien-Format für das Heimkino vielleicht ändern…

Heute wurde bekannt, dass FOX 21 sich die Rechte für eine TV-Umsetzung von VAMPYR gesichert hat. Diese besitzen sogar bereits die Rechte für LIFE IS STRANGE, welches ebenfalls aus der Spieleschmiede von Dontnod Entertainment stammt.

Grundsätzlich keine schlechten Vorzeichen, denn immerhin wurden über FOX 21 sehr erfolgreiche Serien wie Sons of Anarchy (😍),  Burn Notice und Malcolm mittendrin produziert.

Die düsteren Abenteuer um den vampirischen Protagonisten Jonathan Reid in Szene zu setzen, könnte über eine Serie durchaus funktionieren. Das liegt in meinen Augen aber besonders daran, dass sich Serien weit mehr Zeit für ihre Charaktere nehmen können und auch beim Aufbau mehrerer Handlungsstränge, keinem übermäßigen Zeitdruck erliegen. Das sind auch die Gründe, warum Videospiel-Verfilmungen meistens gefloppt sind. Spürbarer Zeitdruck und fehlender Tiefgang!

Besonders VAMPYR lässt Hoffnungen auf eine gelungene Umsetzung aufkommen, denn während LIFE IS STRANGE für eingefleischte Fans doch eine sehr gefestigte Geschichte liefert, bietet VAMPYR hier mehr Spielraum für neue Erzählungen, die rund um das Hauptgeschehen gesponnen werden können. 

Bedenkt man allein die Vielzahl an Nebencharakteren, die allein das Videospiel zu bieten hat, gibt es auf jeden Fall ausreichend Grundmaterial.

Die Adaptierung wird hierbei DJ2 Entertainment und Wonderland Sound & Vision überlassen. 

Unseren Test zu VAMPYR findet ihr hier: Review

 

 

Kommentare

Sag etwas, mein Freund!

Jetzt hast du die Gelegenheit die Person zu sein, zu der deine Mutter dich immer machen wollte: Freundlich, höflich und klug!

Du darfst grundsätzliches HTML und diese Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>